Christoph Athanas

Mit HR Unternehmen in Bewegung bringen? – Die Themen zum HR Innovation Day 2019

Von Professor Dr. Peter Wald, HTWK Leipzig

Da ist er: Der erste Teaser zum diesjährigen HR Innovation Day am 25. Mai 2019 an der HTWK Leipzig. Vornweg: Ich habe mich entschieden, der achten Ausgabe des HR Innovation Days ein Thema zu geben „Wie kann HR Unternehmen und Organisationen in Bewegung bringen?“ Wie sieht es im Moment aus? Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und das Line-up füllt sich. Vor wenigen Stunden hat Harold Jarche (@hjarche) bestätigt, mit einer Keynote dabei zu sein. Darüber freue ich mich sehr und über die Zusagen der Keynotes von Christoph Athanas (mein geschätzter Studienpartner und Geschäftsführer von meta HR, Berlin/@cathanas), Wolfgang Goebel (ehemaliger CHRO von McDonalds Deutschland), Dr. Annina Hering (Indeed Deutschland/@AnninaHering) sowie Jochen Iseke (@JochenIseke).

Wegweisend: Prof. Dr. Peter M. Wald

Expofestival TALENTpro – Schillernde Highlights

TALENTpro – Expofestival für Lösungen im Recruiting, Talentmanagement & Employer Branding

Am 13. und 14. März startet im Zenith in München die farbenfrohste Party der Recruiting-Szene. Denn dann stehen wieder die neuesten Lösungen in den Bereichen Recruiting, Talentmanagement und Employer Branding im Mittelpunkt.

Rund 150 Aussteller sind beim Expofestival TALENTpro dabei und auch das Line-up steckt voller Highlights. Auf mehreren Stages teilen internationale Keynotes ihre Insights. Dieses Jahr sind unter anderem Recruiting-Guru Bill Boorman und Karen Azulai aus Israel mit dabei. In den Podiumsdiskussionen diskutieren Christoph Athanas, Daniela Furkel und andere Experten Themen wie Cultural Fit und neue Rollen im Recruiting.

Karen Azulei

Wenn der Algorithmus Arbeitspausen anordnet – Eindrücke vom HR Barcamp 2019

von Helge Weinberg

Kaum hat man sich an den Trubel, an die geballte Dosis Input gewöhnt, da ist es schon wieder vorbei. Hardcore-Fans treffen sich bereits am Vorabend des ersten Tages zum Einstimmen. Und nach dem offiziellen Ende chillt eine kleine und über die Jahre weitgehend unveränderte Gruppe noch ein-zwei Stunden in den Sesseln der Hotel-Lounge. Die Trennung fällt schwer, letzte Gespräche und Selfies, Abschied per Twitter. Das HR Barcamp 2019 ist Geschichte. Immer noch einzigartig in Deutschland, fand es in der 8. Auflage am 28. Februar und 1. März in Berlin statt. Hier kommen Eindrücke.

Foto: Janek Coppenhagen, Berlin

 

Persönlicher Kontakt zu Bewerbern immer wichtiger im Recruiting

Studie zeigt: Recruiter setzen verstärkt auf Networking und aktive Ansprache

Auch in Zeiten der Digitalisierung gewinnt der direkte Kontakt mit Bewerbern an Bedeutung. Zwei Drittel der Recruiter sehen Networking mit potenziellen Kandidaten und Talenten als wichtiges Zukunftsthema an. So geben 85 Prozent der Recruiter an, dass die aktive Kandidatenansprache im Web, das sogenannte Active Sourcing, bereits zu ihren Aufgaben gehört. Das zeigt die Studie „Recruiter Experience“ von stellenanzeigen.de und der meta HR Unternehmensberatung GmbH, die wissenschaftlich von Prof. Dr. Peter M. Wald von der HTWK Leipzig begleitet wurde. Befragt wurden 312 Recruiter zu ihrer Arbeitsweise, ihrem Selbstverständnis, ihren Tools und den Entwicklungsfeldern in der Branche.

Wegweisend: Prof. Dr. Peter M. Wald

Kulturwandel im Recruiting

Von Christoph Athanas, meta HR

Etwa drei von vier Unternehmen befinden sich laut eigenen Angaben gegenwärtig im Kulturwandel. Bedingt durch Demografie und Digitalisierung vollziehen sich teils gewollte, teils erzwungene Veränderungen.

Was bedeutet der Kulturwandel für die Personalbeschaffung? Kann Recruiting vielleicht sogar ein Treiber für den Kulturwandel sein? Welche Bedingungen greifen und wie und wo muss sich die Recruiting-Disziplin selber hinterfragen? Auf der diesjährigen Zukunft Personal hielt ich genau hierzu einen gut besuchten Vortrag. Aufgrund mehrerer Nachfragen im Anschluss an meine Rede habe ich mich entschlossen dem Thema diesen Artikel zu widmen. Am Ende des Beitrags finden sich meine Folien vom Vortrag auf der Messe.

Speerspitze oder Nischenkämpfer: Welche Rolle spielen HR-Blogger heute?

HR-Blogs
HR-Blogs

von Helge Weinberg

HR-Blogger – welche Bedeutung haben sie in der Personalwelt? Worüber schreiben sie? Welche Trends sehen sie? Diesen und anderen Fragen widmet sich ein Beitrag in der Fachzeitschrift „HR Performance“ (https://www.hrperformance-online.de/news/speerspitze-oder-nischenkaempfer-welche-rolle-spielen-hr-blogger). Einige davon hatte sich der Autor selber gestellt, als er vor sieben Jahren in die HR gewechselt war und sich neu orientieren musste. Wie fundiert ist das, worüber die Blogger schreiben, bewegte ihn damals. Und: Sind sie die Speerspitze der HR, eine innovative Kraft, oder eher die kreativen Einzelkämpfer im Elfenbeinturm – aber ohne Bodenhaftung?

Was wird das Top-Thema in 2017 sein? HR-Blogger antworten

von Helge Weinberg

Blogger sind bei Trends immer schnell an Bord. In der Vergangenheit waren es Social und Mobile Recruiting, dann kamen Active Sourcing, Candidate Experience und schließlich Cultural Fit hinzu. Was wird in HR in diesem Jahr eine Rolle spielen? Crosswater-Redaktionsmitglied Helge Weinberg hat diese Frage einigen HR-Bloggerinnen und -Bloggern gestellt. Hier kommen ihre Antworten.

Erkennen HR Blogger die wichtigen Trends?
Wie sehen HR Blogger die wichtigen Trends?

Bemühen um potenzielle Kandidaten darf nicht mit der Jobzusage enden

Christoph Athanas
Christoph Athanas

Dies ist ein fundamentales Ergebnis der Candidate Journey Studie 2016, die erstmals auf der Zukunft Personal in Köln vorgestellt wird.

Auf der Messe Zukunft Personal in Köln, Europas größter Fachmesse für Personalmanagement, präsentiert Christoph Athanas, Geschäftsführer von meta HR am Stand von stellenanzeigen.de exklusiv die Top-Facts aus der gemeinsam durchgeführten Candidate Journey Studie 2016: Vom passenden Kandidaten zum loyalen Mitarbeiter. Die Studie wurde wissenschaftlich begleitet von Prof. Peter M. Wald von der HTWK Leipzig.

Lernen von den Besten – ein Nachmittag mit DEN Recruiting-Experten

Sandra Petschar
Sandra Petschar

Von Sandra Petschar, Textkernel

Das Gewinnen von passenden neuen Kollegen hat heute eine Aufmerksamkeit wie noch nie – und das völlig zurecht. Wir sehen die neuesten Entwicklungen im Recruiting-Umfeld und eindrucksvolle Anwendungsfälle und viele andere spannende Themen und Technologien.

Mit genug Geld, Zeit und Kapazität kann man viel machen. Bevor man das tut, sollte man aber eine Basis schaffen, die sicher stellt, dass der Recruiting-Ansatz im Ganzen Resultate liefert.

Hands-On-Hiring – Pragmatisch, praktisch und effizient rekrutieren

Kai Deininger
Kai Deininger

Das Gewinnen von passenden neuen Kollegen hat heute eine Aufmerksamkeit wie noch nie – und das völlig zurecht. Wir sehen die neuesten Entwicklungen im Recruiting-Umfeld und eindrucksvolle Anwendungsfälle wie 360°—Videos, Virtual Reality-Anwendungen, Gamification und viele andere spannende Themen und Technologien. Mit genug Geld, Zeit und Kapazität kann man viel machen.

Bevor man das tut, sollte man aber eine Basis schaffen, die sicher stellt, dass der Recruiting-Ansatz im Ganzen Resultate liefert. Hands-on Hiring setzt hier an: Wir wollen Recruitern und Personalern in ihrer aktuellen Situation helfen, besser zu werden. Ohne gleich das Rad neu zu erfinden oder das Unternehmen komplett auf den Kopf zu stellen.