Archive for the ‘Nachrichten’ Category

Experteer im neuen Design: Der Premium Karrieredienst erscheint mit neuen Köpfen online und im TV

  • Neuer Markenauftritt
  • TV Kampagne zur Prime Time
  • Zusammenarbeit mit den webguerillas
  • Siebenstelliges Mediavolumen

München – Der Premium Karrieredienst für Deutschlands beste Köpfe erscheint seit heute im neuen Design auf www.experteer.de, Landingpages und in Display Bannern. Auch die internationalen Seiten stellt Experteer in den kommenden Wochen um. Dr. Christian Göttsch, CEO und Gründer von Experteer: “Wir haben uns in den vergangenen acht Jahren zu dem Premium Karrieredienst für Spitzenpositionen ab 60.000 Euro entwickelt. Über fünf Millionen Mitglieder nutzen Experteer. Nun folgt auch die konsequente Weiterentwicklung unseres Markenauftritts.”

Dr. Christian Göttsch, experteer

Dr. Christian Göttsch, experteer

Read the rest of this entry »

Zeitgemäßes Online-Learning für Auszubildende

Lüneburg– Die Medien- und Lerngewohnheiten von Azubis haben sich in den vergangenen Jahren verändert. Ab sofort bietet Prozubi dazu passende Online-Learningangebote für kaufmännische Auszubildende. Mit den streng an IHK-Vorgaben ausgerichteten Lernvideos und Quizfragen zur Selbstkontrolle verbessern Azubis ihre Ausbildungsergebnisse. Kunden des Lüneburger Unternehmens sind Auszubildende und Ausbildungsunternehmen. Pünktlich zum Launch von www.prozubi.de investiert der renommierte Solinger Ausbildungsspezialist u-form eine mittlere sechsstellige Summe in das Start-up – und unterstützt Prozubi beim Vertrieb.

Clemens Schröder, prozubi

Clemens Schröder, Prozubi

Read the rest of this entry »

Aldi Nord führt neues Arbeitszeitmodell ein

picture_ClockDer Discounter Aldi Nord will die Arbeitsbedingungen für seine rund 30.000 Mitarbeiter in Deutschland verbessern. Nach Informationen der Lebensmittel Zeitung (dfv Mediengruppe) verhandelt das Unternehmen momentan mit den 400 Betriebsräten in den 35 Regionalgesellschaften über ein neues Arbeitszeit- und Vergütungsmodell. Konkret hat das Management angeboten, die Arbeitszeit der Marktleiter von gegenwärtig 45 Wochenstunden auf 40 zu senken. Das Gehalt soll trotz der Reduzierung beibehalten werden.

Read the rest of this entry »

HR Future Trends 2014: “Wirtschaftsfaktor Frau” aus Sicht des HR-Managements

  • Melanie Vogel

    Melanie Vogel

    46% der Unternehmen haben keine Maßnahmen zur Frauenförderung ergriffen

  • Nach wie vor pessimistische Einschätzung bei der Beurteilung von Karrierechancen von Frauen
  • 38% stimmen zu, dass Männer nach wie vor schneller befördert werden als Frauen; 34% stimmen dem teilweise zu

Generation Y, demografischer Wandel und Fachkräftemangel, Diskussionen um eine Frauenquote in Deutschland oder Mitarbeiter 50+ sind Themen, die die Personalabteilungen beschäftigen, fand die Umfrage „HR Future Trend 2014“ heraus, die von der Bonner AGENTUR ohne NAMEN (AoN) jährlich durchgeführt wird. „Als Veranstalter der women&work haben wir den Trend des ‘Female Recruitings’ entscheidend beeinflusst und ‘hoffähig’ gemacht“, sagt Melanie Vogel, Geschäftsführer der AoN. „Uns interessierte in der diesjährigen Befragung, wie die stärkere Teilhabe von Frauen in der Wirtschaft in den Personalabteilungen bewertet wird.“ 99 Unternehmen haben sich dazu zwischen Dezember 2013 und Juni 2014 geäußert.

Read the rest of this entry »

Mit Mixed-Leadership an die Spitze: Vieles wird getan, doch was wirkt?

Empirische Studie zu Mixed Leadership in deutschen Unternehmen

Berlin – Je höher die Managementebene, umso geringer ist der Anteil an Frauen. Daran ändert auch nichts, dass das Thema Gender-Diversity hoch im Kurs steht. Trotz einer Vielzahl von Aktivitäten mangelt es in der betriebswirtschaftlichen Forschung an empirischen Untersuchungen zur Bewertung von Maßnahmen zur Förderung von gemischten Führungsteams und für mehr Beteiligung von Frauen auf allen Managementebenen. Ein Forschungsteam der Hochschule Aschaffenburg hat die Effektivität von entsprechenden Fördermaßnahmen in Unternehmen untersucht. Auf einer Konferenz in Berlin wurden die Ergebnisse und Lösungsstrategien mit Unternehmensvertreter*innen diskutiert.

 

Prof. Dr. Astrid Szebel-Habig

Prof. Dr. Astrid Szebel-Habig

 

Read the rest of this entry »

Der Arbeitsmarkt im September 2014: Verhalten einsetzende Herbstbelebung

Frank-Jürgen Weise, Bundesagentur für Arbeit

Frank-Jürgen Weise, Bundesagentur für Arbeit

„Im September ist die Zahl der arbeitslosen Menschen mit der beginnenden Herbstbelebung gesunken. Lässt man übliche saisonale Effekte außen vor, steigt die Arbeitslosigkeit jedoch an“, sagte der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-J. Weise, heute in Nürnberg anlässlich der monatlichen Pressekonferenz.

  • Arbeitslosenzahl im September: -94.000 auf 2.808.000
  • Arbeitslosenzahl im Vorjahresvergleich: -41.000
  • Arbeitslosenquote gegenüber Vormonat: -0,2 Prozentpunkte auf 6,5 Prozent
  • Arbeitslosigkeit, Unterbeschäftigung und Erwerbslosigkeit

Die Zahl der arbeitslosen Menschen hat von August auf September um 94.000 auf 2.808.000 abgenommen. Ein Rückgang ist im September üblich, er fiel aber diesmal etwas schwächer aus als in den letzten Jahren. Dies hängt auch damit zusammen, dass Arbeitsmarktpolitik weniger entlastet hat. Saisonbereinigt ist die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vormonat deshalb um 12.000 angestiegen. Gegenüber dem Vorjahr waren 41.000 Menschen weniger arbeitslos gemeldet.

Read the rest of this entry »

Ellbogen einfahren: Wie Karriere auch ohne Ego-Trip funktioniert

Freya Oehle, Gründerin ("Du siehst gar nicht mal so schweiße aus")

Freya Oehle, Gründerin (“Du siehst gar nicht mal so scheiße aus”)

Niemand mag Karrieristen. Aber längst nicht jeder, der Karriere machen will, ist ein rücksichtsloser Streber. Immer mehr Menschen möchten für beruflichen Erfolg nicht zwangsläufig Familie, Glück und Charakter verkaufen. Wie der Spagat zwischen Laufbahn und Leben gelingt, verrät unsere Titelgeschichte „Ellbogen einfahren“.

Read the rest of this entry »

Auf eigenen Beinen stehen: Careesma.at lanciert lehrling.at

Wolfgang Kowatsch

Wolfgang Kowatsch

DAS Lehrlingsportal für Unternehmen und angehende Lehrlinge

Wien. „Suchen Lehrling, bieten Führerschein“, mit derartigen Anreizen versuchen sich Lehrbetriebe attraktiv zu präsentieren. Mittlerweile bedarf es mehr Aufwand Lehrstellen zu besetzen, denn immer weniger Jugendliche bewerben sich. Das neue Lehrlingsportal www.lehrling.at bietet Unternehmen die Möglichkeit junge Menschen für den eigenen Betrieb zu begeistern und qualifizierte Lehrlinge zu finden. Read the rest of this entry »

Online-Magazin macht Personalarbeit erlebbar

Eschborn – Wie lassen sich Fachkräfte aus dem Ausland am besten integrieren? Was bedeutet Mitarbeiter-Qualifizierung für die Produktivität des Unternehmens? Warum sind Kekse und Kaffee im Besprechungszimmer überholt? Antworten auf diese und andere spannende Fragen gibt der randstadkorrespondent. Das vom Personaldienstleister Randstad herausgegebene Online-Magazin bietet viel Wissenswertes rund um das Thema Personalarbeit. Die Mischung aus Berichten zu aktuellen Themen, Interviews und Service-Beiträgen garantiert eine abwechslungsreiche Lektüre.

Read the rest of this entry »

Migration als Chance – Preis für Menschen mit Hintergrund

Ausschreibung der Universität Regensburg – BMW AG und Bundesamt für Migration und Flüchtlinge stiften Preisgelder

Die Universität Regensburg schreibt 2014 erstmals den „Preis für Menschen mit Hintergrund“ aus. Mit der Auszeichnung sollen künftig alle zwei Jahre Persönlichkeiten mit Migrationshintergrund geehrt werden, die transnationale Brücken zwischen Deutschland und ihren jeweiligen Herkunftsländern bzw. der ursprünglichen Heimat ihrer Eltern schlagen. Als multiethnische Menschen sind sie mit zwei oder auch mehr Ländern und Kulturen vertraut und bringen vielfältige nationale Erfahrungen mit, die sie zum gegenseitigen Nutzen einsetzen. Sie haben damit gezeigt, dass sie Migration als Chance und Potential begreifen.

Read the rest of this entry »

Personalfluktuation: Keine Ruhe bei Tank&Rast – Wechsel beim BGA

Dr. Wittigo von Rabenau

Dr. Wittigo von Rabenau

VON RABENAU HAT TANK&RAST VERLASSEN

Dr. Wittigo von Rabenau (54), seit 2009 Leiter HR der Autobahn Tank&Rast GmbH in Bonn (PI 25/10), hat sich zum Jahresbeginn 2014 neu positioniert und platziert die Rabenau Consulting erfolgreich als Team von HR- Experten und Personalberatern für nachhaltiges Recruitment am Markt. Der erfahrene Personalexperte bringt als Inhaber und Geschäftsführer bald 30 Jahre Berufserfahrung aus verschiedenen leitenden Führungspositionen im Personalmanagement marktführender Unternehmen in sein Team mit ein. Aus der ebenfalls langjährigen Ausübung verantwortlicher und ehrenamtlicher Leitungs- und Führungsfunktionen im stationären und ambulanten Klinik- und Krankenhausbereich resultiert zudem ein weiterer Branchenfokus von Rabenau Consulting auf der deutschen Sozial- und Gesundheitswirtschaft.

Read the rest of this entry »

Self Leadership: Führungs- und Managementkompetenz beginnt im Kopf

  • Liane Stephan

    Liane Stephan

    Deutschlandweite Studie zur Wirkung von Achtsamkeitstraining am Arbeitsplatz wird auf er Leitmesse für Personalmanagement erstmals vorgestellt

  • Podiumsdiskussion: Müssen gute Führungskräfte heute Psychologen sein, damit ihre Mitarbeiter ihr Leistungspotenzial voll entfalten können?
  • Neue Online-Plattform Marketplace Training: Weiterbildungssaussteller umreißen ihr Dienstleistungsportfolio

Köln. Der Druck auf Führungskräfte steigt: Im hektischen Arbeitsalltag sollen sie schnell Entscheidungen treffen und dabei immer noch ein offenes Ohr für ihre Mitarbeiter haben. Führungskräftetraining steht deshalb für Personalverantwortliche aktuell ganz oben auf der Agenda – auch in Köln bei der Messe Zukunft Personal vom 14. bis 16. Oktober.

Read the rest of this entry »

BA-Chef Weise: Zusammenarbeit der europäischen Jobvermittlungen verbessern

Frank-Jürgen Weise, Bundesagentur für Arbeit

Frank-Jürgen Weise, Bundesagentur für Arbeit

Chef der Bundesagentur für Arbeit zum Vorsitzenden des „Board of Public Employment Services“ gewählt

Die öffentlichen Arbeitsmarktservices in Europa möchten besser und wirksamer werden. Dazu wollen sie voneinander lernen. Dies wurde gestern auf der konstituierenden Sitzung des Boards der europäischen Public Employment Services deutlich. Zum Vorsitzenden des Boards wurde für die kommenden zwei Jahre Frank-J. Weise gewählt, Vorstandsvorsitzender der Bundesagentur für Arbeit.

Read the rest of this entry »

IAB-Arbeitsmarktbarometer: Abbau der Arbeitslosigkeit kommt nicht voran

Prof. Dr. Enzo Weber, IAB

Prof. Dr. Enzo Weber, IAB

Das IAB-Arbeitsmarktbarometer sank im September gegenüber dem Vormonat leicht um 0,3 Punkte. Damit liegt der Frühindikator des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) nun bei 99,7 Punkten. Das signalisiert für die nächsten drei Monate eine gleichbleibende saisonbereinigte Arbeitslosigkeit.

„Nach der Einschätzung der Arbeitsagenturen wird es bis Jahresende keine größeren Änderungen bei der saisonbereinigten Arbeitslosigkeit geben“, sagte Enzo Weber, Leiter des IAB-Forschungsbereichs „Prognosen und Strukturanalysen”. „Die weltwirtschaftliche Lage ist durchwachsen, wie auch die konjunkturelle Situation in Deutschland“, erläuterte Weber. Für den Arbeitsmarkt gebe es so keine entscheidenden Impulse: „Der deutsche Arbeitsmarkt ist zwar robust, für einen Abbau der Arbeitslosigkeit reicht es derzeit aber nicht.“

Read the rest of this entry »

Weltwirtschaft steht im Zeichen des Fachkräftemangels

Klaus Breitschopf

Klaus Breitschopf

Hays Global Skills Index 2014 veröffentlicht

Mannheim/London. Mit der zunehmenden Erholung der Weltwirtschaft und der Schaffung qualifizierter Arbeitsplätze verschärft sich der Mangel an Fachkräften – vor allem im IT- und im Ingenieurbereich. Gerade In Industrieländern wie den USA, Deutschland, Frankreich und Großbritannien zeigt sich der Arbeitsmarkt im Vergleich zum Vorjahr angespannter, während er sich in Entwicklungsländern wie Brasilien, Mexiko und Indien entspannt hat.  Zu diesen Ergebnissen kommt der „Hays Global Skills Index 2014“, der vom weltweit tätigen Personaldienstleister Hays plc in Zusammenarbeit mit Oxford Economics erstellt wurde. Der Bericht basiert auf einer Analyse der Arbeitsmärkte in 31 wichtigen Volkswirtschaften und beleuchtet die Dynamik des globalen Arbeitsmarktes.

Read the rest of this entry »

Fachkräftemangel: Bewerber sind kleine Könige

Wolfgang Brickwedde ist Director des Instituts for Competitive Recruiting in Heidelberg

Wolfgang Brickwedde, Institute for Competitive Recruitingräftemangel

Wie man mit Candidate Experience Management den Fachkräftemangel bekämpft

Können Sie es sich noch erlauben, Bewerber nicht wie kleine Könige zu behandeln? Falls ja, ist der RECRUITING INNOVATION DAY: Candidate Experience verbessern! Am 13.10. in Köln, 49 € (noch) nichts für Sie. Oder nur aus strategischer Sicht. Falls nein, dann erfahren Sie an diesem Tag, was sich hinter Candidate Experience verbirgt, wie sie es managen können und welche innovativen Lösung Ihnen dabei helfen.

Read the rest of this entry »

Gen Y-Barometer: Studenten fühlen sich schlecht auf das Berufsleben vorbereitet

Daniel Furth

Daniel Furth

Ein Gastbeitrag von Daniel Furth, Redakteur bei Absolventa

Die Uni als Schule für’s Berufsleben? Eher nicht, wenn man Studierende fragt. Das ergab das ABSOLVENTA Jobnet-GenY-Barometer, das von nun an quartalsweise die Meinung von Studenten und Absolventen zu beruflichen Themen erhebt.

Wir haben 469 Absolventen und Studenten zum Thema Berufseinstieg befragt. Bezüglich der Vorbereitung auf den Berufsstart erhielten die Universitäten dabei kein gutes Zeugnis. 20 Prozent der befragten jungen Akademiker gaben an, dass sie sich durch das Lehrangebot nicht gut auf den Berufseinstieg vorbereitet fühlen. Gerade einmal 13 Prozent der Befragten verlassen diesbezüglich ihre Alma Mater mit einem guten Gefühl.
Read the rest of this entry »

Was das Personalmanagement allein nicht mehr leisten kann

Praxis und Theorie diskutieren mit dem Organizational Resource Management-Ansatz bei einer Fachtagung auf dem Campus Lingen der Hochschule Osnabrück

Wie können Unternehmen interne, immaterielle Ressourcen aktivieren, fördern und optimal nutzen? Wie sollen Mitarbeiter überzeugt werden, ihr Wissen untereinander auszutauschen und miteinander zu kooperieren? Wie können On- & Offboarding-Prozesse, das heißt, die bewusste Begleitung von Ein- und Ausstiegsphasen von Mitarbeitern, einem Unternehmen neue Perspektiven aufzeigen?

Die Fachtagung ORM wird von Master-studierenden der Hochschule Osnabrück organisiert (Foto: Hochschule Osnabrück)

Die Fachtagung ORM wird von Master-studierenden der Hochschule Osnabrück organisiert (Foto: Hochschule Osnabrück)

Darüber soll am 28.11.14 bei einer Fachtagung mit dem Titel „Potenziale entfesseln: Interne Ressourcen beim On- & Offboarding aktivieren“ in Lingen (Ems) diskutiert werden. Der Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis beschäftigt sich dabei insbesondere mit dem Thema Organizational Resource Management (ORM) sowie der Rolle des Kommunikationsmanagements dabei. Dessen Schnittstellenfunktion kann einen wesentlichen Beitrag zur Wertschöpfung leisten.

Read the rest of this entry »

„job and career at IAA”, 25. September bis 2. Oktober 2014, Hannover

Mathias Fischedick

Mathias Fischedick

Mehrwert für die Automobilkarriere: Tipps und Expertenvorträge im IAA-Karrierebereich

  • Täglich wechselndes Vortragsprogramm vermittelt Bewerbungs- und Karriere-Know-how

Zusätzlich zur eigentlichen Stellensuche erwartet die Besucher von „job and career“, dem neuen Karrierebereich der IAA Nutzfahrzeuge in Halle 23, ein abwechslungsreiches Vortragsprogramm rund um die Themen Bewerbung, Berufswege und persönliche Weiterentwicklung. Mit Vorträgen renommierter HR-Experten, Diskussionen und Trainings ist auf der Bühne von „job and career at IAA“ acht Tage lang für Abwechslung gesorgt. Die Themen reichen vom Einsatz von Social Media im Bewerbungsprozess über Strategien zur Stressvermeidung bis zur Frage, wie man den Sprung vom Mitarbeiter zur Führungskraft am besten meistert.

Read the rest of this entry »

Weichen für 2015 stellen: Bewerber-Wochen beginnen

Bénédicte Autem

Bénédicte Autem

Personaldienstleister Unique bietet Infos, Chancen und Arbeitsplätze

München – Unter dem Motto „Du bist …“ lädt Unique Personalservice jetzt Interessierte ein, sich über aktuelle Jobmöglichkeiten, Perspektiven und Stellenangebote zu informieren. Hier in der Region beginnen die Bewerber-Wochen am 8. September. Angesprochen sind sowohl Jobsuchende als auch Wiedereinsteiger in den Beruf und alle, die sich auf dem Arbeitsmarkt (neu) orientieren möchten. Mit „Du bist …“ spricht Unique Interessenten auf ihre ganz individuellen Fähigkeiten und deren Wert für den Arbeitsmarkt an.

Read the rest of this entry »

Umfrage: Rauchen im Job spaltet Kollegen in zwei Lager

Jürgen Smid, karriere.at

Jürgen Smid

Führungskräfte sehen Rauchpausen kritischer als Arbeitnehmer

Linz – Dauerthema Rauchen: Nicht nur in der Gastronomie erhitzt der blaue Dunst die Gemüter. Auch im Arbeitsleben gibt es immer wieder Differenzen zwischen Nichtrauchern und Rauchern. Zwar immer seltener wegen unmittelbarer Belästigung durch Zigarettenrauch, sondern eher wegen der Zeit, die Rauchpausen in Anspruch nehmen. karriere.at, Österreichs größtes Jobportal, befragte dazu seine User per Online-Voting: Macht Rauchen im Job unproduktiv?

Read the rest of this entry »

Bundesverband der Personalmanager sucht HR-Nachwuchs

Berlin – Der Bundesverband der Personalmanager (BPM) startet mit Beginn des Wintersemesters 2014/2015 sein Nachwuchsprogramm Students@BPM. Die Ausschreibung richtet sich an Master-Studierende, die sich für einen Berufseinstieg im Personalmanagement interessieren. Die Mitglieder des Nachwuchsprogramms können die zahlreichen Service-Angebote des Verbands kostenfrei nutzen. Dazu zählen unter anderem die bundesweiten Veranstaltungen in den Fach- und Regionalgruppen, das Fachmagazin Human Resources Manager und der jährliche Personalmanagementkongress.
Read the rest of this entry »

„Mind Change“ am Arbeitsplatz: Machen digitale Medien empathielos?

Baroness Susan Greenfield (Foto: Keith Barnes)

Baroness Susan Greenfield (Foto: Keith Barnes)

Keynote Baroness Susan Greenfield – Hirnforschung: Digitale Medien können Probleme mit Empathie und zwischenmenschlichen Beziehungen hervorrufen

  • Neurowissenschaftlichen Know-how für Unternehmen: Natürliche Umgebungen steigern Kreativität
  • Statt Anti-Stress-Verordnung und Mitarbeiterschutz empfiehlt Greenfield einen aktiven Umgang mit Überforderung

Köln. Instant Messaging, Netzwerk-Identitäten, verminderte Privatsphäre, Hier-und-Jetzt-Erlebnisse – digitale Medien schaffen zunehmend eine völlig neue Erfahrungswelt. Analog dazu verändert sich auch das menschliche Gehirn, sagt die Hirnforscherin Baroness Susan Greenfield, die als „Superstar der Britischen Wissenschaftler“ gilt, in ihrem neuen Buch „Mind Change“. Wie sich Technologien des 21. Jahrhunderts konkret auf den Geist und das Bewusstsein – und somit auch auf die Arbeitswelt – auswirken, erklärt die Bestseller-Autorin und Professorin am Mittwoch, 15. Oktober 2014, auf der Messe Zukunft Personal.

Read the rest of this entry »

EY ist einer der attraktivsten Arbeitgeber weltweit

Ana-Christina Grohnert

Ana-Christina Grohnert

World’s Most Attractive Employers: EY belegt Spitzenplatz im Arbeitgeberranking

  • EY belegt unter den Arbeitgebern den zweiten Platz
  • Der Employer-Branding-Spezialist Universum vergibt die Auszeichnung
  • Für die Universum-Studie wurden rund 200.000 Studierende befragt

Stuttgart. EY (Ernst & Young) ist „World’s Most Attractive Employer No. 2“: Damit ist die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft im zweiten Jahr in Folge zum zweitbeliebtesten Arbeitgeber weltweit gewählt worden. Die Auszeichnung „World’s Most Attractive Employers“ wird von Universum, einem globalen Employer-Branding-Spezialisten, vergeben und basiert auf einer Befragung unter Studierenden. Universum hat rund 200.000 Wirtschafts- und Ingenieurstudierende in den zwölf größten Wirtschaftsnationen befragt, in welchem Unternehmen sie am liebsten arbeiten möchten.

Read the rest of this entry »

Bittere Erkenntnis: Ostdeutschland hängt wirtschaftlich weiter zurück

Prof. Dr. Hans-Werner Sinn

Prof. Dr. Hans-Werner Sinn

München – Auch ein Vierteljahrhundertnach dem Mauerfall hängt Ostdeutschland wirtschaftlich hinter dem Westen zurück. Der Abstand zwischen Ost und West bleibt seit Jahren praktisch konstant, von einem Aufholen auf Westniveau ist kaum eine Spur. Das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf liegt auf dem Gebiet der DDR bei 66 Prozent der ehemaligen Bundesrepublik einschließlich Westberlins. Die angestrebte „Angleichung der Lebensverhältnisse“ hat Deutschland nicht geschafft. Von 1995 bis 2013 wuchs die Wirtschaft der Ex-DDR zwar um 20 Prozent, der ehemaligen Bundesrepublik aber um 27 Prozent. Das ergibt sich aus Daten, die das ifo Institut berechnet hat. Es ist zu befürchten, dass weite Teile Ostdeutschlands auch künftig zu den strukturschwachen Regionen gehören werden.

Read the rest of this entry »