Reichweite

Vom Erfolg überrascht? Ausbildung.de trifft den Nerv der Azubis

Aus Bochum kommen Herbert Grönemeyer (stimmt), der neue Opel (stimmt nicht) oder bildschöne Karriere-Webseiten von Employour (stimmt).
Nach dem Relaunch des Employour-Flagschiffs Karista.de lenken die Gründer Daniel Schütt und Stefan Peukert wieder einmal mehr das Augenmerk auf ihr Portal Ausbildung.de. Damit sprechen Sie in erster Linie Schüler an, die vor der Wahl der Qual stehen: Welcher Ausbildungsberuf ist für mich geeignet?

Preis vs Qualität – ab wann sind Kandidaten zu teuer?

Edward Moore
Edward Moore

Ein Gastbeitrag von Edward Moore

Das Nischenrecruitment und seine Vorzüge

Der Mittelstand befindet sich gerade in einer Findungsphase, was Recruitmentprozesse anbelangt – fast immer wird die Kostenfrage in den Mittelpunkt gestellt und die Frage aufgeworfen, wie man am kosteneffektiv an den bestmöglichen Kandidaten kommt. Oft lautet die Antwort darauf, dass man mit einer internen Lösung sich eventuelle Recruitmentpartnerkosten erspart.

Der Haken an der Sache liegt am Markt selbst – der Arbeitsmarkt ist mitunter „candidate driven“, sprich das Blatt hat sich komplett gewendet.

Recruiting 2015: Unternehmen werden individuell mit Bewerbern kommunizieren.

Helge Weinberg
Helge Weinberg

von Helge Weinberg

Am 24. September war ich auf der Recruiting 2015 in Hamburg. Die jährlich stattfindende Veranstaltung (http://www.cyquest.net/company/events/praxisseminar-recruiting-2015/ ) ist ein Treffen der Vordenker des innovativen Recruitings, der Blogger und der Social Recruiting-Experten. In diesem Jahr stand sie im Zeichen eines Trends, der für die Arbeitgeberkommunikation eine Rolle spielen wird: Individualisierung.

Bewerber wollen individuell angesprochen werden

Me, myself and I: Viele Menschen sind Meister im Posten von Selfies. Die Botschaft lautet: Ich möchte, dass Ihr mich wahrnehmt – und zwar als Individuum. Was vielen Menschen so wichtig ist, das setzt sich jetzt auch im Recruiting durch.

Kalaydo schaltet den Turbo ein: Resonanzverstärker für Stellenanzeigen

Jobbörsen sind nach wie vor der bevorzugte Medienkanal für die Publikation von Stellenanzeigen. Doch das klassische „Post & Pray“ reicht oft nicht aus, um die Stellenanzeige in’s richtige Licht zu stellen. In den Jobbörsen mit starker Reichweite und einer hohen Anzahl von publizierten Stellenanzeigen kann es schnell vorkommen, dass die Stellenanzeige vom Radarschirm des Jobsuchenden verschwindet, das heisst sie wird immer weniger sichtbar, je länger sie während der Publikationsdauer in den Datenbanken der Jobbörse schlummert.

Mit SmartReach zu smarter Reichweite

Mit der revolutionären Reichweitentechnologie SmartReach 2.0 steigert stellenanzeigen.de den Rücklauf auf Stellenanzeigen

Stefan Kölle
Stefan Kölle

München. Der Erfolg von Stellenanzeigen im Internet hängt entscheidend davon ab, wie viele passende Kandidaten sie tatsächlich anklicken. Im Online Recruiting gilt das Erfolgsrezept: „Gefunden werden geht vor Gestaltung!“ stellenanzeigen.de, eine der bekanntesten Online-Jobbörsen in Deutschland, hat daher eine revolutionäre Weiterentwicklung auf dem eigenen Portal implementiert: Die neue Reichweitentechnologie SmartReach 2.0 sorgt seit der Einführung für einen deutlich höheren Rekrutierungserfolg der bei www.stellenanzeigen.de geschalteten Anzeigen. Die Technologie analysiert den Erfolg der Job-Offerten noch während der Schaltung und reagiert darauf. Dadurch wurde seit der Einführung des Systems die Reichweite der Anzeigen um mehr als 30 Prozent gesteigert.

Aktuelle Recruiting Trends: Ein Blick auf die Erwartungen der Bewerber

Prof. Dr. Tim Weitzel

Eschborn. In Kürze erscheinen die neue Studien „Recruiting Trends 2013“ und „Bewerbungspraxis 2013“. Seid mittlerweile einem Jahrzehnt stellen CHRIS (Centre of Human Resources Information Systems) und monster.de Personalverantwortlichen relevante Analysen rund um die Personalbeschaffung, den Kandidaten und das Bewerbungsverhalten zur Verfügung. Die Bewerbungspraxis feiert in diesem Jahr ihr zehnjähriges Jubiläum. Seit dem Beginn der Studienreihe haben über 100.000 Stellensuchende an der von den Universitäten Bamberg und Frankfurt durchgeführten Online-Studie teilgenommen. Verdientermaßen ist die Bewerbungspraxis zu einer der Leitstudien der Branche geworden.

Spezial-Jobbörse eejobs.de ist jetzt IVW-geprüft

34.000 Seitenbesuche pro Monat zeigen großes Interesse an Jobs im Bereich erneuerbarer Energien

Die Energiewende lässt das Interesse junger Menschen an Zukunftsberufen im Bereich der erneuerbaren Energien wachsen. Aber nicht nur deshalb ist das Jobportal eejobs.de derzeit vielen Online-Stellenmärkten einen Schritt voraus. eejobs.de setzt auch Maßstäbe in Sachen Transparenz: Das 2011 ins Leben gerufene Portal lässt seine Nutzerzahlen regelmäßig überprüfen und nimmt an der Reichweitenmessung der IVW, der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V., teil.

Mobiles Recruiting – Trends in einem wachsenden HR-Feld

Kim Bartkus

HR-XML für mobilen Datenaustausch nutzen? Wenn ja, dann wie?

 

Bad Nauheim – Rezipieren, informieren, diskutieren: Für das Networking Event des HR-XML Consortiums konnten drei Experten gewonnen werden, die schon lange mit der Materie Mobiles Recruiting und Datenaustausch vertraut sind.

 

Gemeinsam mit Kim Bartkus (HR-XML Consortium), Prof. Wolfgang Jäger (DJM Consulting) und Dr. Sascha Juchem (milch & zucker) können HR-ITler sowie interessierte Techniker und Entwickler tief in die Thematik eintauchen.

 

StepStone mit Rekord-Reichweite

Neue IVW-Zahlen für Januar bestätigen: Deutscher Arbeitsmarkt für Fachkräfte in Bewegung

Dr. Sebastian Dettmers

Düsseldorf, Februar 2012. Der deutsche Arbeitsmarkt bleibt in Bewegung. Ein wichtiges Indiz dafür: www.stepstone.de, gemäß IVW-Messung* Deutschlands meist besuchte private Online-Jobbörse, verzeichnet die höchsten Traffic-Zahlen seit Bestehen des Unternehmens. Mit 8,46 Mio. Besuchen im Januar 2012 weist das Portal zum wiederholten Male die höchste IVW-Reichweite im Wettbewerbsumfeld der privaten Jobbörsen auf. StepStone ist auf Fach- und Führungskräfte spezialisiert und sendet mit diesen Zahlen ein ermutigendes Signal an die deutsche Wirtschaft, die von einem Mangel an Fachkräften gebeutelt ist, aber auf die erkennbare Aktivierung gefragter Kandidaten durch StepStone setzen kann.

StepStone erreicht 2,26 Mio. Nutzer allein im September

AGOF internet facts 09-2011: StepStone ist das reichweitenstärkste Angebot unter den von der AGOF gemessenen Online-Jobbörsen im September

Dr. Sebastian Dettmers

Düsseldorf. Mit 2,26 Mio. Unique Usern ist www.stepstone.de laut AGOF internet facts im September die reichweitenstärkste Online-Jobbörse  unter den klassischen Jobportalen. StepStone, eine der erfolgreichsten Online-Jobbörsen für Fach- und Führungskräfte und ab sofort auch von der AGOF ausgewiesen, belegt auf Anhieb Platz 89 von mehr als 650 Angeboten im AGOF-Ranking und verzeichnet damit deutlich mehr Nutzer als der nächstgrößere Wettbewerber.