Selbstbewusstes Auftreten und passende Kleidung sichern den Erfolg beim Bewerbungsgespräch

Die Einladung zu einem persönlichen Bewerbungsgespräch ist der erste Erfolg und gleichzeitig wichtigste Schritt auf dem Weg zum angestrebten Job. Wichtig ist auf Ihr Auftreten, aber auch auf Ihr Verhalten und nicht zuletzt die richtige Kleidung zu achten.

Präsentation der Persönlichkeit als Baustein für die Karriere

Ein Bewerbungsgespräch ist die Chance, sich als Person und Persönlichkeit zu präsentieren und zu definieren, welche Erwartungen an den Job gestellt werden. Deshalb sollten Fragen zur Arbeitsweise, zur exakten Stellenbeschreibung aber auch zur Einarbeitungsphase gestellt werden. Wichtig ist dabei, dass Sie keine geschlossenen Fragen stellen, auf die mit „Ja“ oder „Nein“ geantwortet werden kann.

Sehr souverän und gleichzeitig engagiert wirkt ein Bewerber, der zu Beginn seiner Fragen das bisher Gesprochene kurz und knapp auf den Punkt bringt und dann nachfragt, ob alles richtig verstanden wurde. So kann elegant gezeigt werden, dass das Bewerbungsgespräch mit dem potentiellen Vorgesetzten die Motivation für die ausgeschriebene Position noch weiter gesteigert hat.

No-Gos unterlassen

Ein wesentliches Unding in einem Bewerbungsgespräch ist, wenn ein Bewerber ununterbrochen spricht und niemand anderer dabei zu Wort kommt. Auch wenn das der Nervosität des Betroffenen geschuldet sein kann, sollte es doch vermieden werden. Denn nur in einem wechselseitigen Gespräch ergibt sich eine Antwort auf die Frage, ob die Stelle für den Bewerber auch passt. Ein gesundes Selbstbewusstsein ist natürlich für ein Vorstellungsgespräch wichtig, doch sollte es keinesfalls übersteigert wirken. Also lieber eingestehen, dass Fortbildungsbedarf besteht, dieser allerdings sehr gerne gedeckt wird.

Auch in Sachen Körpersprache gibt es Dinge, die Sie während eines Bewerbungsgesprächs unterlassen sollten. Dazu gehört, dass Sie dem Blick Ihres Gegenübers ausweichen. Auch wenn dafür Ihre Nervosität verantwortlich ist und ein gewisses Maß an umherschweifenden Blicken durchaus normal ist, sollte es nicht zu häufig vorkommen. Achten Sie darauf, den Blickkontakt aufrecht zu erhalten – und lächeln Sie. Denn das ist ein wahrer Sympathiegarant, der positive Gefühle auslöst.

Auch wenn die Atmosphäre während der Kommunikation mit dem zukünftigen Chef oder dem Personalverantwortlichen eher lässig ist, muss ein Bewerber immer auf seine Körperhaltung achten. Denn hängende Schultern werden kaum positiv assoziiert, ebenso wenig wie Herumrutschen auf dem Stuhl oder vor dem Körper verschränkte Arme.

Die passende Kleidung bringt das I-Tüpfelchen zum Erfolg

Dass Bewerber für das Vorstellungsgespräch auf angemessene Kleidung achten sollten, ist eigentlich hinlänglich bekannt. Und dennoch liegt gerade hier immer wieder eine Fehlerquelle, die nicht unterschätzt werden darf. Wichtig ist, dass die Kleidung sauber und gepflegt sein sollte und zum Job passen sollte. Als Mann kann mit schicken und schlichten Hemd gepunktet werden, passende Modelle bietet Olymp auf Peek und Cloppenburg an. Frauen erwecken einen guten Eindruck mit einer weißer Bluse und Hosenanzug. Klar ist allerdings auch, dass sich ein Banker anders kleidet als ein Automechaniker. Daher kann man auch gut vor dem Bewerbungsgespräch den Dresscode erfragen um zum Vorstellungsgespräch weder Underdressed noch Overdressed aufzutreten.

 

 

.

1 Kommentar zu „Selbstbewusstes Auftreten und passende Kleidung sichern den Erfolg beim Bewerbungsgespräch“

  1. Eine gute Vorbereitung für das Bewerbungsgespräch kann die Nervosität etwas verringern. Es ist hilfreich, sich bereits im Vorhinein stichwortartig Antworten auf mögliche Fragen zu überlegen. Dann fühlt man sich während dem Gespräch sicherer. Nachfolgend eine Auflistung möglicher Fragen und wie man darauf antworten kann: https://blog.otti.at/2016/07/fragen-im-jobinterview-zur-person/

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.