Recruiting-convent 2012: Die 6. Insider-Jahrestagung für Personalmarketing & Recruiting

Prof. Dr. Christoph Beck, FH Koblemz
Prof. Dr. Christoph Beck, FH Koblemz

Am 26. und 27. März 2012 findet bereits zum 6. Mal die renommierte Insider-Jahrestagung für Personalmarketing & Recruiting auf Schloss Bensberg statt. Crosswater-Systems sprach am 13.01.2012. mit Prof. Dr. Christoph Beck, einem der führenden Köpfe Deutschlands im Bereich Personalmarketing und Recruiting und gleichzeitig dem Initiator und Veranstalter des recruiting-convents.

Crosswater: In diesem Jahr steht der recruiting-convent unter dem Motto: Horizonte erweitern: Nichts ist spannender als der Blick über den Tellerrand!“ Was dürfen die Teilnehmer denn in diesem Jahr erwarten?

Prof. Dr. Beck: Es sind wie in jedem Jahr nicht die Alltagsthemen, die auf dem recruiting-convent referiert und diskutiert werden, sondern es geht darum, wie es das Motto auch aussagt, um den Blick über den Tellerrand. So eröffnet bspw. Herr Peter Martin Thomas, Leiter der SINUS-Akademie, die Veranstaltung mit dem Thema „Zielgruppen-Kompetenz statt Aktionismus“. Während wir im Personalmarketing & Recruiting Stand heute noch in unseren klassischen Zielgruppen wie Schüler und Studierende, Absolventen, Professionals etc. denken, nutzt das Produktmarketing zunehmend die Erkenntnisse von SINUS-Millieus um Markenaffinitäten, Präferenzen, Mediennutzungen etc. besser einschätzen zu können, um dann die Erkenntnisse für die Zielgruppenansprache, die Absatzstrategien oder für Positionierungsthemen zu nutzen.
Auch beim zweiten Vortrag wagen wir den Blick ins Produktmarketing, bei dem die Managerin Event & Kommunikation von Jägermeister, Frau Nadine Strotmann, darüber berichtet, wie wichtig das Markenerlebnis für die Zielgruppe ist und wann Events und Kommunikation die Markenführung -hier von Jägermeister- wirklich stützen.

Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide

Crosswater: Wie ich dem Programm entnehmen konnte, sind neben strategischen Themen auch ganz handfeste Themen gut vertreten?

Prof. Dr. Beck: Ja, so wird bspw. Herr Dushan Wegner, ein Videojournalist in unserer How to.. -Sequenz über das glaubwürdige und spannende Storrytelling mittels Videos referieren und Tobias Stier ( Graphiker der FAZ) etwas darüber, was ein gutes Foto wirklich ausmacht, d.h. die Teilnehmer erfahren hier etwas von der hohen Kunst Fotos zu beurteilen, auszuwählen und richtig einzusetzen. Darüber hinaus sind wir stolz darauf, eines der renommiertesten Anwälte auf dem recruiting-convent begrüßen zu dürfen, nämlich Herrn Dr. jur. und Diplom.-Informatiker Marcus Werner. Er referiert über die Risiken und Nebenwirkungen des Internet-/Medien- und Urheberrechts, was Jeden im Personalmarketing & Recruiting nicht nur angehen sollte, sondern auch unmittelbar betrifft.

Crosswater: Dürfen sich die Teilnehmer auch wieder auf eine spannende Diskussion freuen?

Prof. Dr. Beck: Genau gesagt auf zwei Diskussionen. So wird Prof. Dr. Wolfgang Jäger eine Runde zum Thema:“Alles Mobile?“ den Future Talk moderieren, an dem der Vizepräsident des BVDW Herr Burkardt Leimbrock, der Geschäftsführer von Sevenval Herr Herr Jörg Ruwe und der Manager Human Resources Operations der E-Plus-Gruppe Herr Birger Meier teilnehmen wird. Ich denke, es wird spannend sein zu erfahren, wie die Zukunft von Mobile nun tatsächlich aussieht. Ebenfalls spannend und sicherlich sehr lebhaft dürfte es auch bei der zweiten Diskussionsrunde am 2. Tag zugehen, wenn der Queb-Vorstand das Thema „Pinguine rekrutieren Pinguine“ diskutiert.

Zielgruppe: Wo ist der richtige Kandidat?

Crosswater: In der Vergangenheit fand man im Programm des recruiting-convents immer auch ein Thema, was nicht direkt ein Personalmarketing- & Recruiting-Thema war, sondern eher für den einzelnen Teilnehmer persönlich etwas die Horizonte erweiterte. Wird es dies in diesem Jahr auch wieder geben?

Prof. Dr. Beck: Der recruiting-convent versteht sich ja seit Jahren nicht „nur“ als eine Tagung, sondern schon auch als eine Netzwerkveranstaltung der Personalmarketing- und Recruiting-Kompetenz in Deutschland. Ich glaube daran, dass neben dem Networking jeder Teilnehmer auch etwas jenseits seiner fachlichen Themen mitnehmen sollte. Insofern freue ich mich schon richtig auf den Act von Herrn René Borbonus. Er zählt zu den führenden Spezialisten für professionelle Kommunikation im deutschsprachigen Raum. Ob Vorstände und Führungskräfte, ob Bundestagsabgeordnete oder prominente Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, beherrscht er es wie kein Zweiter, Sachlichkeit und Begeisterung in freier Rede wie im Gespräch zusammenzuführen. Er wird den Teilnehmern den Elevator-Pitch oder anders ausgedrückt die Kraft der Rhetorik näher bringen.

Crosswater: Werden Sie selbst auch wieder einen Ihrer fundierten und mehr als Horizont erweiternden Vorträge halten und wenn ja, worum wird es gehen?

Prof. Dr. Beck: Ich selbst habe mir einmal die Aufgabe gestellt, bei dem Thema Markenwerte & Slogans mal etwas genauer hinzuschauen und über den Arbeitgebermarken Praxis-Test berichten. Des Weiteren haben wir aber auch noch mehr tolle Themen und Vortragende. So wird Frau Alexander Götze von Accenture zum Thema Experience-Hiring vortragen, Frau Bianca Mahler von der RWE Power AG zum Thema Talent-Relationship Management und Prof. Dr. Günter Trost spricht auf der Basis seiner mehr als 30 jährigen Erfahrung über Konzepte der Personalauswahl der Zukunft.

Crosswater: Am Abend des ersten Veranstaltungstages wird der Queb-Vorstand noch einen Award verleihen. Um welchen es sich hierbei handelt steht bei Ihnen jedoch nicht im Programm.

Prof. Dr. Beck: Ich selbst war -und bin es immer noch- sehr gespannt. Auch wenn ich an dieser Stelle noch nichts verraten kann, so kann man sich bei dieser Sequenz sicherlich auf etwas nicht Alltägliches und wegweisendes sicherlich freuen.

Crosswater: Ist der recruiting-convent eine Veranstaltung mehr für Vertreter aus Großkonzernen?

Prof. Dr. Beck: Die Teilnehmer kommen aus unterschiedlichen Branchen und verschiedenen Unternehmensgrößenklassen und sie verbindet allesamt das Band des Personalmarketing & Recruiting. Es geht darum Wissen und Erfahrungen weiterzugeben, Denkanstöße und Praxishilfen zu bekommen, Horizonte zu erweitern oder auch manchmal nur darum festzustellen, dass Andere auch „nur mit Wasser“ kochen, was einem dann selbst auch wieder ein gutes Gefühl gibt.

Schloss Bensberg

Crosswater: Mir bleibt zunächst festzuhalten, dass der recruiting-convent am 26. und 27. März 2012 wieder mit einem außergewöhnlichen Programm aufwartet und damit sicherlich ein „Highlight“ für Personalmarketing & Recruiting in diesem Jahr sein wird. Ich bedanke mich ganz herzlich bei Ihnen Herr Prof. Dr. Beck für das ausführliche Interview und wünsche Ihnen zunächst viele interessierte Teilnehmer sowie jetzt schon eine richtig erfolgreiche Veranstaltung.

Informationen können Sie auf der Website www.recruiting-convent.de einsehen und sich dort auch gleich anmelden!

 

1 Kommentar zu „Recruiting-convent 2012: Die 6. Insider-Jahrestagung für Personalmarketing & Recruiting“

  1. Pingback: Save the Date: Social Recruiting Conference am 28. Juni in London « personalmarketing | employer branding | social media – kritisch hinterfragt | personalmarketing2null

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.