Recruiter Dashboard Multi-Posting

Archive for the ‘Arbeitsmarkt’ Category

Junge geduldete Migranten haben vor Ort unterschiedliche Chancen auf Ausbildung

 

Angela Bauer

Angela Bauer

Vor dem Hintergrund der Diskussion um fehlende Fachkräfte hat Deutschland seit 2009 den Zugang zum Ausbildungsmarkt für junge geduldete Migranten erleichtert. Die Umsetzung dieser geänderten politischen Vorgaben hat das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Fallstudien untersucht und festgestellt, dass es dabei vor Ort deutliche Unterschiede gibt.

Read the rest of this entry »

Fachkräftemarkt 2015: Bedarf bleibt hoch

Dr. Sebastian Dettmers, Stepstone

Dr. Sebastian Dettmers

Die Nachfrage nach Fachkräften ist 2014 im Vergleich zum Vorjahr um  13 % gestiegen. Laut einer StepStone Studie wird der Bedarf an qualifiziertem Personal in Deutschland 2015 das hohe Niveau halten.

Düsseldorf. Bei der Suche nach Mitarbeitern stellen die Bereiche IT sowie Ingenieurwesen und Technik für deutsche Arbeitgeber derzeit die größte Herausforderung dar. Das ist das Ergebnis einer Studie, für die Deutschlands führende Online-Jobbörse StepStone Unternehmen befragt hat. Zusätzlich wird die Personalsuche für die Berufsfelder Finanzen, Ärzte sowie Kranken- und Altenpflege als besonders anspruchsvoll eingeschätzt.

Read the rest of this entry »

Der Arbeitsmarkt im Dezember 2014: Günstige Entwicklung zum Jahresende

Frank-Jürgen Weise, Bundesagentur für Arbeit

Frank-Jürgen Weise, Bundesagentur für Arbeit

„Im Dezember hat die Zahl der arbeitslosen Menschen aus jahreszeitlichen Gründen etwas zugenommen. Saisonbereinigt ist die Arbeitslosigkeit weiter zurückgegangen.“, sagte der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-J. Weise, heute in Nürnberg anlässlich der monatlichen Pressekonferenz.

  • Arbeitslosenzahl im Dezember: +47.000 auf 2.764.000
  • Arbeitslosenzahl im Vorjahresvergleich: -110.000
  • Arbeitslosenquote gegenüber Vormonat: +0,1 Prozentpunkte auf 6,4 Prozent

Read the rest of this entry »

Umfassender Wertewandel und hartnäckige Vorurteile – Die Orizon Arbeitsmarktstudie 2014 zeigt die Arbeitswelt aus Sicht der Beschäftigten

Dr. Dieter Traub

Dr. Dieter Traub

Augsburg – Arbeitnehmer wollen einen Arbeitgeber, der ihnen Sicherheit, leistungsgerechte Bezahlung, flexible Arbeitszeiten und kurze Fahrwege bietet. Darin unterscheiden sich die Baby Boomer kaum von der Generation Y. Anscheinend bleiben diese Wünsche weitgehend unerfüllt, denn knapp ein Viertel der Beschäftigten ist aktiv auf der Suche nach einem neuen Job.Gleichzeitig schätzen viele ihre Chancen, eine neue Stelle zu finden, relativ gering ein, obwohl in vielen Regionen Deutschlands nahezu Vollbeschäftigung herrscht.

Read the rest of this entry »

IAB-Arbeitsmarktbarometer: Gute Aussichten zu Jahresbeginn

Prof. Dr. Enzo Weber, IAB

Prof. Dr. Enzo Weber, IAB

Das IAB-Arbeitsmarktbarometer ist im Dezember 2014 zum dritten Mal in Folge gestiegen. Der Frühindikator des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) legte gegenüber dem Vormonat um 0,7 auf nunmehr 101,6 Punkte zu.

Read the rest of this entry »

Originelle Initiativbewerbung: Arbeitssuchender geht mit eigenem Kalender in Bewerbungsmarathon

Alexander Hauk

Alexander Hauk

Berlin. Deutschlands wohl originellste Stellenbewerbung kommt in Form eines Fotokalenders auf die Bürotische der Personalverantwortlichen: Nach dem Ablauf seines befristeten Arbeitsvertrages sucht der Diplom-Politologe Alexander Hauk in Berlin eine neue berufliche Herausforderung als Pressesprecher oder in der politischen Kommunikation. Für seine Initiativbewerbungen hat der 39-Jährige zusammen mit der Werbefotografin Sophia Lukasch einen Wandkalender mit Motiven und Texten zu politischen Themen erstellt.
Read the rest of this entry »

Formale Überqualifizierung regional unterschiedlich ausgeprägt

Basha Vicari

Basha Vicari

Bei der Verteilung formal überqualifiziert Beschäftigter gibt es große regionale Unterschiede. Das geht aus einer Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor. Während in einigen westdeutschen Gebieten jeder zehnte Arbeitnehmer einen Berufsabschluss hat, der höher ist als für die ausgeübte Tätigkeit erforderlich, trifft das in anderen Regionen teilweise auf jeden vierten zu – vor allem in Ostdeutschland.

Read the rest of this entry »

Arbeitsvolumen wieder gestiegen

 

Prof. Dr. Enzo Weber, IAB

Prof. Dr. Enzo Weber, IAB

Erwerbstätige haben im dritten Quartal 2014 insgesamt rund 15 Milliarden Stunden gearbeitet, berichtet das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). Das entspricht einem Plus von 1,0 Prozent verglichen mit dem Vorjahresquartal. Im Vergleich zum zweiten Quartal 2014 ist das Arbeitsvolumen saison- und kalenderbereinigt um 0,5 Prozent gestiegen. „Nach dem Rückgang der geleisteten Arbeitsstunden im zweiten Quartal setzt sich der Aufwärtstrend nun wieder durch. Der Arbeitsmarkt zeigt sich von der schwachen Konjunktur unbeeindruckt“, sagt Enzo Weber, Leiter des IAB-Forschungsbereichs „Prognosen und Strukturanalysen”.

 

Read the rest of this entry »

Mindestlohn: Firmen planen Preiserhöhungen, Personalabbau und Arbeitszeitverkürzung

München – Die ab 1. Januar vom Mindestlohn betroffenen Unternehmen planen, ihre Preise zu erhöhen (26 Prozent), ihre Sonderzahlungen zu kürzen (23 Prozent), Personal abzubauen (22 Prozent), die Arbeitszeiten zu verkürzen (18 Prozent) und ihre Investitionstätigkeit einzuschränken (16 Prozent). Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage des ifo Instituts, die am Donnerstag veröffentlicht wurde. Meistens ist eine Kombination vorgesehen, denn überhaupt nicht reagieren wollen nur 43 Prozent der betroffenen Firmen.

Read the rest of this entry »

Generationsübergreifendes Recruiting: Du sollst keine anderen Götter neben mir haben

Gerhard Kenk

Gerhard Kenk

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide.

Wenn man sich den Hype um die Generation Y Revue passieren lässt, scheint es, als ob Recruiter das biblische Dogma zu ihrem Leitbild erkoren haben. GenY hier, GenY dort, alle noch so trivialen Facetten dieser Bevölkerungsgruppe werden unter die Lupe genommen. Kaum eine Analyse jedoch geht der Frage nach, wie denn Kandidaten der GenY in einem breiteren Alterssprektrum in den Betrieben integriert werden kann. Passen sich GenY-Mitarbeiter einem allgemein gültigen “Betriebsklima”? Wie geht die jüngere und ältere Belegschaft mit den Präferenzen und Abneigungen der GenY um? Die Hype-Engine bleibt Antworten auf solche Fragen schuldig.

Read the rest of this entry »

Zehn Jahre Hartz IV – eine Bilanz

Zum Jahresbeginn 2005 wurden Arbeitslosenhilfe und Sozialhilfe zur Grundsicherung für Arbeitsuchende zusammengelegt. Die Arbeitslosigkeit sank seitdem erheblich. Während im Jahresdurchschnitt 2005 noch 4,9 Millionen Menschen arbeitslos waren, liegt die Zahl heute bei 2,9 Millionen. Dazu hat die Reform in großem Ausmaß beigetragen.

Gerhard Schröder und Dr. Peter Hartz bei der Ankündigung der Agenda 2010 (Foto Andrea Bienert)

Gerhard Schröder und Dr. Peter Hartz bei der Ankündigung der Agenda 2010 (Foto Andrea Bienert)

Read the rest of this entry »

OECD-Papier: Einkommensungleichheit beeinträchtigt das Wirtschaftswachstum

Angel Gurria

Angel Gurría, OECD

Paris/Berlin – Die Kluft zwischen Arm und Reich ist heute in vielen OECD-Ländern so groß wie seit 30 Jahren nicht mehr. Auch in Deutschland hat sich der Abstand zwischen Arm und Reich seit Mitte der 80er Jahre erhöht: Wie aus einem OECD-Arbeitspapier hervorgeht, verdienten die reichsten zehn Prozent der Bevölkerung damals fünf Mal so viel wie die ärmsten zehn Prozent. Heute liegt das Verhältnis bei 7:1.
Dem Papier zufolge hatte wachsende Einkommensungleichheit einen merklich negativen Einfluss auf die wirtschaftliche Entwicklung. In Deutschland zum Beispiel ist das inflationsbereinigte Bruttoinlandsprodukt pro Kopf zwischen 1990 und 2010 um etwa 26 Prozent gewachsen. Nach Berechnungen der Autoren hätte das Wachstum bei gleichbleibender Einkommensungleichheit fast sechs Prozentpunkte höher ausfallen können. Noch stärker ist der Effekt in Neuseeland oder Mexiko: Hier kostete die wachsende Ungleichheit die Volkswirtschaften mehr als zehn Prozentpunkte ihres BIP-Wachstums.

Read the rest of this entry »

Zwei Drittel der Auszubildenden werden übernommen

Dr. Ute Leber, IAB

Dr. Ute Leber, IAB

Rund zwei Drittel aller Ausbildungsabsolventen wurden im Jahr 2013 von ihrem Ausbildungsbetrieb übernommen. Das geht aus dem IAB-Betriebspanel hervor, einer repräsentativen Befragung von rund 16.000 Betrieben durch das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). Die Übernahmequote befindet sich damit auf dem höchsten Stand seit Beginn der Erhebung im Jahr 1996.

Read the rest of this entry »

Zeitbombe Prekariat: Die Lunte glimmt

Gerhard Kenk

Gerhard Kenk

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide

Professor Guy Standing analysiert die Zunahme des Prekariats und erläutert einen wichtigen Trend der modernen Arbeitswelt – Risiken und Nebenwirkungen inklusive.

Mit seinem 2011 erstmals publizierten Buch “The Precariat – The new dangerous class” legt Guy Standing, Professor of Development Studies, University of London, UK, eine schonungslose Analyse eines wichtigen Trends der modernen Arbeitswelt vor. Dabei spannt er einen globalen Rahmen und schildert Ursachen und Wirkungen der Ausdehnung des Prekariats auf immer grössere Schichten der arbeitenden Bevölkerung. Beispiele aus USA, Großbritannien, Japan, Korea, Frankreich, Italien, Deutschland und anderen Ländern zeigen die verstörende Dimension dieser Veränderungen auf. Weiterhin beschreibt Standing, welche Auswirkungen sich daraus auf das Individuum und die Gesellschaft ergeben und welche gefährlichen politischen Konsequenzen dies nach sich ziehen könnte  – wenn nicht gegengesteuert wird.

 

Read the rest of this entry »

Der Arbeitsmarkt im November 2014: Günstige Entwicklung trotz Wachstumsschwäche

Frank-Jürgen Weise, Bundesagentur für Arbeit

Frank-Jürgen Weise, Bundesagentur für Arbeit

„Die Zahl der arbeitslosen Menschen ist im November weiter zurückgegangen. Somit hat sich der Arbeitsmarkt trotz verhaltenen Wirtschaftswachstums günstig entwickelt.“, sagte der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-J. Weise, heute in Nürnberg anlässlich der monatlichen Pressekonferenz.

  • Arbeitslosenzahl im November: -16.000 auf 2.717.000
  • Arbeitslosenzahl im Vorjahresvergleich: -89.000
  • Arbeitslosenquote gegenüber Vormonat: unverändert bei 6,3 Prozent

Read the rest of this entry »

Fachkräftemarkt im Aufschwung – StepStone Fachkräfteatlas informiert ab sofort monatlich über Trends auf dem Arbeitsmarkt

Dr. Sebastian Dettmers, Stepstone

Dr. Sebastian Dettmers

Vom Ingenieur bis zum Arzt – die Nachfrage nach qualifizierten Fachkräften in Deutschland bleibt hoch. Das belegt der neue StepStone Fachkräfteatlas, für den Deutschlands führende Jobbörse mehr als zwei Millionen Stellenausschreibungen aus allen relevanten Quellen ausgewertet hat. Der StepStone Fachkräfteatlas bietet damit eine umfassende Betrachtung des deutschen Arbeitsmarktes für Fach- und Führungskräfte.

Read the rest of this entry »

Studie: Globale Megatrends verändern Engagement der Mitarbeiter

Erst ein Drittel der Unternehmen hat auf den Wandel reagiert

Frankfurt – Globalisierung 2.0, Klimawandel, demografischer Wandel, Individualisierung, digitaler Lebensstil und Technologiekonvergenz: Diese sechs „Megatrends“ verwandeln Gesellschaften und die globale Wirtschaft. Eine neue Studie der Unternehmensberatung Hay Group zeigt: Die Entwicklungen haben auch Auswirkungen auf das Engagement der Mitarbeiter in Unternehmen – und fordern ein Umdenken in den Personalabteilungen.

Read the rest of this entry »

Migration und Integration zahlen sich für Einwanderer aus

Ehsan Vallizadeh

Ehsan Vallizadeh

Migration und Integration zahlen sich für Einwanderer in Deutschland aus: Das durchschnittliche nominale Nettoeinkommen der Migranten ist hier mehr als doppelt so hoch wie im Auswanderungsland. Einwanderer mit sehr guten Sprachkenntnissen erzielen rund 20 Prozent mehr Lohn als diejenigen, die die deutsche Sprache nicht gut beherrschen. Mehr als die Hälfte der Einwanderer findet den ersten Job über Familienangehörige, Freunde und Bekannte. Migranten, die soziale Kontakte zu Menschen ohne Migrationshintergrund pflegen, sind deutlich zufriedener.

 

Read the rest of this entry »

Von wegen Generation Y: Orizon-Studie belegt Wertewandel bei Arbeitnehmern: Sicherheit und Flexibilität bei allen Generationen hoch im Kurs

Dr. Dieter Traub

Dr. Dieter Traub

Augsburg – Die Orizon-Studie „Arbeitsmarkt 2014 – Perspektive der Arbeitnehmer“ korrigiert einen Mythos um die Neuartigkeit der Generation Y. Die sogenannten Baby Boomer wünschen sich genau wie die Generation Y von ihren Arbeitgebern Jobsicherheit, leistungsgerechte Bezahlung, flexible Arbeitszeiten und kurze Wege zwischen Wohnort und Arbeitsplatz. Die sich wandelnden Präferenzen zu Arbeitgeberleistungen sind somit ein gesamtgesellschaftlicher Trend und keine Eigenart der 20- bis 30-Jährigen. Einziger Unterschied zwischen den Generationen: Jüngere Arbeitnehmer wollen abwechslungsreiche Tätigkeiten und Weiterbildung, während die höheren Altersklassen betriebliche Altersvorsorge favorisieren.

 

Read the rest of this entry »

Arbeitslosigkeit sinkt trotz steigender Beschäftigung nur wenig

Prof. Dr. Enzo Weber, IAB

Prof. Dr. Enzo Weber, IAB

Die Arbeitslosigkeit wird 2015 voraussichtlich bei 2,88 Millionen Personen liegen, geht aus einer am Donnerstag veröffentlichten Prognose des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor. Das wären dann gut 20.000 weniger als in diesem Jahr. Zugleich wird dem IAB zufolge die Zahl der Erwerbstätigen um knapp 270.000 auf 42,89 Millionen steigen – ein neuer Rekord. Die IAB-Arbeitsmarktexperten betonen: „Der Arbeitsmarkt befindet sich somit in einer guten Grundverfassung. Selbst in Zeiten konjunktureller Flaute zeigt er sich robust, die Entlassungszahlen bleiben niedrig.“

 

Read the rest of this entry »

Ungünstige Weltwirtschaftslage: Arbeitsmarktbarometer weiter gedämpft

Prof. Dr. Enzo Weber, IAB

Prof. Dr. Enzo Weber, IAB

Das IAB-Arbeitsmarktbarometer bleibt weiterhin unter der neutralen Marke von 100 Punkten. Im Juli gab der Frühindikator des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) geringfügig um 0,3 auf 99,3 Punkte nach. „Dies signalisiert nach wie vor eine Stagnation der saisonbereinigten Arbeitslosigkeit für die nächsten drei Monate“, erklärte am Dienstag Enzo Weber, Leiter des IAB-Forschungsbereichs „Prognosen und Strukturanalysen”.

Read the rest of this entry »

ARD-Märchen Arbeitsmarktreport: Zuviel Feuilleton – zuwenig Analyse

Gerhard Kenk Publisher Crosswater Job Guide: Jobbörsen, Karriere, Gehalt, Recruiting, Personalbeschaffung

Gerhard Kenk

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide.

Eigentlich war alles gut geplant. Der Sendezeitpunkt am vergangenen Montag war um 22:45 Uhr – etwas spät, aber die Zielgruppe war noch aufnahmefähig.  Im Vorfeld befeuerte Autor Martin Gaedt die Diskussion um den “Mythos Arbeitsmarkt” nahezu immer und überall, die Experten waren avisiert. Dann wurde aber in gewohnt weichgespülter Art und Weise ein Film über den Arbeitsmarkt gezeigt, der viel Erwartungen weckte – aber selten erfüllte.

Read the rest of this entry »

Verwaltungsrat der BA startet Initiative “Betriebliche Ausbildung hat Vorfahrt”

Annelie Buntenbach, Peter Clever

Annelie Buntenbach, Peter Clever

Trotz der relativ guten Situation auf dem Ausbildungsmarkt ist die Zahl der unversorgten Bewerber und der unbesetzten Ausbildungsstellen in den letzten zwei Jahren gestiegen. Der Verwaltungsrat der Bundesagentur für Arbeit (BA) hat daher heute eine breit angelegte Initiative zur Stärkung der betrieblichen Ausbildung ins Leben gerufen. Ziel ist, möglichst vielen Jugendlichen die Chance für eine solche Ausbildung zu eröffnen.

Read the rest of this entry »

Arbeitsmarkt Textil: Zweites Quartal drückt Halbjahresbilanz des deutschen Modehandels

Ein umsatzschwaches zweites Quartal hat dem deutschen Modehandel die Halbjahresbilanz verhagelt. Zwar reicht es nach sechs Monaten noch zu einer schwarzen Null (Vorjahr: minus 3 Prozent), doch angesichts niedriger Vorlagen aus dem Vorjahr hatten die Modehändler auf deutlich mehr gehofft. Das Halbjahresergebnis basiert auf einer aktuellen Erhebung der TextilWirtschaft (dfv Mediengruppe): Wöchentlich befragt die Fachzeitschrift einen ausgewählten Kreis an marktrelevanten Modeanbietern zu ihrer Umsatzentwicklung.

picture_Paris_fashion_a_2014

Read the rest of this entry »

Langzeitarbeitslosigkeit – Herausforderung für die BA

Viele langzeitzeitarbeitslose Menschen in Deutschland können diese Situation überwinden. Die neue Broschüre „Die Arbeitsmarktsituation von langzeitarbeitslosen Menschen“ der Bundesagentur für Arbeit (BA) zeigt, dass es durchaus Erfolge zu verzeichnen gibt. So beendeten 2013 im Jahresverlauf 1,40 Millionen Personen ihre Langzeitarbeitslosigkeit. Allerdings kamen 1,50 Millionen Langzeitarbeitslose hinzu. Positiv daran ist: Langzeitarbeitslosigkeit (mindestens ein Jahr) ist für den Einzelnen keine ausweglose „Falle“ sein, trotz insgesamt geringer Bestandsveränderungen. Übrigens: Auch die Kurzzeitarbeitslosigkeit ist im Jahr 2013 angestiegen.

Read the rest of this entry »

 
Jobsuche mit Indeed
was
Stichwort, Jobtitel oder Unternehmen (z.B. Ingenieur, Vertrieb)
wo
Ort, Bundesland oder Postleitzahl
jobs von Indeed Jobsuche