Ehrwürdiger Hauptsitz der Hager Unternehmensberatung – das Lersner’sche Schloss wird 250 Jahre alt

Ralf Hager

Die Zentrale der auf Executive Search spezialisierten Hager Unternehmensberatung sitzt in einem der schönsten Firmenstandorte in Hessen, dem Lersner’schen Schloss im Frankfurter Stadtteil Nieder-Erlenbach, es wird in diesem Jahr 250 Jahre alt. Die Frankfurter Patrizierfamilie von Lersner hatte das Schloss 1768 errichten lassen. Mitte des 19. Jahrhunderts wurde das Herrenhaus dann um das Gut Charlottenhof und eine Parkanlage im englischen Stil erweitert. Es diente der Familie lange Zeit als Wohnsitz.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Zukunft der HR-Analyse 2018: Die Top 5 der einflussreichsten Trends der Branche

Dank neuer Technologien und kontinuierlichen Entwicklungen ist wohl kein Feld in so stetigem Wandel wie Human Resources. In einer Zeit, in der so viele große Firmen und Organisationen Daten über Mitarbeiteraktivitäten und -leistungen sammeln, zeichnet sich ein klarer Trend zum sogenannten Data Mining ab. Je größer ein Unternehmen, desto schwieriger wird die Analyse von Einzelpersonen. In solch einem Fall sind die geeignete Software sowie strategisches Data Mining die Lösung.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Kommt Google4Jobs nicht nach Europa – warum noch nicht?

Gerhard Kenk

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide.

Eine Nachricht bei TAtech war eigentlich zum Lachen und zum Weinen. Google4Jobs wird nun nach den USA auch in Chile, Mexiko, Argentinien, Kolumbien und Brasilien (alles übrigens spanisch- bzw. portugiesischsprachige Länder) verfügbar werden, aber Europa muss sich noch gedulden. Auf dem Alten Kontinent ist Google4Jobs noch nicht in Sicht. Das stimmt eigentlich nachdenklich.

Im Mai 2017 wurde die neue Google Jobsuche, Google for Jobs oder Google4Jobs, angekündigt – das beste seit „Motherhood and sliced bread“, wie es im amerikanischen Slang so schön heißt. Das Ende der Jobbörsen, wie wir sie seit Jahrzehnten kennen, war nun beschlossene Sache. Zumindest suggerierten einige Protagonisten dieses Szenario.

 

Diesen Beitrag weiterlesen »

Erstellung eines Businessplans: Das sollte man wissen

Der Businessplan ist die Basis jeder Gründung. Deshalb sollte jeder, der sich optimal auf seine Selbstständigkeit vorbereiten möchte, einen solchen erstellen. So kann man einem der häufigsten Gründe für das Scheitern – die mangelnde Planung – entgegengehen. Doch was muss in einem Businessplan enthalten sein und warum sollte man einen Businessplan erstellen? Was muss man dabei beachten?

Diesen Beitrag weiterlesen »

Roboter verlassen ihre Käfige: Wenige Berufe halten mit der Digitalisierung Schritt

Katharina Dengler

Das Risiko, durch Computer oder computergesteuerte Maschinen ersetzbar zu werden, steigt am schnellsten in Helferberufen. Viele neue Technologien sind marktreif geworden, die vor allem einfache Tätigkeiten ersetzen können. Das geht aus einer aktuellen Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Berufserfahrung ist wertvoller als der Abschluss

  • Herwarth Brune

    Dennoch versprechen Berufsabschlüsse Qualität und schaffen Vertrauen

  • Deutsche Experten gelten als weltweit gefragt

In Deutschland erworbene Berufsabschlüsse schaffen Vertrauen. Wer keinen geprüften Berufsabschluss hat, beherrscht seine Arbeit oft nicht  richtig – dieser Ansicht sind mehr als die Hälfte der Befragten. Mehr als drei Viertel der Umfrageteilnehmer finden einen Meisterbrief oder andere Qualifikationsnachweise wichtig für den Verbraucherschutz. Dennoch: Noch wertvoller als ein Abschluss ist für vier von fünf der Befragten die Berufserfahrung. Zu diesen Ergebnissen kommt die repräsentative Studie „Fachkräfte 2018“ der ManpowerGroup, für die 1.022 Bundesbürger im Alter zwischen 18 und 65 Jahren online befragt wurden.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Bitkom-Präsident Achim Berg zur Zukunft der Cybersicherheit

  • Achim Berg, BITKOM

    Berg: „Der Kampf gegen Cyberkriminelle gelingt nur gemeinsam“

  • Digitale Gegenangriffe durch Unternehmen sind der falsche Ansatz
  • Cyber Security Conference findet heute in München statt

Regierungen und Unternehmen müssen ihre Zusammenarbeit im Bereich Cybersicherheit deutlich stärken, um den globalen Cyberraum sicherer zu machen. Das forderte Bitkom-Präsident Achim Berg heute im Rahmen der Munich Cyber Security Conference: „Der Kampf gegen Cyberkriminelle gelingt nur gemeinsam.“ Berg weiter: „Einerseits können Behörden von der technologischen Expertise der Wirtschaft profitieren. Anderseits sorgt eine effektivere Prävention und Verfolgung von Straftaten für ein Umfeld, in dem sich Bürger und Unternehmen sicher bewegen können.“

Diesen Beitrag weiterlesen »

Newsletter: Kommt Google4Jobs nicht nach Europa – warum noch nicht?

Kommt Google4Jobs nicht nach Europa – warum noch nicht?

Eine Nachricht bei TAtech war eigentlich zum Lachen und zum Weinen. Google4Jobs wird nun nach den USA auch in Chile, Mexiko, Argentinien, Brasilien und Kolumbien (alles übrigens spanischsprachige Länder) verfügbar werden, aber Europa muss sich noch gedulden. Auf dem Alten Kontinent ist Google4Jobs noch nicht in Sicht. Das stimmt eigentlich nachdenklich.

Im Juni 2017 wurde die neue Google Jobsuche, Google for Jobs oder Google4Jobs, angekündigt – das beste seit „Motherhood and sliced bread“, wie es im amerikanischen Slang so schön heißt. Das Ende der Jobbörsen, wie wir sie seit Jahrzehnten kennen, war nun beschlossene Sache.

Weiterlesen: http://bit.ly/2F572ha

Diesen Beitrag weiterlesen »

Lebensmittelindustrie: Soviel verdienen Werksleiter

GEHALT FÜR DIE POSITION WERKSLEITER

Quelle: foodjobs.de / Rau Consultants.

Wir informieren Sie regelmäßig über die aktuellen Verdienste in der Branche. Dabei geben wir Ihnen nicht nur eine grafische Darstellung der Durchschnittsvergütung, wir beschreiben Ihnen darüber hinaus auch die Entwicklung der Vergütung in den letzten Jahren. Mit einer Einschätzung des Bewerbermarktes und einer Tätigkeitsbeschreibung der jeweiligen Funktion runden wir unseren kostenfreien Service für Sie ab. Diesmal an der Reihe: Das Gehalt für die Position Werksleiter.

Bereichsleiter Werksleiter

Diesen Beitrag weiterlesen »

Nur jeder fünfte Mitarbeiter empfiehlt seinen Arbeitgeber weiter

Dr. Sebastian Dettmers

Unternehmen in Deutschland haben kaum Botschafter in den eigenen Reihen. Laut einer Studie der Online-Jobplattform StepStone würde nur jede fünfte Fachkraft in Deutschland (20 Prozent) ihr Unternehmen uneingeschränkt als Arbeitgeber weiterempfehlen. Weitere 40 Prozent würden dies nur unter Vorbehalt tun. Die Studie, für die StepStone rund 25.000 Fach- und Führungskräfte in Deutschland befragt hat, zeigt auch, woran das liegen könnte: Nur vier von zehn Mitarbeitern können sich mit der Unternehmenskultur ihres derzeitigen Arbeitgebers identifizieren.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Bürokleidung – was ist erlaubt und was ist verboten?

Office Outfits

Im Büro gelten zahlreiche Regeln. Neben denjenigen Vorschriften, die im Arbeitsvertrag und in weiteren Grundsätzen festgelegt sind, gibt es auch ungeschrieben Bestimmungen, die am Arbeitsplatz gelten können. Zu diesen gehört die Kleiderordnung, die in jedem Büro mehr oder weniger vorhanden ist. Während einige Unternehmen strenge Forderungen haben, sind andere eher liberal und möchten sicherstellen, dass sich die Angestellten vor allem wohl in ihrer Kleidung fühlen. Da die Wahl der Kleider beeinflusst, wie der Einzelne wirkt, ist es wichtig, auf den eigenen Kleidungsstil zu achten.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Digitale Führungskompetenzen stärken – Unternehmensstrukturen im Wandel der Zeit

 

Thomas Wetzel

Thomas Wetzel, Business Unit Manager Training & Coaching, Hager Unternehmensberatung

Die Erkenntnis, dass sich Unternehmensstrukturen aufgrund des technologischen Wandels verändern und sich das auch auf das Personalmanagement auswirkt, ist eine Selbstverständlichkeit im HR-Bereich. Trotzdem wird leider allzu häufig versäumt, auch in die Entwicklung der Führungsebenen zu investieren.

Durch die Verlagerung der Schwerpunkte, die bei der Besetzung rund um das Thema Digitalisierung entstanden sind, hat auch die Mitarbeiterentwicklung eine viel stärkere Gewichtung erlangt. Einhergehend mit den erforderlichen fachlichen Themen, sind die Soft Skills und das richtige Mind Set viel wichtiger geworden. So sollten Fachkräfte beispielsweise in ihrem Spezialisierungsgebiet absolut sattelfest sein, aber darüber hinaus weitere angrenzende Themen abdecken und verstehen können. Von den Führungskräften wird unter anderem eine ausgeprägte Digitalkompetenz erwartet. Um diese Fähigkeiten und alle anderen Kompetenzen regelmäßig zu aktualisieren, ist es für alle Unternehmen –unabhängig von der Branche –  immer wieder ratsam, die besten Mitarbeiter, gestandene Führungskräfte und auch High Potentials mit qualifizierten Weiterbildungsmaßnahmen up-to-date zu halten, um auch für künftige Anforderungen qualifizierte Expertise an Bord zu haben.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Rekordwachstum im Arbeitsmarkt der ITK-Branche

  • Achim Berg, BITKOM

    Mehr als 40.000 neue Jobs pro Jahr in IT und Telekommunikation

  • Auch Umsätze wachsen: 2018 um 1,7 Prozent auf 164 Milliarden Euro
  • Software und IT-Services legen am stärksten zu

Die Digitalisierung sorgt für einen großen Beschäftigungsschub in der IT- und Telekommunikationsbranche (ITK). 2017 haben die ITK-Anbieter mit 45.000 zusätzlichen Jobs ihren historisch stärksten Beschäftigungszuwachs innerhalb eines Jahres erzielt. Dieses Wachstum soll sich 2018 fortsetzen. Für das laufende Jahr rechnet der Digitalverband Bitkom mit einem Arbeitsplatz-Plus von 42.000 Stellen in der Branche. Demnach werden zum Jahresende 1.134.000 Menschen im ITK-Sektor beschäftigt sein. Das entspricht einem Zuwachs von 3,8 Prozent im Vergleich zu 2017.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Jobware testet dialogorientierte Jobsuche

Dr. Wolfgang Achilles, Jobware

Dr. Wolfgang Achilles, Jobware

Der Stellenmarkt Jobware testete kürzlich die dialogorientierte Jobsuche mittels Chat und WhatsApp und stellte fest: Bewerber möchten, dass ihnen andere den Job suchen. Erfahren Sie, wie die Bewerber auf diesen ungewöhnlichen Feldversuch reagiert haben.Test gelungen: Jobware unterstützte eine Woche lang die dialogorientierte Jobsuche.

Der Stellenmarkt Jobware hat sich in einem Feldversuch fünf Tage lang ganz dem Thema Bewerber-Service verpflichtet: Per WhatsApp, Chat, Telefon, E-Mail und über Facebook konnten Bewerber Fragen rund um die Jobsuche und den Bewerbungsprozess an Jobware richten und erhielten hierauf täglich zwischen 8 Uhr morgens und 8 Uhr abends prompt Antwort.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Provokation und Empathie im Bewerbungstraining? Künstliche Intelligenz macht’s möglich

Dr. Patrick Gebhard, DFKI

EmpaT – Interaktive Coaching Avatare für die Bewerbung

Das BMBF-Projekt EmpaT hat im Rahmen des Forschungsschwerpunkts InterEmotio eine interaktive 3D-Trainingsumgebung für Bewerbungsgespräche erforscht und entwickelt. Das System erlaubt Bewerbern und Schulungspersonal, die eigenen sozialen und emotionalen Fähigkeiten in einem interaktiven Dialog mit virtuellen Avataren einzuschätzen und zu verbessern. Die erzielten Projekt-Ergebnisse wurden jetzt bei dem abschließenden Vernetzungstreffen in Bonn präsentiert.

Diesen Beitrag weiterlesen »

cw1