BEST RECRUITERS 2017/18: Österreichische Unternehmen dominieren im D-A-CH-Ranking

BEST RECRUITERS, die größte Recruiting-Studie im deutschsprachigen Raum, ermöglicht erneut einen internationalen Vergleich der Recruiting-Qualität in Österreich, Deutschland und der Schweiz. Die Studie zeigt mehr als deutlich: Die Recruiting-Qualität von Österreichs Top-Arbeitgebern ist bereits in vielen Fällen hervorragend und verbessert sich stetig. Das D-A-CH-Ranking wird auch heuer wieder von heimischen Arbeitgebern dominiert: Innerhalb der Top 20 der Top- Arbeitgeber des D-A-CH-Raums finden sich immerhin stolze 16 österreichische Unternehmen wieder. Zusätzlich konnten alle drei Vorjahressieger Ihre Platzierung erfolgreich verteidigen: Erneut führt PwC Österreich als Sieger der 1.249 getesteten Arbeitgeber, gefolgt von BDO auf Rang 2 und ISS Facility Services auf dem dritten Rang.

 

D-A-CH: Digital ist das neue Normal

 

Digitale Kanäle sind – wenig überraschend – international weiter im Vormarsch beim Recruiting. Wobei hier leider festzuhalten ist: Es sind zwar 86 % der Arbeitgeber auf zumindest einem Social-Media-Kanal präsent, jedoch nur 51 % posten tatsächlich regelmäßig karriererelevante Inhalte. Auch wenn die österreichischen Arbeitgeber im Mobile Recruiting (mobil optimierte Karriereseiten, durchgängige Bewerbung via Smartphone) noch Optimierungsbedarf haben (198 von 412 im Gegensatz zur Schweiz mit 232 von 414), schneiden jedoch die Österreicher traditionell sehr gut im direkten Kontakt mit BewerberInnen ab. Besonders deutlich zeigt sich dies im internationalen Vergleich, wenn es um die Beantwortung von Anfragen per E-Mail geht (57 % der Maximalpunkte).

Im Bereich Usability im Bewerbungsprozess (Überprüfung des Vorhandenseins und der Qualität unterschiedlicher Bewerbungskanäle, wie zum Beispiel E-Mail, Online- Bewerbungsformular oder Social-Media-Bewerbung) liefern die Österreicher mit 57 % der Maximalpunkte die besseren Ergebnisse als Deutsche (54 %) oder Schweizer (44 %).

 

Hier das Top-Ergebnis:

 

D-A-CH

Ranking

 

Punktezahl in Prozent

 

Ranking National

 

Arbeitgeber

 

Land

 

Siegel

1 92,5 1 PwC Österreich GmbH Österreich gold
2 91 2 BDO Austria GmbH Österreich silber
3 90,5 3 ISS Facility Services GmbH Österreich gold
4 88,5 1 OTTO (GmbH & Co KG) Deutschland gold
5 87,5 4 Eurest Restaurationsbetriebs-GmbH Österreich gold
6 87 5 Österreichische Lotterien GesmbH Österreich gold
7 86 6 Deloitte Österreich Österreich silber
 

8

 

86

 

7

LKW WALTER Internationale Transportorganisation AG (WALTER GROUP)  

Österreich

 

gold

9 86 8 HOFER KG Österreich gold
10 85,5 9 voestalpine AG Österreich gold
11 85 1 PwC Schweiz Schweiz gold
 

12

 

84,5

 

10

Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG  

Österreich

 

gold

13 84,5 11 Österreichisches Verkehrsbüro AG Österreich silber
14 83,5 12 BAWAG P.S.K. AG Österreich silber
15 83,5 2 Deloitte Deutschland gold
16 83 13 KTM AG Österreich gold
17 82,5 3 ALTANA AG Deutschland gold
18 82,5 14 EY Österreich Österreich silber
19 82 15 FunderMax GmbH Österreich gold
 

20

 

82

 

16

WOLF THEISS

Rechtsanwälte GmbH & Co KG

 

Österreich

 

gold

 

Weiterführende Informationen zur Studie sowie das D-A-CH-Ranking stehen unter folgendem Link zur Verfügung:

http://www.bestrecruiters.at/aktuelles/downloads

 

Teilnahme an der BEST-RECRUITERS-Studie 2018/19

 

In Kürze beginnt der neunte Durchgang der BEST-RECRUITERS-Studie in Österreich, im Zuge dessen die 500 umsatz- und mitarbeiterstärksten Unternehmen des Landes auf ihre Recruiting-Qualität untersucht werden. Für all jene Arbeitgeber, die nicht zu den 500 größten Arbeitgebern zählen, besteht bis 31.07.2018 die Möglichkeit, durch eine Anmeldung an der Studie teilzunehmen. Mehr Informationen finden Sie unter: http://www.bestrecruiters.at/aktuelles/teilnahme

 

Über BEST RECRUITERS:

 

Die BEST-RECRUITERS-Studie untersucht die Recruiting-Qualität unter den Top- Arbeitgebern in Österreich, Deutschland und der Schweiz und ist die fundierteste und am breitesten angelegte wissenschaftliche Untersuchung in diesem Thema. BEST RECRUITERS bietet neben der jährlichen Studie auch individuelle Studienberichte als Unterstützung an. Ausgezeichnete Recruiting-Qualität steht für einen hohen Professionalisierungsgrad aller Maßnahmen zur Personalbeschaffung eines Arbeitgebers. Hierfür vergibt BEST RECRUITERS Gold-, Silber- und Bronze-Zertifikate und Qualitätssiegel.

 

 

Karrieremesse für IT, Ingenieure, Naturwissenschaft & Medizin –  jobvector career day in Berlin

Die Karrieremesse jobvector career day findet am 28. September 2018 wieder in Berlin statt. Auf AbsolventInnen und Berufserfahrene warten Jobs bei Top-Arbeitgebern sowie Informationen zu Karriere und Beruf. Die kostenfreie Messe richtet sich an Informatiker & IT-Spezialisten, Ingenieure, Naturwissenschaftler und Mediziner.

 

Aktuelle Bewerberstudie: Kandidaten-Zweifel an der Glaubwürdigkeit von Arbeitgebern fallen erst im Vorstellungsgespräch

Kein Vertrauen in flunkernde Arbeitgeber

Die überwiegende Anzahl der Bewerber hierzulande hält Arbeitgeber für wenig glaubwürdig. Fast zwei Drittel (63,5%) von ihnen stehen Aussagen und Botschaften, die Unternehmen als Arbeitgeber treffen, skeptisch gegenüber. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Bewerber-Studie, für die das Marktforschungsunternehmen respondi im Auftrag des Video-Recruiting Anbieters viasto bundesweit mehr als 1.000 Kandidaten befragt hat. Demnach glauben 65% dieser kritischen Bewerber, dass Arbeitgeber beispielsweise in Stellenanzeigen oder auf Karrierewebseiten im Sinne ihrer Interessen flunkern. Weitere 29% nehmen die Aussagen vor allem deswegen nicht ernst, weil sie diese letztlich für austauschbar halten.

Martin Becker

Unternehmensführung: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist schlechter

Dominik H. Enste
PROF. DR. DOMINIK H. ENSTE Leiter des Kompetenzfelds Verhaltensökonomik und Wirtschaftsethik

Der digitale Wandel führt in vielen Unternehmen zu neuen, flexiblen Arbeitszeitmodellen. Homeoffice und Teilzeit sind immer öfter möglich und nötig. Dafür ist Vertrauen unerlässlich. Eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) zeigt: Vertrauen fördert die Produktivität und kann ein wichtiger Wettbewerbsvorteil sein.

Mehr Homeoffice und flexible Arbeitszeiten – die Digitalisierung macht es möglich. Chefs stellt das jedoch vor ein Problem: Die direkte Kontrolle über die Mitarbeiter wird schwieriger. Doch wer sein Team weniger stark kontrolliert, kann die Zufriedenheit und Produktivität der Angestellten langfristig steigern, zeigt die IW-Studie.

Durchblick behalten mit dem arbeitsrechtlichen Seminar „Aus arbeitsrechtlichen Fehlern lernen“ der YOURCAREERGROUP

In Zusammenarbeit mit dem Hotelverband Deutschland (IHA) und dem Anwaltsbüro Claus bietet die YOURCAREERGROUP im September in fünf deutschen Großstädten arbeitsrechtliche Seminare an.

 

Uwe Claus, RA

Das Seminar „Aus arbeitsrechtlichen Fehlern lernen“ beschäftigt sich mit rechtlichen Änderungen, mit denen Arbeitgeber regelmäßig konfrontiert werden. Das Seminar unterstützt dabei, schwere, finanziell belastende Fehler zu vermeiden und erläutert rechtlich einwandfreie Vorgehensweisen und Gestaltungsmöglichkeiten. Mithilfe von praxisbezogenen Beispielen vermittelt Rechtsanwalt Uwe Claus anschauliche Lösungsvorschläge aktueller Themen. Teilnehmer können ihre arbeitsrechtlichen Herausforderungen aus deren Berufsalltag mit einbringen und zur Diskussion stellen.

Gehaltsvergleich: Vorstände im Dax verdienen im Mittel 71-Mal so viel wie durchschnittlich Beschäftigte

Abstand deutlich gestiegen – Deutsche Post CEO Frank Appel verdient das 232-Fache

Vorstände von Dax-Unternehmen verdienen im Durchschnitt 71-mal so viel wie die durchschnittlichen Beschäftigten in ihrer Firma. Der Abstand hat sich zwischen 2014 und 2017 deutlich vergrößert und ist höher als in allen anderen zuvor untersuchten Jahren. Schaut man auf die einzelnen Unternehmen im Dax 30, reichte die Bandbreite der sogenannten Manager to Worker Pay Ratio 2017 vom 20-Fachen bis zum 159-Fachen – beides ebenfalls Höchststände. Die Vorstandsvorsitzenden im Dax haben im zurückliegenden Geschäftsjahr 2017 im Schnitt sogar das 97-Fache eines durchschnittlichen Beschäftigten in ihrem Unternehmen erhalten. Das zeigt eine neue Studie der Hans-Böckler-Stiftung. „Die Schere öffnet sich weiter“, erklärt Marion Weckes, Vergütungsexpertin im Institut für Mitbestimmung und Unternehmensführung (I.M.U.) der Stiftung.

Marion Weckes

Google in Europe: Helping more people in the U.K. find their next job

Joy Xi

Autor: Joy Xi, Google Product Manager Search

Like anyone who has searched for a job at some point in their lives, I know from experience how hard it can be to find the right role. You can spend days scouring job postings that are scattered across the web, flicking through newspapers or dropping into local employers, yet still struggle to find a job that suits you. Employers may be feeling the impact of this too: three quarters of U.K. employers face talent shortages and have issues filling open positions with the right candidate.

Today, more people are turning to Google to find information about their next role. We have a long history of using our technology to connect people with information, so we’re excited to bring a new job search experience to Google to connect people in the U.K. to job opportunities. This new feature in Search lets you more easily explore jobs from across the web and find job postings that suit your needs and skills.

 

Job Search in UK

Kooperation für die bessere Jobmesse

Performance-Offensive für Karriere-Events: Talents Connect und LA CONCEPT bringen gemeinsam die Digitalisierung des Messestandes auf HR- und Jobmessen voran

Starke Kooperation im Recruiting-Markt: Der HR Tech Spezialist Talents Connect und der unter anderem auf Personal- und Karrieremessen spezialisierte Messebauer LA CONCEPT gehen künftig gemeinsame Wege. Von der Zusammenarbeit der beiden Kölner Unternehmen profitieren ab sofort Arbeitgeber, die Fach- und Nachwuchskräfte auf Karriere-Events mittels innovativer digitaler Konzepte überzeugen möchten. Kern der Kooperation ist die Integration des Talents Connect Jobfinders in die Messekonzepte von LA CONCEPT-Kunden. Über diesen werden die Fähigkeiten sowie die Persönlichkeit von Kandidaten mit aktuellen Vakanzen eines Arbeitgebers intelligent gematcht. Die Vorteile liegen auf der Hand: Die ausstellenden Arbeitgeber verfügen über ein leistungsfähiges Performance-Tool auf ihrem Messestand und starten auf einer starken inhaltlichen Basis in den Kandidatendialog. Auf der anderen Seite profitieren die Messebesucher von einem leicht zu bedienenden digitalen Tool, dass Ihnen die Job- und Arbeitgebersuche auf Karrieremessen maßgeblich erleichtert.

Lars Wolfram

„Hören Sie auf zu motivieren. Befreien Sie Ihre Mitarbeiter!“

Ein modernes, auf Vertrauen basierendes Führungsmodell stand im Mittelpunkt des 1. Branchentreffs Zeitarbeit, zu dem Wissenschaftler der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg eingeladen hatten.  Gemeinsam mit Praktikern der Branche wurde über die Vor- und Nachteile zunehmender Freiheiten und Entscheidungskompetenzen bei Mitarbeitern diskutiert und manche erstaunliche Schlussfolgerung gezogen.

Andreas Nusko

Der 1. Branchentreff Zeitarbeit fand auf Einladung des Fachbereichs Sozialpolitik und Soziale Sicherung sowie des Forums Sozialversicherungswissenschaft e.V. am 22. Juni 2018 in Hennef bei Bonn statt. Als Hauptredner konnten die Gastgeber Geschäftsführer Andreas Nusko gewinnen. „Bringt mehr Autonomie mehr Arbeitszufriedenheit und Beschäftigungssicherheit?“ lautete der Titel seines Praxisbeitrags. Darin stellte er das vor zwei Jahren eingeführte, auf Vertrauen basierende Führungsmodell der bundesweit tätigen Franz & Wach Personalservice GmbH vor. Diese bietet den Mitarbeitern weitreichende Entscheidungsspielräume und persönliche Freiheiten.

OVBstellen.de: Jobbörse für Landkreise Rosenheim, Traunstein und Mühldorf bekommt neues Gesicht

Gemeinsam mit stellenanzeigen.de überarbeitet das Oberbayerische Volksblatt seinen regionalen Online-Stellenmarkt.

Dr. Peter Langbauer, Stellenanzeigen.de
Dr. Peter Langbauer

Frischer, übersichtlicher und mit neuen Funktionen begrüßt OVBstellen.de ab sofort die Jobsuchenden aus der Region. stellenanzeigen.de, der Systempartner für den Online-Stellenmarkt von Verlagen, hat das Oberbayerische Volksblatt beim Relaunch des Jobportals unterstützt.

Gute Aussichten bei der Jobsuche

Das neue Look and Feel der regionalen Online-Jobbörse stellt die Jobsuch-Funktion in den Mittelpunkt. Bewerber geben hier einfach die Branche, den Jobtitel oder ein Suchwort ein oder filtern die aktuellen Stellenangebote nach ihrem Wunschort. Um das Angebot für die Jobsuchenden in Oberbayern abzurunden, gibt ovbstellen.de außerdem praktische Tipps zu den Themen Bildung, Beruf und Bewerbung.

Mütter kehren schneller zu familienfreundlichen Betrieben zurück  

Dana Müller

Betriebe in Deutschland bieten immer häufiger Maßnahmen zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf an. Das zeigt eine aktuelle Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Nürnberg und der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Große Betriebe mit mehr als 250 Beschäftigten sind hier Vorreiter, aber die kleinen und mittleren Betriebe ziehen nach. Die familienfreundlichen Maßnahmen gehen mit einer schnelleren Rückkehr von Müttern nach geburtsbedingten Erwerbsunterbrechungen einher.

Google partners once again with market-leading job board provider Madgex to launch Google for Jobs in the UK

Dan Meadows, CEO Madgex, Staff, profile photographs

In June 2017, Google made a significant step into the online recruitment market when they formally launched a new search experience to help jobseekers find jobs more efficiently in the US. Madgex teamed up with Google to test and launch the new search feature in the US and have been working together closely in preparation for the UK launch. As of today (July 17, 2018), Google has officially launched the Google for Jobs search experience in the United Kingdom.

Erfolgsfaktor Graphdatenbank: Smartes Recruiting setzt auf vernetzte Daten

Autor: Dirk Möller, Area Director of Sales CEMEA, Neo4j

Es kommt nicht darauf an, was man weiß, sondern wen man kennt. Für das Recruiting ist das jedoch nur die halbe Wahrheit: Für Personalverantwortliche und Headhunter ist es extrem wertvoll, nicht nur geeignete Kandidaten ausfindig zu machen, sondern auch das berufliche Netzwerk um sie herum einzusehen. Xing und LinkedIn haben sich auf diese Weise bei der Suche nach dem idealen Kandidaten längst zu zentralen Plattformen entwickelt. Die Technologie hinter den sozialen Netzwerken: Graphdatenbanken.

Anschauliche Darstellung von Berichtstrukturen eines Unternehmens (Quelle: Neo4j)

Gesucht: Erholung im Sommerurlaub

  • Für 53% der Arbeitnehmer in Deutschland ist der Sommerurlaub am erholsamsten
  • Ein Drittel der Befragten benötigt drei Tage um den Kopf frei zu bekommen, 27 % eine Woche
  • Die Hälfte der Deutschen ist auch im Urlaub für berufliche Fragen erreichbar

Für mehr als die Hälfte der Deutschen (53%) ist der Sommerurlaub die erholsamste Zeit. Das ist ein Ergebnis einer aktuellen Studie der Jobbörse Indeed in dessen Auftrag das Marktforschungsunternehmen Respondi bundesweit 1.051 Arbeitnehmer befragte. Allerdings benötigen die meisten Urlauber ein paar Tage bis die Entspannung auch wirklich einsetzt. Ein Drittel der Befragten bekommen erst nach dem dritten Urlaubstag den Kopf von der Arbeit frei. Weitere 27% brauchen dafür eine ganze Woche – nur 22% können bereits ab dem ersten Tag auf Urlaubsmodus umschalten.

Zweite trendence Employer Branding Awards in Österreich verliehen

Das Beratungs- und Marktforschungsunternehmen trendence hat in Wien zum zweiten Mal die trendence Employer Branding Awards Österreich verliehen. Gewinner des Abends ist Hofer mit zwei ersten Plätzen für das beste Employer Branding Studierende und die beste Karriere-Website sowie einem zweiten Platz in der Kategorie Karriere-Anzeige. Der Sonderpreis in der Kategorie Employer Branding Innovation des Jahres geht an Infineon. Insgesamt haben 16 Unternehmen einen oder mehrere trendence Employer Branding Awards erhalten. Die Preisträger sind unter www.trendenceawards.at abrufbar.

Employer Branding Innovation: Die Gewinner des trendence Österreich Awards