Zwei Drittel der Mitarbeiter wünschen sich klarer definierte Verantwortlichkeiten

  • Nur jeder fünfte Manager glaubt, dass sich eine Neudefinition von Jobs positiv auf die Geschäftsentwicklung auswirkt
  • Für 72 Prozent der Mitarbeiter ist der Zugang zu Informationen über Karrierelaufbahn und -optionen entscheidend für ihren Erfolg

Künstliche Intelligenz, Digitalisierung und Automatisierung verändern kontinuierlich das Wettbewerbsumfeld und führen zu einer Neugestaltung der Arbeitsabläufe. Dieses Klima der Unsicherheit wirkt sich auch auf die Arbeitnehmer aus: Zwei Drittel der Mitarbeiter in Deutschland fordern klarer definierte Verantwortlichkeiten. Das ist eines der zentralen Ergebnisse der neuen Global Talent Trends Studie 2019 von Mercer. Die Studie gibt Einblicke in die Ansichten von über 7.300 Führungskräften, Personalverantwortlichen und Mitarbeitern aus neun Branchen und 16 Regionen weltweit. In Deutschland wurden 450 Personen befragt. Den vollständigen Studienbericht können Sie hier herunterladen: www.mercer.com/global-talent-trends

Sebastian Karwautz

Kienbaum und Flick Gocke Schaumburg begleiten erste Evaluation des Entgelttransparenzgesetzes

Kienbaum und Flick Gocke Schaumburg haben im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gemeinsam die erste Evaluation des Entgelttransparenzgesetzes begleitet. Der Abschlussbericht wird am 10. Juli 2019 veröffentlicht. Die Ergebnisse werden zudem im Oktober im Rahmen einer Fachtagung des Familienministeriums vorgestellt.

Das im Juli 2017 in Kraft getretene Gesetz zur Förderung der Entgelttransparenz zwischen Frauen und Männern (EntgTranspG) sieht eine regelmäßige Überprüfung zur Wirksamkeit des Gesetzes und eine Berichterstattung über die Entwicklung des Entgeltgleichheitsgebots in kleineren Betrieben vor.

Judith Michels

Workday, Taleo and other top ATS systems used by Fortune 500

Workday is the #1 ats system used by Fortune 500 companies, narrowly beating Taleo. That’s what we found after a review of the 476 Fortune 500 companies that show their applicant tracking system on their public-facing career sites. 22.6% of these Fortune 500 companies use Workday versus 22.4% that use Taleo.
Oracle is still the #1 ATS provider to the Fortune 500 when you add in Oracle HRMS, iRecruitment and Oracle Cloud (see the long table below). Oracle beats Workday 24% to 22.6% when you add in Oracle’s other software.

Note: See our “Methodology” below for more details on how we compiled the numbers. We were unable to identify an ATS for 24 (4.8%) of the companies. 

Top Applicant Tracking Systems Used By Fortune 500 Companies

Top Applicant Tracking Systems used by Fortune 500 Chart

Sattelberger: Bundesregierung muss bei Spitzenunis endlich ranklotzen

Zur Entscheidung über die Exzellenzuniversitäten erklärt der forschungs-, bildungs- und innovationspolitische Sprecher der FDP-Fraktion Thomas Sattelberger:

„Zehn Exzellenz-Unis und ein -Verbund haben sich im Wettbewerb der besten Universitäten durchgesetzt. Um an der weltweiten Spitze mitzuspielen, ist Profilbildung in Forschung, Lehre, Transfer, Personalentwicklung und Internationalität unumgänglich.

Thomas Sattelberger

Bitkom zieht Zwischenfazit zur Digitalpolitik der Bundesregierung

  • Bundesregierung bleibt bislang viele Ziele des Koalitionsvertrags schuldig
  • Präsident Berg: „Aufbruch in digitale Zukunft erfordert Mut, Engagement und Investitionen“

Im Vorfeld der heutigen Sommer-Pressekonferenz der Bundeskanzlerin zieht Bitkom-Präsident Achim Berg eine Halbzeitbilanz der Digitalpolitik der Bundesregierung:

Achim Berg

„In der ersten Hälfte der Legislaturperiode wurde die Bundesregierung getrieben von der Diskussion um Migration und Klimaschutz. In der jetzt kommenden zweiten Hälfte muss sie selbst zur Treiberin werden. Zur Treiberin der Digitalisierung von Wirtschaft und Verwaltung, von Schulen und Hochschulen, von Gesundheitswesen, Mobilität und Energieversorgung. Die Digitalisierung ist die größte Herausforderung unserer Zeit – und gleichzeitig eine riesige Chance.

Verbrauchervertrauen: Gedämpfte Stimmung

Bisher war der starke Konsum in Deutschland ein wichtiger Treiber für die Konjunktur. Die leichte Eintrübung auf dem Arbeitsmarkt überträgt sich nun allerdings auf die Kauflaune, wie der Verbrauchervertrauensindex des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) zeigt.

Die Konjunktur in Deutschland hat sich seit Jahresbeginn spürbar abgekühlt. Das zeigt auch der Verbrauchervertrauensindex, den das IW quartalsweise in Zusammenarbeit mit The Conference Board (TCB) und Nielsen veröffentlicht: Demnach erreichte der Index von April bis Juni einen Wert von 103,4 Punkten – fast ein Punkt weniger als im Vorjahr. Seit Anfang vergangenen Jahres verzeichnet der Index einen erheblichen Rückgang.

Hubertus Bardt

Hogan Assessments führt General Employability ein, ein neues Produkt, das Unternehmen bei der Rekrutierung der passenden Kandidaten unterstützt

Hogan Assessments, weltweit führender Anbieter für Persönlichkeitsdiagnostik, bringt General Employability auf den europäischen Markt, ein neues Diagnostikinstrument, das Unternehmen dabei unterstützt, die richtigen Mitarbeiter zu finden. Der daraus resultierende Bericht für Basiskompetenzen eignet sich für Unternehmen, die nach einer effektiven Methode zur Beurteilung großer Bewerberpools suchen.

Féher Zsolt, Hogan Assessments, General Employability, Persönlichkeitmerkmale, Beschäftigungsfähigkeit, Soziale Kompetenz, Lernfähigkeit, Arbeitsmoral, Crosswater Job Guide,
Féher Zsolt

Neue Arbeitsmarkt-Studie: Was Unternehmen beim Recruiting stark nachgefragter Kandidaten besser machen können

Indeed Economist Annina Hering hat in einer Forschungskooperation zusammen mit dem Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung (KOFA) des Instituts der deutschen Wirtschaft und der Zeitschrift Personalwirtschaft untersucht, “wie Unternehmen trotz Fachkräftemangel Mitarbeiter finden”.

Ein zentrales Ergebnis dieser Studie: Trotz der in zahlreichen Berufen und Regionen vorhandenen Engpässe an Fachkräften betreiben viele Unternehmen noch keine strategische Personalarbeit. Vorausschauende Annahmen über Personalengpässe, Talentbedarf, Fluktuation und Pensionierungen werden aktuell nur von einer Minderheit der Unternehmen getroffen. Vom Fachkräftemangel betroffene Unternehmen geben mit 49 Prozent allerdings häufiger an, eine strategische Personalplanung zu betreiben als nicht betroffene Unternehmen (36 Prozent).

Dr. Annina Hering

Mit dem Globe College Team zur Online-Stellenbörse

Interessenten des Globe Business College Munich zu Besuch bei stellenanzeigen.de.

 

stellenanzeigen.de bekommt Besuch von Teilnehmern der Summer Business School

Rund zwanzig Interessenten des Globe Business College Munich haben vergangene Woche im Rahmen der „Summer Business School“ Einblicke in das Arbeitsleben bei der Online-Jobbörse stellenanzeigen.de erhalten.

Theorie trifft Praxis

Die Summer Business School ist ein 5-tägiger Business-Workshop. Begleitet wird der Workshop von einem Team aus Tutoren und Trainern des Globe College. Die Schülerinnen und Schüler sollen hier ihre akademischen Fähigkeiten entwickeln und entdecken, wo ihre Stärken im Geschäftsumfeld liegen.

HUNTING/HER Career-Partners gewinnt neuen Großkunden

Führende Karriereberatung für Frauen baut Outplacement-Beratung für Frauen aus

Die auf Frauen spezialisierte NewPlacement- und Karriereberatung HUNTING/HER Career-Partners baut ihr Outplacement-Angebot für Frauen weiter aus. So konnte das Tochterunternehmen des gleichnamigen Frauen-Headhunters HUNTING/HER HR-Partners erst kürzlich einen der größten deutschen Energiekonzerne als weiteren Outplacement-Kunden hinzugewinnen.