Ablehnungsbescheid statt Studienstart? – Wartesemester mit Zeitarbeit überbrücken!

Sven Konzack
Sven Konzack

Berlin – In den nächsten Wochen ist es wieder soweit: Die ersten Universitäten und Fachhochschulen beginnen damit, Studienanwärter über ihre Aufnahme beziehungsweise Ablehnung zu unterrichten. Denn gerade in diesem Jahr ist der Kampf um Studienplätze in begehrten Studienfächern besonders hart. Die Wehrpflicht ist ausgesetzt, der Zivilidienst de facto abgeschafft und auch der erste Jahrgang mit dem „Kurz-Abi“ (G8) hat die Schulen verlassen. Die Folge: Die Universitäten bekommen in diesem Jahr wesentlich mehr Bewerbungen, was den NC in vielen Fächern wie BWL oder Medizin noch weiter in die Höhe schraubt.

„In diesem Jahr werden besonders viele Studienplatzbewerber leer ausgehen und Ablehnungsbescheide erhalten. Für diese heißt es dann Wartsemester sammeln, die jedoch mit einer sinnvollen Beschäftigung überbrückt werden sollten“, erklärt Sven Konzack, Geschäftsführer von Deutschlands größter Online-Jobbörse für die Zeitarbeitsbranche Timeworkers.de (www.timeworkers.de). Er empfiehlt wartenden Studienplatzanwärtern auf die Zeitarbeit zurückzugreifen, um erste Berufserfahrungen – auch bei namhaften Unternehmen – zu sammeln und womöglich bereits Einblicke in einen Wirtschaftszweig zu erhalten, in dem man nach dem Studium Fuß fassen möchte.

„Angehende BWL-Studenten können so bereits betriebliche Prozesse in der Praxis erleben oder Studienbewerber auf das Fach Medizin das Arbeitsumfeld von Krankenhäusern kennenlernen“, veranschaulicht der Zeitarbeitsexperte an einigen Beispielen. All Jenen, die während der Wartesemester nicht untätig bleiben wollen, bietet Timeworkers.de eine große Auswahl an Zeitarbeitsjobs. „Aus Zig Stellenanzeigen können Bewerber auf unserer Plattform wählen und sich online direkt bewerben. Darunter sind natürlich auch Stellen für Geringqualifizierte. Denn schon Abiturienten sind in der Zeitarbeitsbranche gefragt“, weiß Sven Konzack zu berichten.

Weitere Informationen unter www.timeworkers.de

Über Timeworkers.de

Timeworkers.de ist die erste deutsche Stellenbörse nur für die Zeitarbeitsbranche. Unter www.timeworkers.de können Bewerber, die auf der Suche nach einem Job bei einer Zeitarbeitsfirma sind, kostenlos in der tausende Stellen umfassenden Jobbörse nach passenden Jobangeboten aus den unterschiedlichsten Berufsfeldern suchen. Timeworkers unterstützt darüber hinaus deutschlandweit Zeitarbeitsunternehmen bei der Personalsuche und -beschaffung. Zusätzlich bietet die Internetplattform zahlreiche Informationen rund um das Thema „Zeitarbeit“, wie etwa die „Zeitarbeits-News“.

Timeworkers.de ist eine Plattform der JobTime24 GbR.

1 Kommentar zu „Ablehnungsbescheid statt Studienstart? – Wartesemester mit Zeitarbeit überbrücken!“

  1. Aus Erfahrung kann ich nur sagen: Zeitarbeit ist sehr sinnvoll für Absolventen / Studenten / Wartesemestler, denn man kann dort durchaus interessente Jobs abstauben, die später als relevante Berufserfahrung anerkannt werden.
    Auf eine Meta-Stellenbörse würde ich mich dafür aber nicht verlassen. Grund:
    Zeitarbeitsstellen werden in den Firmen oft so kurzfristig besetzt, dass die Vermittler meist nicht mal in der Lage sind die Ausschreibungen auf ihren eigenen Webseiten zeitnah zu pflegen, geschweige denn die in den externen Jobbörsen. Eine Zeitarbeits-Anzeige „veraltet“ dafür einfach viel zu schnell, daher wird für die meisten Jobs gar keine geschaltet.
    Wer also auf die passenden Ausschreibungen wartet und sich nur dann bewirbt, dem entgehen die meisten Stellen.
    Aus diesem Grund würde ich mich einfach initiativ in die Online-Datenbanken möglichst vieler Anbieter eintragen und wenn die was passendes haben, dann melden die sich auch – das ist der sicherste Weg.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.