Recruiter Dashboard Multi-Posting

Archive for the ‘Suchverfahren & Matching Technology’ Category

Search, Match & Win – MatchPoint

Reinhold Immler

Reinhold Immler

JoinVision erweitert sein Angebot an semantischer Recruiting-Software

Ein Unternehmen, zwei Geschäftsfelder, ein Ziel: Erfolg im Recruiting! JoinVision hat sich über die Jahre nicht nur einen Namen als Betreiber eines auf IT & Technik spezialisierten Online-Portals gemacht, sondern sich international auch als sehr erfolgreicher Anbieter von HR-Software mit Schwerpunkt semantische Informationsextraktionetabliert.

Read the rest of this entry »

Semantische Suche von index Internet hilft Unternehmen bei der Rekrutierung von Mitarbeitern

Berlin: Eine konventionelle Volltextsuche in Stellenanzeigen liefert immer nur die Ergebnisse, die exakt zu den eingegebenen Suchbegriffen passen. Diese auf Schlagworten basierende Methode kann nicht die Intention hinter der Fragestellung in die Auswertung mit einbeziehen und generiert dadurch oft unbefriedigende Resultate.

Abhilfe schafft ein neuer Service der index Internet und Mediaforschung GmbH, einem Anbieter von Internet basierten Softwarelösungen: Smart Semantic Search (S3) berücksichtigt Hintergrundwissen und Assoziationen in der Fragestellung und nutzt dies bei der Suche nach offenen Stellen. Menge und Qualität der Suchergebnisse werden dadurch verbessert, die Treffer gewichtet und nach Relevanz sortiert dargestellt.

Read the rest of this entry »

Kforce to Leverage Monster’s 6Sense Semantic Search Technology Across Entire Organization

6Sense continues to gain traction helping companies source quality candidates and fill jobs quickly and cost effectively

Randy Marmon

MAYNARD, Mass. & TAMPA, Fla. – Monster®, the worldwide leader in successfully connecting people to job opportunities and the flagship brand of Monster Worldwide (NYSE: MWW) and Kforce Inc. (NASDAQ:KFRC), today announced they have entered into a multi-year agreement to deploy Monster’s industry leading Power Resume Search®, using 6Sense Semantic Search technology, across Kforce’s entire organization. Expanding their existing Monster contract, Kforce, a professional staffing and solutions firm providing flexible and permanent staffing solutions in the skill areas of technology, finance & accounting and health information management, will be providing to its entire recruiter base access to 6Sense semantic search for all of its sourcing needs on Monster.com.

Kforce joins a growing number of companies turning to Monster’s 6Sense semantic search, powering products like Power Resume Search, helping recruiters make precise talent matches that traditional search engines cannot uncover.

Read the rest of this entry »

Monster’s Innovative 6Sense® Semantic Search Technology Helping Employers Find Better Quality Candidates Quicker, to Fill Open Jobs Now

Power Resume Search® and SeeMore™ delivering precise talent matches for companies large and small

 

Earl Rennison

MAYNARD, Mass. & ATLANTA- At a time when the competition for jobs is fierce, and the unemployment rate remains high, the number of jobs waiting to be filled is actually rising, with an a average of 3.26 million positions waiting to be filled in the U.S. alone. At the same time, employers are under increasing pressure to find the right person for the right job quickly and cost effectively. To help overcome this challenge, companies are successfully finding candidates using 6Sense® semantic search technology from Monster, the worldwide leader in successfully connecting people to job opportunities and the flagship brand of Monster Worldwide, Inc. (NYSE: MWW). With 6Sense semantic search, recruiters can source quality job candidates and fill jobs faster than ever before.

 

Read the rest of this entry »

Hälfte der Internetnutzer findet bei Personensuche anstößige Webseiten

Laut Umfrage der Personensuchmaschine Yasni (www.yasni.de) anlässlich des Safer Internet Day 2012 sind 50% der Internetnutzer bei einem Internet-Check zu Personen schon einmal auf illegalen oder anstößigen Webseiten gelandet.

Steffen Rühl, yasni.de

Frankfurt: Am 07. Februar findet der Safer Internet Day 2012 statt – dass der Aufklärungsbedarf hier nach wie vor groß ist, zeigt die aktuelle Umfrage von Yasni:  die Hälfte der Umfrageteilnehmer ist bei einem Online-Check zu sich oder anderen Personen schon einmal auf bedenklichen Webseiten gelandet. „Wenn ein Personaler, Ihre Kunden oder die große Liebe bei einer Suche nach Ihrem Namen solche Webseiten findet, haben Sie ein Problem!“ erklärt Steffen Rühl, Geschäftsführer von Yasni.

Read the rest of this entry »

Monster Suchtechnologie, die den Recruiter versteht

  • Bernd Kraft

    Jetzt auch in Deutschland verfügbar: Lebenslaufdatenbank powered by 6Sense

  • Dank patentierter semantischer 6Sense Suchtechnologie Mitarbeiter schneller und passgenauer finden
  • Intelligentes Matching: Monster bringt Arbeitgeber und Arbeitnehmer erfolgreich zusammen

Eschborn – Das neue Jahr ist noch keine drei Wochen alt und die guten Vorsätze – auch mit Blick auf die Karriere – sind in bester Erinnerung. Erfahrungsgemäß ist Januar der Monat, in dem die meisten Suchanfragen auf monster.de gestartet werden und Kandidaten besonders aktiv sind. Auch in den Personalabteilungen läuft die Suche auf Hochtouren.

Read the rest of this entry »

Personen-Suche im Internet oder “Was weiß das Netz über Dich?”: Marketing-Experten stellen sich vor

Frankfurt am Main. Im Marketing geht es darum, Waren oder Dienstleistungen zu vermarkten. Durch das Marketing werden also die Bedürfnisse gegenwärtiger und zukünftiger Kunden befriedigt, um die betriebswirtschaftlichen Ziele des Unternehmens zu erreichen. Bekanntermaßen ein sehr komplexes Feld, für die es Erfahrung und Expertise bedarf. Und das jeweils spezifisch für einen bestimmten Bereich des Marketings: Werbung. Online-Marketing. Kommunikation. E-Commerce. Marktforschung. Eine lange, lange Liste die sich noch sehr lange weiter fortführen ließe.

Read the rest of this entry »

ad agents weiter auf Erfolgskurs – neue Kunden, weitere Mitarbeiter, zusätzliche Standorte

Herrenberg.  Die ad agents GmbH, Spezialist für Suchmaschinenmarketing,Suchmaschinenoptimierung und Affiliatemanagement, ist mit Erfolg ins Jahr 2011 gestartet. Das Unternehmen verzeichnet bereits zahlreiche Neukunden aus demRetailbereich. Dazu zählen Marken wie SANICARE, Tredex, D&W und das Versandhaus Walz.

Betreut werden die Kunden derzeit von 55 Mitarbeitern an den Standorten Herrenberg und Würzburg. DerAusbau der Agentur ist mit einem weiteren Standort in Hamburg bereits in Planung.

Read the rest of this entry »

E-Recruiting: So suchen Bewerber heute

Ein Gastbeitrag von Dr. Christian Seidel

Dr. Christian Seidel, Systemmanager Search bei der JobScout24 GmbH

Über 23 Mio. Internetnutzer in Deutschland haben im dritten Quartal 2009 eine Online-Jobbörse besucht. Und bereits 94 Prozent aller deutschen Unternehmen nutzen das Internet für die Mitarbeitersuche, so der Hightech-Verband BITKOM. JobScout24 bringt Arbeitgeber und ihre potenziellen Mitarbeiter zusammen. Was  müssen Unternehmen beim E-Recruiting beachten?

Online-Stellenbörsen: Evolution der Suchtechnologie

Zeitgemäße Online-Stellenbörsen wie JobScout24 nutzen moderne Technologien, wie wir sie von „klassischen“ Suchmaschinen (z.B. Google) kennen. Sie bieten, beispielsweise durch die Sortierung der Treffer nach Relevanz, mehr Komfort für potentielle Bewerber. Aber auch die ausschreibenden Unternehmen profitieren vom Einsatz der Suchmaschinentechnologie im E-Recruiting, denn mit ihrer Hilfe werden Stellenanzeige auf unterschiedlichsten Wegen gefunden.

Read the rest of this entry »

Genial wie Google? Süddeutsche Zeitung lanciert kontextsensitive Stellenanzeigen zur qualifizierten Reichweitensteigerung

Harald Lenz

[ghk] Natürlich ist es ein leichtes Unterfangen, Erfolgskonzepte des Web-Giganten Google zu übernehmen und auf eigene Belange hin anzupassen. Entweder wird das leicht spöttisch als eine “Me-too”-Strategie bezeichnet – am anderen Extrem der Einschätzungsskala steht die wiederholte Erfindung des Wagenrads – auch das ist nicht unbedingt wünschenswert. Wie dem auch sei, die klugen Köpfe in der Münchner Hultschinerstrasse um Harald Lenz, Leiter des Stellenmarkts der Süddeutschen Zeitung, haben wieder einmal mehr ihre Innovationsfreude unter Beweis gestellt. Wie steigere ich die qualifizierte Reichweite einer Stellenanzeige?

Read the rest of this entry »

projektwerk Matching unterstützt Freiberufler und Unternehmen

Ein Gastbeitrag von Caroline Abel

Caroline Abel

Im letzten projektwerk Gastbeitrag haben wir Ihnen unsere neue Matching-Technologie vorgestellt, die Freiberufler und Unternehmen dabei unterstützt, schnell und effizient den passenden Projektpartner zu finden. In diesem Artikel möchten wir ins Detail gehen. Denn wie bei jeder neuen Entwicklung, die Altbekanntes hinter sich lässt, ist eine neue Herangehensweise erforderlich und diese will erklärt werden. So ist – immer wenn die Matching-Technologie zum Einsatz kommt – auch der Nutzer gefordert. „Wir wissen, dass wir unseren langjährigen Mitgliedern eine Umstellung, vielleicht sogar ein Umdenken, zumuten. Wir glauben jedoch, dass wir unsere Mitglieder damit nicht überfordern und sie von den Neuerungen des Matchings profitieren. Momentan arbeiten wir von beiden Seiten daran, das Ergebnis so optimal wie möglich zu gestalten.”, so Christiane Strasse, Geschäftsführerin von projektwerk.  „Gerade von neu hinzukommenden Mitgliedern wird die Matching-Technologie äußerst positiv aufgenommen.“

Read the rest of this entry »

projektwerk: Das Matching löst die Suche ab

Ein Gastbeitrag von Simone Amores

Matching für passende Muster

Wir kennen es alle: Wir suchen etwas, und der erste Impuls lässt uns den Begriff bei Google eingeben… Wir bekommen Abertausende Ergebnisse unterschiedlicher Passgenauigkeit und klicken uns mutig durch die Seiten, um – mal früher, mal später – ein Ergebnis zu finden, das möglichst genau unserer Anfrage entspricht. Suchen können wir fast überall… ob bei Online-Shops nach dem richtigen Produkt oder eben auch in Online-Projektbörsen nach dem „richtigen“ Projekt oder dem „richtigen“ Mitarbeiter. Gerade beim Staffing von Projekten oder bei der Suche eines Freiberuflers nach dem nächsten Projekt werden bspw. zum Suchbegriff „java“ nahezu endlose Ergebnislisten berechnet, auch wenn letztendlich nur ein Bruchteil die tatsächlichen Anforderungen des Suchenden erfüllt…

Read the rest of this entry »

Kimeta zum dritten Mal in Folge die Jobsuchmaschine mit höchster Suchqualität und Nutzerzufriedenheit

Bei der Nutzerumfrage von CrossPro-Research (Stichtag 30.09.2010) erzielte Kimeta im Segment der Jobsuchmaschinen zum dritten Mal in Folge die besten Bewertungen hinsichtlich Suchqualität und Nutzerzufriedenheit.

Dr. Erik Spickschen, Geschäftsführender Gesellschafter Kimeta GmbH

Darmstadt – Dieses Ergebnis zeigt, dass das gute Ranking von Kimeta bei den letzten Auswertungen der Studie keine Momentaufnahmen waren. Der Fokus auf einfache Bedienung, eine  hohe Abdeckung des Stellenmarktes und gute Suchtechnologie wird von den Nutzern entsprechend positiv gewürdigt. So erzielte Kimeta auch im Vergleich mit den allgemeinen  Jobbörsen die höchsten Bewertungen.
Read the rest of this entry »

Vom Arzt zum Zierfisch: Suchmaschinen im Boom – Männer recherchieren deutlich häufiger im Web als Frauen

Zierfisch gesucht

Berlin. Durchschnittlich 50 Suchanfragen stellen deutsche Internetnutzer pro Woche über so genannte Suchmaschinen wie Google, Bing oder Yahoo. Dabei werden 17 unterschiedliche Themen recherchiert, jeweils mit im Schnitt drei Suchanfragen. Das ergab der aktuelle BITKOM-Webmonitor, eine repräsentative Umfrage von Forsa im Auftrag des BITKOM. „Internet-Suchmaschinen erleichtern den Alltag enorm. Vom Arzt bis zum Zierfisch lässt sich alles problemlos und schnell finden“, sagt Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer, Präsident des BITKOM.

Read the rest of this entry »

projektwerk: Matching statt Suche

Dr. Christiane Strasse, projektwerk

Dr. Christiane Strasse, projektwerk

Hamburg. projektwerk, die Projektbörse für Freiberufler und Unternehmen, lanciert mit dem Relaunch einen neuen Internetauftritt, der sich insbesondere durch eine innovative Matching-Technologie, eine Branchenspezialisierung und –erweiterung und eine konsequente Weiterentwicklung des bisherigen Services auszeichnet.

Read the rest of this entry »

Post vom Patent-Anwalt: Monster.com erwartet weiteres Patent für Semantische Such-Technologie

Darko Dejanovic, Monster.com

Darko Dejanovic, Monster.com

Bad Soden [ghk]. Monster mag Matching. Genauer gesagt, semantisches Matching. Das weltweit tätige Karrierportal hat nicht nur erhebliche Investitionen in ihre neue Such- und Matching-Produkte, die unter der eher kryptischen Bezeichnung “6Sense” vermarktet wird, getätigt, sondern integriert diese semantische Technologie auch in die diversen Service-Pakete, wie z.B. Monster Power Resume Serach, Candidate Spotlight oder Seeker Job Search.

Read the rest of this entry »

Der besten Jobsuchmaschine entgeht nichts

iCjobs mit höchster Suchqualität – Auszeichnung als beste Suchmaschine

Torsten Heissler, iCjobs

Torsten Heissler, iCjobs

Frankfurt am Main, 24. August 2010 – Fast 10.000 Stellensuchende haben entschieden: Die Jobsuchmaschine mit der höchsten Suchqualität ist iCjobs (www.iCjobs.de). Die Studie wurde von Crosspro Research (www.crosspro-research.com) als Projekt von Crosswater Job Guide sowie der Rating-Agentur Profilo durchgeführt, im Juli standen die Sieger fest. iCjobs errang dabei den besten Platz bei den Jobsuchmaschinen und platzierte sich in der Nutzergunst vor den Wettbewerbern.

Read the rest of this entry »

StepStone: Semantische Suche verbessert Jobsuche

Stepstone.de bietet Kandidaten mit der Weiterentwicklung noch mehr und bessere Ergebnisse

Frank Hensgens, Stepstone

Frank Hensgens, Stepstone

Düsseldorf, August 2010. www.stepstone.de, eine der erfolgreichsten Online-Stellenportale in Deutschland, optimiert die individuelle Jobsuche auf seiner Plattform durch den Launch einer semantischen Suche. Mit sofortiger Wirkung finden Kandidaten im Rahmen ihrer Jobsuche eine semantisch erweiterte Ergebnisliste vor. Das heißt: Um den eingegebenen Suchbegriff des Kandidaten wird eine artverwandte Wortwolke gebildet, die dem Jobsucher die Möglichkeit eröffnet, zusätzlich zu ihm passende Jobs zu finden. Besonderheit der StepStone-Lösung: Sie wurde im Rahmen eines groß angelegten Projektes entwickelt, in das StepStone-Kunden und deren Suchverhalten aktiv eingebunden wurde. Basis sind die am häufigsten eingegebenen Suchbegriffe auf www.stepstone.de.

Read the rest of this entry »

Recruiting im Web: Ohne Wikipedia, Facebook und Twitter?

Gerhard Kenk betreibt das Portal Crosswater-Systems.com

London, 7.2.2010. Von Gerhard Kenk (ghk)

Es waren schon sonderbare Zeiten, als am 7. Februar 2000 das Crosswater-Systems-Portal im Web startete: Eine Limited als Geschäftsform war schnell gegründet, die URL www.crosswater-systems.com wurde beantragt und ein Internet-Service-Provider sorgte für die Basis-Dienstleistung, um das Jobbörsen-Portal im Web zu betreiben. Die Vision war einfach und entsprach dem damaligen Zeitgeist des Internets: Mehr Transparenz im e-Recruiting. Doch damals war das World Wide Web noch etwas, was viele Berwerber nur noch vom Hörensagen kennen. Die Dot-Com-Euphorie und die Chance auf das schnelle Geld schwirrte in vielen sonst eigentlich seriösen Köpfen. Jimmy Wales brauchte noch ein Jahr um Wikipedia zu konzipieren, MySpace, XING, YouTube oder Facebook warteten darauf, gegründet und vermarktet zu werden. Von Twitter, everybody’s Darling im aktuellen Social Media Hype, war noch lange nichts zu sehen.

Und Matt Mullenwegs geniale Entwicklung WordPress, einem mittlerweile über 200 Millionen mal installierten Blog-Software-System, kam erstmals im Mai 2003 auf den Markt. Die “Kalaschnikow der HR-Blogger” erfreut sich auch heutzutage grosser Beliebtheit: Jochen Mai (Karrierebibel.de), Thorsten zur Jacobsmühlen (blogaboutjob.de), Marcus Tandler (Joblog.de), Simone Janson von Berufebilder, Eva Zils (Online-Recruiting.Net), Alexander Fedossov und Jan Kirchner von der Wollmilchsau oder Lutz Altmann vom Personalmarketingblog könnten ohne diesen Werkzeugkasten lange nicht so wirkungsvoll und meinungsbildend agieren.

Die steigende Verbreitung des Internets sorgte für die technische Basis, um mit Jobbörsen die Personalbeschaffung zu revolutionieren. Stellenanzeigen konnten für wenig Geld schnell bei zahlreichen Jobbörsen platziert werden, Bewerber konnten ihre Lebensläufe hinterlegen und leistungsfähige Datenbanken erlaubten einen Profil-Abgleich zwischen Anforderungen und Qualifikation. Vorbei waren die Zeiten, als Bewerber die Wochenendausgaben überregionaler Zeitungen am Bahnhofskiosk kaufen mussten – mit wenigen Mausklicks waren nun Stellenangebote 24 Stunden, 7 Tage und weltweit verfügbar.

Read the rest of this entry »

Schneller zu den passenden Jobs: stellenanzeigen.de optimiert Suchfunktionen

Michael Weideneder, Geschäftsführer stellenanzeigen.de

München – Die Online-Jobbörse stellenanzeigen.de hat die eigene Homepage überarbeitet und die Suche nach Stellenanzeigen damit weiter optimiert. Der Leitgedanke: Die Nutzer sollen noch schneller die für sie passenden Jobs finden.

Ein farblich hervorgehobenes und vergrößertes Suchfeld auf der Homepage erlaubt Nutzern von stellenanzeigen.de jetzt von der Startseite aus, alle zentralen Funktionen zur Jobsuche bequem und direkt zu bedienen. Dabei stehen eine Auswahlmaske zur Suche nach Berufsfeld, Ort und Stichwort sowie direkte Links auf bestimmte Berufsgruppen oder auch auf eine Seite für die Suche nach Unternehmen zur Auswahl. Jeder Bewerber kann so die für ihn komfortabelste Suchvariante verwenden.

Read the rest of this entry »

Geschäftspartnersuche im Internet: Yasni präsentiert Personen-Finder – Personen-Finder statt Klinkenputzen

Steffen Rühl, Yasni Personensuchmaschine

Steffen Rühl, Yasni Personensuchmaschine

Frankfurt. Die Akquise neuer Kunden übers Internet wird immer wichtiger. Denn wer das Netz nicht gezielt zur Recherche neuer Geschäftspartner nutzt, überlässt das Feld zunehmend der Konkurrenz. Deshalb bietet Yasni seit kurzem einen Personen-Finder, der Menschen anhand von Such-Parametern wie Beruf, Ort oder Firma findet.

Während die bisher bekannten Verzeichnisse und Business-Netzwerke immer nur den kleinen Ausschnitt der dort angemeldeten Personen zeigen, bietet Yasni mit dem Personenfinder erstmals eine echte Personensuche netzwerkübergreifend an.

Read the rest of this entry »

Ein Drittel der Internetnutzer verirrt sich im Netz: Probleme bei der Navigation im Internet – 17 Prozent würden ihren PC am liebsten aus dem Fenster werfen

Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer

Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer

Berlin. Viele Computernutzer verirren sich im Internet oder haben Probleme bei der Suche nach Informationen. Das geht aus einer Umfrage des Hightech-Verbandes BITKOM hervor. Danach geben 31 Prozent der Internetnutzer an, dass sie sich häufig oder sehr häufig in der Navigation von Webseiten nicht zurechtfinden. Grund für die Probleme sind meist eine unklare Benutzerführung oder eine mangelnde Übersichtlichkeit der Webseiten. Ein Drittel der Befragten sagt, dass sie bei der Internetnutzung häufig oder sehr häufig von Bannern, Pop-ups oder blinkenden Bildern so stark abgelenkt werden, dass sie ihr eigentliches Ziel aus den Augen verlieren. Grundlage der Angaben ist eine repräsentative Umfrage, die das Marktforschungsinstitut Forsa im Auftrag des BITKOM unter 1005 Personen durchgeführt hat. „Viele Nutzer finden sich im Internet nur schwer zurecht“, sagte BITKOM-Präsident Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer. „Die Betreiber und Gestalter von Webseiten sollten noch stärker auf die Benutzerfreundlichkeit achten.“ Weniger sei häufig mehr. Eine klare Benutzerführung und der sparsame Einsatz von Bildern und Animationen können die Navigation erleichtern.

Read the rest of this entry »

Deutsche sind über 6,7 Milliarden Stunden im Jahr auf der Suche nach wichtigen Dingen des Lebens

Dr. Martin Enderle

Dr. Martin Enderle

München/Hamburg. 48% der volljährigen Deutschen sind in den vergangenen 12 Monaten mindestens einmal auf der Suche nach Immobilie, Auto, Job, Partner oder Geldanlage und Versicherung gewesen. Für diese wichtigen Entscheidungen haben sie sich Zeit genommen: Pro Person haben die Deutschen 98 Stunden in die Suche investiert. Zusammen ergibt das 6,7 Milliarden Stunden pro Jahr. Das hat Scout24 jetzt in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungs­institut Innofact in der größten repräsentativen Studie zum Suchen und Finden in Deutschland herausgefunden. Befragt wurden rund 2.500 Menschen über 18 Jahre. Die Studie belegt: Das Internet ist zum beliebtesten Suchort geworden. Dort werden die meisten fündig und sind am zufriedensten mit der Suche.

Read the rest of this entry »

laufbahner.de macht Karriere – Das Karriere-Portal der Süddeutschen Zeitung ist auf Erfolgskurs.

Harald Lenz

Harald Lenz

München. Der von der Süddeutschen Zeitung initiierte Karriereservice laufbahner.de konnte mit seinem neuartigen Konzept gleich auf Anhieb punkten und verzeichnet seit Start des Portals im Juli 2009 bereits mehr als 20.000 registrierte Nutzer. Das Internetportal ermöglicht Unternehmen den direkten Kontakt zu vakanten Fachkräften ohne Umweg über Personaldienstleister. Das Konzept von laufbahner.de (www.laufbahner.de) unterscheidet sich signifikant von herkömmlichen Online-Stellenmärkten. „Es ist ein komplett neues Geschäftsportal. Anders als die klassischen Jobbörsen fokussieren wir uns auf nachhaltige, perspektivisch ausgerichtete Rekrutierung“ sagt Harald Lenz, SZ-Geschäftsbereichsleiter Recruiting-Markt und laufbahner.de-Leiter.

Read the rest of this entry »

Die Suchfunktionalität der Jobbörsen – eine semantische Tragödie?

Prof. Dr. Christoph Beck

Prof. Dr. Christoph Beck

19.7.2009/ghk. Es gibt einige Dinge, die Stellensuchende bei der Nutzung von Jobbörsen als suboptimal empfinden. Darunter sind Suchfunktionen, die jede größere Jobbörse ihren Nutzern zur Verfügung stellt, um aus Tausenden von Stellenangeboten das Passende herauszufiltern. Der Jobsuchende muß sich mit verschiedenen Möglichkeiten der Suchabfrage auseinandersetzen, die von den Jobbörsen gelieferte Trefferqualität und Paßgenauigkeit ist durchaus noch verbesserungsfähig.

Read the rest of this entry »

 
Jobs von Indeed