Personalwechsel: Neues von SAM und Nann

Autor: Bernd Gey, PERSONALintern

Beatrice von Buchenwaldt
Beatrice von Buchenwaldt

SAM: Wechsel in der Geschäftsführung
Thomas Erath (45) ist seit dem 22.06.2017 nicht mehr „Chief Financial Officer“ (CFO) der SAM automotive group (Hauptverwaltung: Steinheim am Albuch). Er ziehe sich aus privaten Gründen aus dem Unternehmen zurück, teilte die SAM-Presseabteilung auf Anfrage von PERSONALintern mit. Der gebürtige Österreicher war bei dem Automobilzulieferer auf Geschäftsführungsebene für die Bereiche zentrales Rechnungswesen. Controlling, Personal und IT seit März 2016 zuständig.

 

Im Februar 2017 hat Martina Klein die Position als Director HR bei SAM (Süddeutsche Aluminium Manufaktur) übernommen (PERSONALintern 07/2017). Eine Nachfolgerin in der Funktion des CFO konnte das Unternehmen schon präsentieren. Beatrice von Buchwaldt (58) wird zum 1. September 2017 die Nachfolge von Erath als kaufmännische Geschäftsführerin antreten. Sie ist seit vielen Jahren in leitenden Positionen bei führenden Unternehmen in verschiedenen Branchen tätig, zuletzt als Geschäftsführerin bei der Riemser Pharma GmbH (Greifswald).

 

Andreas Nann
Andreas Nann

Beförderung für Nann

Andreas Nann ist seit März 2017 bei der Jauch Quartz GmbH (Villingen-Schwenningen) zum Mitglied der Geschäftsleitung befördert worden. Seit zehn Jahren leitet er die Buchhaltungsabteilung des Spezialisten für frequenzgebende Bauteile und Batteriesysteme. Neben diesem Ressort ist er nun auch für die Bereiche Controlling, IT, Personal und Sekretariat zuständig.

 

Hagebau KG mit neuem Vorsitzenden der Geschäftsführung
Jan Buck-Emden
ist seit dem 1. Juli 2017 Vorsitzender der Geschäftsführung der hagebau KG (Soltau). In dieser Funktion übernimmt er zudem die Leitung der Bereiche Gesellschafter-Entwicklung, Personal, Recht, Strategie und Unternehmenskommunikation. Das neu implementierte Ressort Finanzen/Verwaltung mit Verantwortung für die Unternehmensbereiche Controlling, Finanzen, Rechnungswesen und die Zentralen Dienste wird von Sven Grobrügge geleitet. Damit hat das umstrukturierte Führungsgremium der hagebau KG sechs Monate früher als geplant seine Arbeit aufgenommen. Grund dafür ist die Entscheidung des bisherigen Sprechers der Geschäftsführung, Heribert Gondert, bereits zum 01.07.2017 seine Berater-Tätigkeit für die hagebau aufzunehmen und das Führungsgremium zu verlassen. Mit einer jetzt fünfköpfigen Geschäftsführung und der neuen Funktion des Vorsitzenden der Geschäftsführung gebe man der hagebau eine Führungsstruktur, die zum Mittelstand passe, so Johannes M. Schuller (Vorsitzender des Aufsichtsrates der hagebau) und betont: „Denn die hagebau ist und bleibt trotz ihrer Größe ein mittelständisch geprägtes Unternehmen.“

 

Wolford AG ernennt ersten weiblichen Vorstand
Ashish Sensarma
(57), seit Januar 2015 Vorstandsvorsitzender (CEO) der Wolford AG (Bregenz/Österreich), wird mit Wirkung zum 31.07.2017 aus dem Vorstand der Gesellschaft ausscheiden. Der bisherige stellvertretende Vorstandsvorsitzende Axel Dreher (52) wird bei dem Hersteller von Textilien im oberen Preissegment ab dem 01.08.2017 zusätzlich die Verantwortung für Strategie, Marketing und Vertrieb übernehmen. Der Aufsichtsrat der Wolford AG hat zudem Brigitte Kurz (43), ebenfalls mit Wirkung ab dem 01.08.2017, als neues Mitglied des Vorstands berufen. Die bisherige Leiterin der Finanzabteilung (seit 11/2015) der Wolford AG übernimmt von Dreher die Aufgaben des Finanzvorstands (CFO) sowie die Verantwortung für Personal, IT, Recht und Investor Relations. Vorher war sie mehr als fünf Jahre als CFO Europe bei DMG Mori Europe in Zürich tätig. Weitere berufliche Stationen waren u.a. Carcoustics Gruppe (Vice President Controlling/Kfm. Leiterin) und edel musica (Kaufmännische Leiterin).

Christ: Veränderungen in der Geschäftsführung
Dr. Bernd Schröder und Melanie Thomann-Bopp verlassen spätestens zum 31.12.2017 die CHRIST Juweliere und Uhrmacher seit 1863 GmbH (Hagen) aus persönlichen Gründen und im besten gegenseitigen Einvernehmen, wie das Unternehmen mitteilte. Schröder ist seit Dezember 2013 Vorsitzender der Geschäftsführung, Thomann-Bopp ist seit März 2012 CFO des Unternehmens, das sich im Besitz des Finanzinvestors 3i befindet. Das dritte Vorstandsmitglied, Ursula Vierkötter-Weber (CCO), ist seit 2013 in der Geschäftsführung und dort für die Bereiche Einkauf und Marketing zuständig. Sie bleibt dem Unternehmen auch im Rahmen der geplanten Neuorganisation erhalten und soll künftig die Bereiche Einkauf, Marketing und Vertrieb verantworten.

 

Schimpf neuer Vorstandssprecher der WITTENSTEIN SE

Dr. Bernd Schimpf (*1962), Vorstandsmitglied der WITTENSTEIN SE, ist im Juli 2017 zum Vorstandssprecher der Unternehmensgruppe mit Sitz im baden-württembergischen Igersheim bestellt worden. Der Maschinenbauingenieur übernimmt die Aufgabe von Dr. Anna-Katharina Wittenstein, die sich im Sinne des mehrstufigen Generationenübergangs im Familienunternehmen WITTENSTEIN verstärkt externen Aufgaben zuwenden wird. Schimpf wird während der mutterschaftsbedingten Abwesenheit von Wittenstein auch den Bereich Human Resources stellvertretend übernehmen. Nach ihrer geplanten Rückkehr im November 2017 verantwortet Wittenstein den Bereich Human Resources bei dem Mechatronikkonzern wieder selbst. Schimpf leitete bis vor seinem Wechsel in den Vorstand der WITTENSTEIN SE am 1. April 2016 die größte Unternehmenstochter WITTENSTEIN alpha GmbH.

 

Salinen Austria mit neuem Vorstand
Thomas Seidel
(56), seit 2013 Finanzvorstand (CFO) bei der Salinen Austria AG (Ebensee/Österreich), gibt sein Mandat zurück. Zu seinem Verantwortungsbereich zählen die Ressorts Finanz- und Rechnungswesen, Controlling/Kostenrechnung, Personalwesen, Rechts- und Versicherungswesen, M&A, Salinen Immobilien. Seidel trat 1985 in die Gesellschaft mit 415 Mitarbeitenden ein, deren Geschäftszweck die Steinsalzgewinnung ist. Er durchlief eine langjährige Karriere im kaufmännischen Bereich des Unternehmens. Wesentliche Stationen waren die Ernennung zum Leiter des Finanz- und Rechnungswesens 1992, Leiter FRW & Controlling 2004 sowie Übernahme der kaufmännischen Leitung im Jahr 2006. Am 14.02.2013 wurde er zum Finanzvorstand ernannt. Neben Seidel verlassen auch die beiden anderen Vorstandsmitglieder – Stefan Maix, CEO / Christoph Gruber, CTO – den dreiköpfigen Vorstand. Das Unternehmen spricht von einer einvernehmlichen Trennung. Neuer Vorstandsvorsitzender wird Peter Untersperger, früherer Chef der Lenzing AG.

 

 

Schauspielhaus Zürich mit neuem Personalleiter

Martin Hefti (52) ist seit April 2017 Personalleiter beim Schauspielhaus Zürich (Zürich/Schweiz) und in dieser Funktion zuständig für rund 300 Mitarbeitende. Vorher war er von März 2010 bis März 2017 als Personalverantwortlicher beim Zentrum für Zahnmedizin an der Universität Zürich tätig. Weitere berufliche Stationen waren u.a. Grand Hotels Bad Ragaz (Director HR) und Spectrum Events AG (Projektmanager).

 

Direktor Personal verlässt HFR
Gérald Brandt
, seit April 2016 Direktor Personal beim HFR (hôpital fribourgeois), hat Medienberichten zu Folge bei dem Kantonsspital Freiburg (Freiburg/Schweiz) gekündigt. Mit Wirkung Ende September 2017 wird er das Krankenhaus verlassen. Die Kündigung sei aus persönlichen Gründen erfolgt, teilte das HFR mit. Brandt war vor seiner Tätigkeit beim HFR u.a. bei BG Consulting Engineers und bei Protectas SA tätig.

 

Axel Feldmann übernimmt Personalleitung bei Dussmann
Axel Feldmann
(47) verantwortet seit Juni 2017 die Konzernpersonalleitung bei der Dussmann Group (Berlin). Der Jurist wird in dieser Funktion direkt an Wolf-Dieter Adlhoch berichten, der zum 1. August 2017 im Vorstand des Dienstleistungsunternehmens die neu geschaffene Position des Chief Strategy Officer antreten wird und dort auch den Bereich Personal verantwortet (PERSONALintern 23/2017). Feldmann ist ein erfahrener Personaler. So war er u.a. HR Director bei der Euler Hermes Deutschland AG, Direktor Corporate HR bei Air Berlin, Leiter Tarifpolitik bei der Alitalia und Personalleiter der Condor.

 

 

Hoppe ist Personalchefin in Heidelberg
Simone Hoppe
(46) ist seit Mai 2017 Leiterin Human Resources bei der Axactor Germany GmbH (Heidelberg). Das Inkassounternehmen beschäftigt in Deutschland rund 200 Mitarbeitende. Hoppe hat eine Ausbildung zur Personalfachkauffrau (IHK) – Bachelor Professional of Human Resources CCI und war vor Ihrem Einstieg bei Axactor Head of HR bei der time:matters GmbH, einem Unternehmen der Lufthansa Cargo.

 

Hochschule für Philosophie hat neuen Kanzler
Dr. Jens Pape
, promovierter Philosoph mit einem Aufbaustudium in Betriebswirtschaftslehre, leitet seit April 2017 als Kanzler die Hochschulverwaltung der Hochschule für Philosophie (München), die in der langen Bildungstradition des Jesuitenordens steht. Zu seinen Aufgaben zählen u.a. Studienmanagement, Personalführung und Finanzen). Vorher war Pape u.a. Bereichsleiter des Zentralbereichs bei acatech, der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften.

 

Künstler übernimmt kaufmännische Leitung bei 011880
Britta Künstler
(45) übernimmt zum 1. September 2017 die Position der kaufmännischen Leiterin der 11880 Solutions AG (Martinsried bei München). Die Finanzexpertin wird das Führungsteam um den Vorstandsvorsitzenden Christian Maar verstärken und für die kaufmännische Umsetzung der neuen Unternehmensstrategie verantwortlich zeichnen. Der Bereich Personal ist und bleibt auch zukünftig direkt Maar unterstellt, der seit Juni 2015 CEO bei Deutschlands zweitgrößter Telefonauskunft ist.

 

Dieter Richter: Aus der Industrie in die Personal-Dienstleistung

Dieter Richter ist seit März 2017 Geschäftsführer eines jungen Personal-Dienstleistungsunternehmens, der Knotenpunkt GmbH in Bremen (www.knotenpunkt-bremen.de). Der Diplom-Betriebswirt (FH) blickt auf über 40 Jahre Berufserfahrung in führenden Funktionen in der Industrie zurück, zuletzt als Personalleiter bei Focke & Co. in Verden (Aller). In seiner neuen Funktion bei Knotenpunkt beschäftigt er sich mit dem Zusammenführen von Startups und Studenten bzw. Silver Ager. Gerade diese besonderen Gruppen haben ihn bei der Übernahme der Funktion gereizt. „Eben mal die Seite des Schreibtisches gewechselt und dann ein junges Unternehmen aufbauen – eine spannende und ausfüllende Aufgabe“, so Dieter Richter.

 

  

Smolak kehrt zu Atreus zurück

Harald Smolak (56) ist seit Juli 2017 wieder bei Atreus. Dort wird er sowohl für die Kundenentwicklung als Client Direktor als auch maßgeblich für den weiteren Ausbau und das Recruiting neuer Vertriebskollegen verantwortlich sein. Ein weiterer Schwerpunkt seiner HR-Funktion ist die Weiterentwicklung von Managern im persönlichen Umgang mit schwierigen disruptiven Herausforderungen in Kundenprojekten als systemischer Berater und Treiber der A.cademy von Atreus. Smolak hatte Atreus erst im Mai in Richtung EL-Net Group verlassen (PERSONALintern 18/2017).

 

Dr. Bettina Böhm wird Leibniz-Generalsekretärin
Dr. Bettina Böhm wird zum 1. Januar 2018 das Amt der Generalsekretärin der 91 Institute umfassenden Forschungsorganisation der Leibnitz-Gemeinschaft übernehmen. In ihrer neuen Funktion wird sie die Geschäftsstelle der Leibniz-Gemeinschaft mit Sitz in Berlin sowie deren Europa-Büro in Brüssel leiten und wird den Präsidenten, die Gremien und die Mitgliedseinrichtungen der Wissenschaftsorganisation mit ihrer administrativen, kaufmännischen und juristischen Expertise unterstützen. Zudem wird sie umfassende Aufgaben der Vertretung der Leibniz-Gemeinschaft, insbesondere in der Zusammenarbeit mit den Zuwendungsgebern von Bund und Ländern in der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK) übernehmen. Die promovierte Juristin ist seit September 2007 Leiterin der Abteilung Human Resources der Europäischen Weltraumorganisation ESA. Bei der ESA verantwortet sie unter anderem die Personal- und Organisationsentwicklung, das Diversity Management und das Personalmarketing sowie Verhandlungen mit Mitgliedstaaten in Personalfragen. Nach ihrer Ausbildung war Böhm Dezernentin für akademische und studentische Angelegenheiten sowie ab 2002 ständige Vertreterin des Kanzlers der Technischen Universität Dortmund. Von 2004 bis 2007 war sie die erste Kanzlerin der traditionsreichen Westfälischen Wilhelms Universität Münster, bevor sie 2007 zur ESA wechselte. Sie ist unter anderem Mitglied im Hochschulrat der TU Dortmund und Chair des International Program/Project Management Committee der International Astronautical Federation. „Ich freue mich auf die Herausforderung, als Generalsekretärin in einer so vielfältigen und leistungsstarken Organisation wie der Leibniz-Gemeinschaft mitgestaltend tätig zu werden“, so Bettina Böhm.

 

 

EL PATO erweitert Geschäftsführung
Arne Nielsen (45) bildet, gemeinsam mit den beiden geschäftsführenden Gesellschaftern Thomas Bellartz und Patrick Hollstein, seit dem 1. Juli 2017 die Geschäftsführung bei dem Kommunikationsunternehmen EL PATO (Berlin). Der Bankkaufmann verantwortet die Bereiche Finanzen, Personal und Vertrieb. Nielsen war vor seinem Eintritt bei EL PATO seit 2013 als Vorstand für den mittelständischen Arzneimittelimporteur ACA Müller ADAG Pharma tätig und verantwortete dort den Umbau und die Modernisierung des Unternehmens. Zuvor arbeitete er unter anderem als Geschäftsführer für Axicorp in Bad Homburg.

 

 

Waizenegger wird Vorstandsvorsitzender

Daniel Zeiler (43) wird zum 1. Januar 2018 Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Tuttlingen. Er folgt auf Markus Waizenegger, der dann als Vorstandsvorsitzender die Nachfolge von Lothar Broda antritt, der zum 31.12.2017 in den Ruhestand tritt. Auch in seiner neuen Funktion als Vorstandsvorsitzender wird Waizenegger den Bereich Personal weiterhin verantworten. Zeiler wird als Vorstandsmitglied die Bereiche Kreditmanagement, Banksteuerung, Marktservice und Compliance übernehmen.

 

Kreissparkasse Köln mit Veränderungen im Vorstand
Volker Wolf (*1957), seit 2004 stellvertretendes Vorstandsmitglied mit Schwerpunkt Personal, ist nach mehr als 34 Jahren im Dienst der Kreissparkasse Köln in den Ruhestand getreten. Dem Diplom-Kaufmann folgt Jutta Weidenfeller (52 Jahre), die mit Wirkung zum 1. Juli 2017 als stellvertretendes Mitglied in den Vorstand der Kreissparkasse Köln berufen wurde. Die diplomierte Sparkassenbetriebswirtin, die am 1. August 1985 ihre berufliche Laufbahn bei der Kreissparkasse Köln als Auszubildende begonnen hat, ist eine ausgewiesene Kreditexpertin. Weidenfeller hat nach Abschluss ihrer Ausbildung – nur unterbrochen durch Fortbildungen – die vergangenen 26 Jahre in verschiedenen Kreditbereichen der Kreissparkasse Köln gearbeitet, davon die letzten dreieinhalb Jahre als Leiterin des Zentralbereiches „Kredit-Risiko-Management“. Als stellvertretendes Vorstandsmitglied wird sie das Kredit-Risiko-Management, die Revision und die Marktfolge der Kreissparkasse Köln mit verantworten.

Über PERSONALintern

Aktuell, kompakt, kritisch und unabhängig – der kostenlose Online-Newsletter PERSONALintern.de berichtet jede Woche über das wesentliche Geschehen auf dem Personalmarkt und beleuchtet alle Facetten des Personalwesens in der DACH-Region. Das Themenspektrum umfasst Personalveränderungen, Trends und Studien im Personalbereich, Weiterbildung für Personalmanager, Rechtsprechung im Arbeits- und Sozialrecht sowie Buchneuerscheinungen zum Thema Management und Personal. Im Vordergrund stehen dabei immer relevante und praxisnahe Meldungen für den Personalprofi. Mit einem Verteiler von derzeit über 9.700 personalisierten und abonnierten E-Mail-Adressen erzielt der HR-Fachinformationsdienst eine hohe Reichweite. Durch das spezielle Vertriebskonzept erreicht PERSONALintern.de Woche für Woche überwiegend Personalentscheider sowie Beratungsunternehmen und andere Profis aus der Branche. PERSONALintern.de bietet außerdem das ideale redaktionelle Umfeld für die Platzierung zielgruppenrelevanter Werbung sowie einen HR-spezifischen, aktuellen Stellenmarkt (Stellenangebote und Stellengesuche).

 

 

.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.