Diercks: Matching ist das wichtigste Zukunftsthema

Joachim Diercks

Joachim Diercks

von Helge Weinberg

Mehr als 140 Personaler haben sich für die HR-Edge in Hamburg angemeldet. Damit ist die Veranstaltung am 10. September völlig ausverkauft. HR-Edge (http://hr-edge.de) soll den Austausch über HR-Zukunftsthemen in einer After-Work-Atmosphäre ermöglichen. Über das Konzept der Veranstaltung und die Schwerpunktthemen hat Crosswater-Redaktionsmitglied Helge Weinberg mit Veranstalter Joachim Diercks von der Cyquest GmbH (http://www.cyquest.net) gesprochen.

Crosswater Job Guide: Was war ausschlaggebend bei der Auswahl der Themen?

Joachim Diercks: Wir haben Themen in den Fokus genommen, die aus meiner Sicht das Personalwesen zwar fundamental betreffen werden, die aber für viele noch ein wenig verschwommen am Horizont stehen: Big Data und Matching, Candidate Experience, Unternehmenskultur und Cultural Fit sowie Virtual- und Augmented Reality. Diese haben wir „HR-affin“ in sogenannte „Spotlights“ verpackt, in kurze zirka 15- bis 20-minütige Impulse von Experten.

Das Besondere bei der HR-Edge ist, dass wir die Themen vor Ort „zum Anfassen“ präsentieren. Man kann zum Beispiel einen Test ausprobieren, mit dem man Unternehmenskultur messen kann oder Datenbrillen aufsetzen, um Virtual Reality-Erfahrungen zu machen. Neben dem Themenmix ist auch das Veranstaltungsformat besonders. Es gibt keine Frontalvorträge, keine Stuhlreihen und Kaffeepausen zu festen Uhrzeiten. Wenn einer von außen durchs Fenster schauen würde, dann würde er die HR-Edge eher für einen After-Work-Club halten als für eine „Konferenz“.

Crosswater Job Guide: Was ist für Sie das wichtigste Zukunftsthema in HR?

Diercks: Für mich sind schon die vier Themen, die wir auf der HR-Edge haben, DIE HR Zukunftsthemen. Müsste ich DAS Zukunftsthema nennen, würde ich „Matching“ sagen. Letztlich läuft nämlich alles andere darauf hinaus – eine gute Passung zwischen Mitarbeiter und Unternehmen. Alle Themen, die wir diskutieren, ob nun eine gute Candidate Experience, Cultural Fit, Big Data oder authentische Einblicke in das Unternehmen durch Virtual Reality, haben am Ende immer mit Matching zu tun.

 

Matching

Matching

Crosswater Job Guide: Was erwartet die Teilnehmer bei der HR-Edge in Hamburg?

Diercks: Wir betreten mit der HR-Edge sowohl mit dem Themenmix als auch mit dem Rahmen Neuland. Die Schwerpunktthemen der HR-Edge sind ja noch nicht ausgepaukt, man darf also keine abschließenden Antworten erwarten. Beim Thema Candidate Experience tut sich aktuell sehr viel, da werden wir quasi mal in den brodelnden Kochtopf gucken. Die anderen Themen – zum Beispiel die „Messung“ von Unternehmenskultur, insbesondere aber Big Data und Virtual Reality, sind für manche HR´ler noch quasi Science Fiction. Unser Ziel ist es daher, das Kopfkino zum Laufen zu bringen.

Helge Weinberg

Helge Weinberg

Über den Autor: Helge Weinberg ist Berater und Journalist aus Hamburg. Seine Agentur Strategie & Kommunikation ist spezialisiert auf Arbeitgeberkommunikation und Employer Branding. Über diese Themen schreibt er in seinem Blog (http://blog.helge-weinberg.de) sowie als Korrespondent Hamburg / Norddeutschland des „PR-Journals“ und Mitglied der Redaktion des Crosswater Job Guide.

1 Kommentar zu „Diercks: Matching ist das wichtigste Zukunftsthema“

Kommentieren

cw1