SAP-Spezialisten

Chancen in knappen Arbeitssegmenten: SAPPLIER vermittelt SAP-Spezialisten

Ein Interview mit Dennis Grundentaler über Chancen und Risiken der Personalvermittlung im SAP-Umfeld

In Hannover steigt gerade die CeBIT – völlig ausgelaugtes Standpersonal trifft auf hochmotivierte Tagesbesucher. Artificial Intelligence, Virtual Reality, Cyber Security, Internet of Things – die Anglizismen der Themen nehmen kein Ende und machen auch vor der Arbeitswelt nicht Halt, wie das „Digital Office“ oder „ERP & HR Solutions“ zeigen. In Halle 5 finden sich HR-Experten in der HR Speaker´s Corner, um sich auszutauschen. Ein Thema dort, dann hoffentlich von der Anglizismus-Polizei überwacht, ist die Rekrutierung von IT-Spezialisten – SAP-Fachkräfte zum Beispiel, eine Kandidatengruppe, die derzeit extrem schwierig zu finden ist. Crosswater sprach mit Dennis Grundentaler, Geschäftsführer von SAPPLIER, einer Personalberatung, die sich genau auf diese Zielgruppe spezialisiert hat und weiß, wie man sie findet und begeistert.

 

picture_Grundentaler_Dennis
Dennis Grundentaler

Ihre Konzentration gilt der Vermittlung von SAP-Spezialisten. Was ist das besonders schwierige daran, diese Kandidaten für Arbeitgeber zu gewinnen?

Guter Jahresauftakt für SAP-Spezialisten

Marktmonitor von projektwerk.de zeigt Anstieg von SAP-Projekten für IT-Freelancer

HAMBURG (10.02.2009) – Der von der Hamburger Projektbörse heute zum zehnten Mal veröffentlichte Marktmonitor zeigt die stark steigende Nachfrage nach SAP-Spezialisten im Januar 2009. Demgegenüber nimmt der Bedarf an Freiberuflern mit Spezialisierung in den anderen von projektwerk regelmäßig untersuchten Applikationen und Programmiersprachen C++, C#/.NET, Oracle und SQL zum Auftakt dieses Jahres nur leicht zu. Ganz gegen den allgemeinen positiven Trend verhält sich die Entwicklung von J2EE/Java-Projekten. Nach einer kontinuierlichen Aufwärtsentwicklung von März 2008 bis zum November des vergangenen Jahres ist hier seit Dezember ein Rückgang zu sehen, der sich auch im Januar 2009 fortsetzt.