Newsletter 2016-02-23

Mutiert LinkedIn zum Selbstbedienungsladen?

Der Börsenkurscrash von LinkedIn hat alle aufgeschreckt. Aktienanalyst Paulo Santos hat sich die Zahlen näher angeschaut und stellt fest, dass LinkedIn exorbitandt Stock-based-Options als Teil des Gesamtvergütungspakets an seine Mitarbeiter gewährt.

>>> Hier weiterlesen

 

Wolfgang Brickwedde von ICR stellt die Frage, was der Börsenkurs mit Recruiting zu tun hat
>>>hier weiterlesen

 

Relaunch Stellenonline.de: Neue Funktionen für Bewerber und Arbeitgeber

Zum 15. Februar 2016 wurde die Jobbörse stellenonline.de grundlegend überarbeitet. Zusätzlich zum neuen Erscheinungsbild erfolgte auch die Umfirmierung in stellenonline.de Aktiengesellschaft. Mit dem neuen Auftritt sind viele technische Optimierungen verbunden.

 

>>> Hier weiterlesen

 

Zukunftsangst? Futability-Autorin Melanie Vogel zeigt Lösungen auf

Die Zukunftsangst hat jetzt einen Namen: VUCA. Dieses Acronym steht für Volatility, Uncertainty, Complexity und Ambiguity.

Mit Futability zeigt Melanie Vogel in ihrem brandneuen Buch Lösungsansätze auf, die wie mit einem Schweizer Armeemesser zurechtgeschnitten werden können. Die Selbst-Check Einschübe animieren die Leser, über die angesprochenen Fragen nachzudenken und so zu einer eigenen Meinung zu gelangen.

>>> Hier weiterlesen

Pole Position bei den Kandidaten: Weshalb Stepstone Bewerbers Liebling ist.

Jobbörsen spielen im Wettbewerb der Recruiting-Kanäle nach wie vor eine entscheidende Rolle. Für eine erfolgreiche Personalbeschaffungskampagne müssen Arbeitgeber jedoch die richtige Jobbörse sorgfältig auswählen, um nicht von vornherein ihr Budget für den optimalen Recruiting-Mix und der Schaltung von Stellenanzeigen in falschen  Jobportalen zu kompromittieren.  Dabei steht HR immer im Spannungsfeld der betrieblichen Belange. Die Besetzung von Fachkräfte-Positionen erfordert ein sorgsam geplantes Vorgehen, bei der Besetzung von Routine-Positionen ist häufig Schnelligkeit gefragt. In jedem Fall muss HR in der Lage sein, die Entscheidung für die Zusammenarbeit mit einer Jobbörse dem Fachbereich gegenüber zu begründen. Können Fachkräfte nicht wie gewünscht recruitiert werden, taucht häufig der Vorwurf einer falschen Jobbörsen-Auswahl in den Diskussionen auf. In vielen Fällen stochern dann Fachabteilung und HR im Nebel der Jobbörsen –  konkrete Informationen sind oft Mangelware. Eine Analyse zeigt, wo Stepstone bei Kandidaten die Nase vorn hat.

 >>> Hier weiterlesen

Azubi-Joker: Eine neuer WhatsApp-Dienst hilft Berufsstartern weiter

Eine Milliarde WhatsApp-Nutzer weltweit schreiben sich täglich Kurznachrichten, chatten in Gruppen oder senden sich Bilder und Videos. Vor allem junge Menschen haben die konventionelle SMS längst in Rente geschickt und tippen stattdessen lieber auf das grüne WhatsApp-Logo auf ihrem Smartphone, um sich auszutauschen. Ab sofort haben auch junge Berufseinsteiger die Chance, ihre Themen um einen wichtigen Gruppenbetreff zu erweitern, denn: Die Ausbildungsplattform AZUBI.DE bietet als erste Jobbörse bundesweit einen kostenfreien WhatsApp-Infoservice an.

Über den AZUBI-JOKER erhalten angehende Auszubildende Antworten auf alle Fragen rund um ihren Berufseinstieg. Das Versprechen: Innerhalb von nur 24 Stunden sendet der AZUBI-JOKER eine individuelle Antwort per Textnachricht auf das Smartphone des Fragestellers. Welche Ausbildung passt zu welchen Interessen und zu welchem Schulabschluss? Welche Ausbildungsplätze sind derzeit besonders vielversprechend? Und wo finde ich die richtigen Azubi-Jobs? Der Bandbreite an Fragen sind kaum Grenzen gesetzt.

>>> Hier weiterlesen

Was bringt Active Sourcing?

Mit rund 40% hat sich der Anteil derjenigen Arbeitgeber, die sich neben der Schaltung von Anzeigen proaktiv auf die Suche nach potentiellen Kandidaten machen, in den letzten fünf Jahre verierfacht.

Wie sehen die ersten gemachten Erfahrungen aus, hatten wir bereits 2013 für den ersten Active Sourcing Report gefragt. Seitdem sind bereits 3 Jahre vergangen und ein neuer Blick auf die Thematik hat sich ergeben. Einige Fragen bleiben gleich, andere stellen sich neu oder anders:

  • Wie viele Profile werden ausgesucht, wie viele angeschaut?
  • Arbeiten Active Sourcer im Büro oder von zu Hause?
  • Was sind erfolgreiche Inhalte einer Ansprache in Sozialen Netzwerken?
  • Wer verschickt eigentlich die Ansprache: Recruiter oder zukünftiger Chef selber?
  • Wie hoch ist die Response-Rate? Was ist ein guter Wert?
  • Wie viele Kandidaten kommen ins Interview, wie viele werden eingestellt?
  • Wie oft sollte man Kandidaten „erinnern“?
  • Welche Sozialen Netzwerke oder andere Quellen nutzt die „Konkurrenz“
  • Welche Quellen sind die erfolgreichsten?

Hier können Sie an der Erhebung teilnehmen

 

Personalberatung 2020: Ein Roundtable-Event

Diskussionen und Erfahrungsaustausch helfen Event-Teilnehmern, die Herausforderungen der Personalberatung der Zukunft zu erkennen – und zu lösen. Die HR Consult Group AG lädt am 16.3. in Heidelberg ein.

 

>>> Hier weiterlesen

Kienbaum Gehaltsanalyse: Chef-Gehälter in öffentlichen Unternehmen steigen um 3,4 Prozent.

„Im Wettbewerb um richtig gute Führungskräfte stehen die öffentlichen Unternehmen auch in Konkurrenz zur Privatwirtschaft. Da ist es wichtig, dass das nach wie vor vorhandene Gefälle nicht zu groß wird, um gute Leute zu halten. Trotzdem sind in diesen Unternehmen häufig andere Managertypen gefragt, die noch langfristiger denken und handeln und die gesellschaftliche Komponente ihres Berufs betonen“, sagt Martin von Hören, Mitglied der Geschäftsleitung bei Kienbaum und Experte für Vergütungsfragen im öffentlichen Sektor.

>>> Hier weiterlesen

Informationen über Gehaltsvergleiche in anderen Branchen und Berufen finden Sie hier: http://bit.ly/ZsNGZC

Weidmüller kümmert sich um MINT-Nachwuchs

Uta LewienInteresse an Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (oft auch MINT-Fächer genannt) wird von Technologieunternehmen auch beim potentiellen Nachwuchs hoch geschätzt. Der Elektrotechnikspezialist Weidmüller engagiert sich darum auch gerne beim Camp des nationalen Schul-Exzellenz-Netzwerks MINT-EC mit dem Schwerpunktthema Automationstechnik.

>>> Hier weiterlesen
 

Mit freundlichen Grüßen
Gerhard Kenk
Crosswater Job Guide

 

 
Jobsuche mit Indeed
was
Stichwort, Jobtitel oder Unternehmen (z.B. Ingenieur, Vertrieb)
wo
Ort, Bundesland oder Postleitzahl
jobs von Indeed Jobsuche
cw1