Gehaltsvergleiche

Das richtige Gehalt finden (Grafik: jova-nova.com)

Das richtige Gehalt finden (Grafik: jova-nova.com)

Online-Datenbank mit Gehaltsvergleichen

Gehälter sind Marktpreise für Arbeit. Doch diese Marktpreise sind in hohem Maße intransparent. Insbesondere bei Stellensuche, Bewerbung und im Einstellungsinterview ist eine realistische Einschätzung der Verdienstmöglichkeiten für die angestrebte Stelle von Bedeutung.

Gehälter richten sich nach Angebot und Nachfrage und differenzieren sich nach Land, Region, Beruf, Tätigkeit, Branche, Berufserfahrung oder Verantwortungsstufe.

Die Datenbank „Gehaltsvergleiche“ enthält eine Sammlung von Gehaltsangaben und Vergleichen, um Licht in das Dunkel dieser Informationen zu bringen. Dabei werden die einzelnen Gehälter nach verschiedenen Kriterien strukturiert, dadurch ist eine schnelle Suche und Selektion möglich. Diese Informationen stammen aus den unterschiedlichsten Quellen, jedoch kann keine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit übernommen werden.

 

Definieren Sie Ihre eigenen Selektionskriterien und durchsuchen Sie den gesamten Datenbestand aller Gehaltsvergleiche.

Durchsuchen Sie die Online-Datenbank der Gehaltsvergleiche:  z.Zt.  mit über 42.000 Quellenhinweisen – zuletzt aktualisiert am 14.10.2017

Hier legen Sie los:

Gehaltsvergleich: Übersicht und Auswahl-Menü

 

  • Profisuche, Auswahl und Anzeige aller Details
  • Selektion / Erweiterte Suche möglich nach
    • Land
    • Region
    • Branche
    • Beruf
    • Tätigkeit
    • Unternehmensgröße
    • Verantwortungsstufe
    • Berufserfahrung
    • Zeitraum (Jahr)
  • Alle Gehaltsperioden (Stunde, Tag, Woche, Monat) werden zu Vergleichsgründen zu einem „equivalenten Jahresgehalt“ hochgerechnet
  • Bei allen Auswahllisten wird das durchschnittliche equivalente Jahresgehalt berechnet. Dabei wird ein Stundenlohn, Tages-, Wochen- oder Monatslohn auf ein komplettes Jahr hochgerechnet. Dadurch wird eine bessere Vergleichbarkeit der Gehaltsdaten erreicht.

Adrian Schimpf (Jahrgang 1969) ist Konzernpersonalchef der Madsack Mediengruppe. Zuvor war er Leiter der Personalentwicklung beim Verlag Gruner + Jahr. Der Jurist hat ein Herz für Hertha BSC und für England.  Im Karriere-Spiegel empfiehlt er, sich auf Gehaltsverhandlungen gründlich vorzubereiten.

Wenn man wirklich zu den Besten gehört, zeigt man das auch bei der Gehaltsverhandlung. Und bereitet sich akribisch vor: Was zahlen andere Arbeitgeber? Welche besonderen Qualifikationen bringe ich mit? Wie ist das Gehaltsniveau im Unternehmen?

Erste Anhaltspunkte bietet eine Suche im Netz, nach Stichwörtern wie „Lohnspiegel“ oder „Gehaltsvergleiche“. Fragen Sie außerdem Mitarbeiter in der Branche oder, noch besser, im Unternehmen; studieren Sie einschlägige Tarifverträge. Kurz: Forschen Sie!

 

.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ADM

cw1