Regierungsbildung: Gleichstellungspolitik muss auf die Agenda!

Die Berliner Erklärung 2017 stellt fest: Gleichstellungspolitik gehört ganz nach oben auf die Agenda aller Parteien und zukünftigen Regierungskonstellationen.

Berliner Erklärung Gruppenbild

Andere europäische Staaten machen es vor: Frankreichs Präsident Emmanuel Macron erklärte in seiner einstündigen Rede anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt gegen Frauen die Gleichberechtigung von Frauen und Männern zum zentralen Thema seiner Amtszeit. In Deutschland genießen die drängenden Fragen der Gleichstellungspolitik derzeit keinen vergleichbaren Stellenwert. Ein Anhaltspunkt dafür sind lediglich zwei Zeilen, die in den Sondierungspapieren des gescheiterten Jamaika-Bündnisses diesem Thema gewidmet waren.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Arbeitsvolumen lag im dritten Quartal 2017 auf dem höchsten Stand seit 25 Jahren

Prof. Dr. Enzo Weber, IAB

Prof. Dr. Enzo Weber, IAB

Im dritten Quartal 2017 arbeiteten die Erwerbstätigen in Deutschland insgesamt 15,36 Milliarden Stunden. Das sind 1,3 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Gegenüber dem zweiten Quartal 2017 beträgt der Zuwachs saison- und kalenderbereinigt 0,3 Prozent. Mehr gearbeitet wurde zuletzt vor 25 Jahren, erklärte das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Nürnberg. Im ersten Quartal 1992 lag das Arbeitsvolumen bei 15,38 Milliarden Stunden.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Textkernel mit neuer Release: Deep Learning und vieles mehr!

Jakub Zavrel, Gründer und CEO

Wir sind stolz, einen der wichtigsten technischen Durchbrüche im Bereich des CV-Parsings bekannt zu geben. Die erste vollkommen Deep Learning angetriebene CV-Parsing-Lösung ist ab jetzt erhältlich, Extract! 4.0.! Dieses ist der Beginn und die Grundlage, um die integration von Deep Learning bei weiteren Textkernel Produkte vorzunehmen. Bereits jetzt konnte die Deep Learning Technologie unsere englischen Parsing-Modelle bedeutend verbessern.

 

Extrakt! 4.0: Der Beginn einer neuen Ära im CV-Parsing

Die folgenden Verbesserungen wurden bei dem englischen Parsing-Model bereits integriert:

Diesen Beitrag weiterlesen »

Automatisierung betrifft jeden fünften Arbeitnehmer

  • Heinrich Rentmeister

    BCG-Experten prognostizieren: Bis 2025 verändert Automatisierung die Stellen von fast acht Millionen Beschäftigten in Deutschland

  • Sechs von zehn dieser Arbeitnehmer besitzen Fachkräfte-Qualifikation
  • Weiterbildung kostet deutlich weniger als Sozialausgaben

Computer und Maschinen werden in Zukunft 40 Prozent aller heutigen beruflichen Tätigkeiten in Deutschland  verrichten können. Das bedeutet, dass bis zum Jahr 2025 die Stellen von 7,7 Millionen Beschäftigten von Automatisierung betroffen sind. Das entspricht etwa jedem fünften Arbeitnehmer. Dabei handelt es sich keinesfalls nur um Geringqualifizierte: Mehr als 60 Prozent der Betroffenen sind Fachkräfte. Dies sind Ergebnisse der neuen Analyse „Schöne neue Arbeitswelt 4.0? Was wir tun müssen, damit uns die Arbeit nicht ausgeht“ von The Boston Consulting Group (BCG).

Diesen Beitrag weiterlesen »

55.000 Jobs für IT-Spezialisten sind unbesetzt

Achim Berg, BITKOM

■   Zahl der offenen Stellen steigt 2017 um 8 Prozent
■   Drei von vier ITK-Unternehmen beklagen Fachkräftemangel
■   Digitalkompetenz wird in allen Branchen zur Kernkompetenz

Der Mangel an IT-Fachkräften spitzt sich weiter zu. In Deutschland gibt es derzeit 55.000 offene Stellen für IT-Spezialisten. Das entspricht einem Anstieg um 8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. 2016 waren es 51.000 offene Stellen. Das ist das Ergebnis der aktuellen Studie zum Arbeitsmarkt für IT-Fachkräfte des Digitalverbands Bitkom. Für die repräsentative Umfrage wurden mehr als 1.500 Geschäftsführer und Personalverantwortliche von Unternehmen aller Branchen befragt. In der IT- und Telekommunikationsbranche geben drei von vier Unternehmen (75 Prozent) an, dass aktuell ein Mangel an IT-Spezialisten herrscht. Vor einem Jahr waren es noch 70 Prozent. Mehr als die Hälfte der ITK-Unternehmen (56 Prozent) erwartet, dass sich der Fachkräftemangel in Zukunft weiter verschärfen wird.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Gehälter von Krankenhaus-Managern steigen stärker als Ärztesaläre

Thomas Thurm

Kienbaum veröffentlicht Studie zur Vergütung in Krankenhäusern

  • In Krankenhäusern ist die Vergütung der Chefärzte abhängig von ihrer Spezialisierung.
  • Zwischen nichtmedizinischen Kräften im Krankenhaus besteht ein starkes Gehaltsgefälle.
  • Variable Vergütung ist stärker verbreitet als zuletzt, Zusatzleistungen noch ausbaufähig.

In diesem Jahr erhalten in Krankenhäusern erstmals die nichtmedizinischen Führungskräfte eine größere Gehaltssteigerung als Ärzte. Während in den Vorjahren meist die Ärzte die prozentual größeren Gehaltssteigerungen verbuchen konnten, haben die Krankenhäuser in diesem Jahr die Vergütung der nichtmedizinischen Führungskräfte um durchschnittlich 3,9 Prozent erhöht. Ärzte erhalten dieses Jahr eine um 3,2 Prozent höhere Vergütung. Diese Ergebnisse veröffentlicht die Personal- und Managementberatung Kienbaum in ihrer aktuellen Vergütungsstudie „Ärzte, Führungskräfte & Spezialisten in Krankenhäusern 2017“. Dazu hat Kienbaum insgesamt 143 Krankenhäuser und Kliniken in Deutschland befragt, die Angaben zu mehr als 3.000 Positionen gemacht haben.

Diesen Beitrag weiterlesen »

ABSOLVENTA launcht B2B-Magazin Recruiting Essentials

Christoph Jost

Die erste Ausgabe von „Recruiting Essentials“ ist erschienen. Das Magazin präsentiert Inhalte rund um Recruiting und Employer Branding und bietet Fachleuten eine Plattform für Austausch. Mit dabei: Elf Artikel von Top-Recruitern und Employer-Branding-Experten.

Erstmalig schien am 7. Dezember 2017 das Magazin Recruiting Essentials. Das Projekt von der Absolventa GmbH stellt Kampagnen, Ideen und Best Practices von Unternehmen und Top-Personalern in den Fokus. Die Publikation wendet sich an Fachleute aus den Bereichen Recruiting und Employer Branding und wird künftig halbjährlich erscheinen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Stelleninserate mit Übersetzungsoption auch außerhalb Österreichs schalten

Christian Erhart

Neues, innovatives Service von Jobswype für personalsuchende Unternehmen

Jobswype, die Jobsuchmaschine für den europäischen Arbeitsmarkt, unterstützt ab sofort heimische Unternehmer bei der Personalsuche im benachbarten Ausland. Neu im Service für Firmen ist die B2B Plattform „b2b.jobswype.com“ für eine gezielte Suche nach Personal im In- und Ausland inklusive Übersetzungsservice. Interessant ist dies vor allem für eine grenznahe bzw. grenzüberschreitende Suche an Fachkräften. Unternehmen erhalten durch eine Platzierung im europaweit tätigen Jobportal mehr Reichweite und  Aufmerksamkeit für Ihre Stellenanzeigen. „Wir kümmern uns um die Übersetzung von Schlagworten oder dem gesamten Inserat in die jeweilige Landessprache“ so Christian Erhart, Geschäftsführer der international agierenden Jobsuchmaschine Jobswype über das neue EU PROMO Produkt auf dem Portal b2b.jobswype.com

Diesen Beitrag weiterlesen »

Betriebliches Gesundheitsmanagement: Karin Goldstein, langjährige BGM Chefin der Commerzbank, nun mit eigener Firma selbständig

Karin Goldstein

Karin Goldstein (56) gründet nach langjähriger Tätigkeit für die Commerzbank nun ihre eigene Beratungsfirma: Die Goldstein 1Management GmbH berät im Bereich Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) und begleitet Firmen bei deren Umsetzung.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Nur ein rechtliches Problem? Gemeinsame Umfrage von softgarden und dem Personalmagazin zeigt Blick von HR auf Selbstständige

Mathias Heese, softgarden

51 Prozent der Personalverantwortlichen rechnen damit, dass der Anteil an Selbstständigen in den Betrieben vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels steigen wird. Dennoch nimmt das HR-Management Selbstständigkeit fast ausschließlich unter dem Aspekt eines rechtlichen Risikos in den Blick. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Online-Umfrage der Recruitingplattform softgarden und der HR-Fachzeitschrift Personalmagazin, an der 141 HR-Manager und Manager mit Personalverantwortung teilgenommen haben.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Zwei Drittel der Internetnutzer verzichten auf bestimmte Online-Aktivitäten

  • Achim Berg, BITKOM

    Aus Sicherheitsgründen versendet jeder Zweite keine vertraulichen Informationen per Mail

  • Jeder Vierte nutzt keine Sozialen Netzwerke, Cloud-Angebote oder Online-Banking
  • Größte Sorgen sind Infektion mit Schadprogrammen und illegale Nutzung privater Daten

Angst vor Hackern im E-Mail-Konto, Datendiebstahl in der Cloud oder Betrug beim Online-Banking: Zwei von drei Internetnutzern (67 Prozent) geben an, dass sie aus Sicherheitsgründen bewusst auf bestimmte Online-Aktivitäten verzichten. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung von 1.017 Internetnutzern ab 14 Jahren im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. Verglichen mit dem Vorjahr ist der Anteil allerdings zurückgegangen, damals hatten die Frage noch rund drei Viertel (74 Prozent) bejaht.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Digital statt Papier und Tinte: GULP führt elektronisches Unterschriftenverfahren ein

Daniela Kluge

Verträge gehören in der Geschäftswelt noch zu den wenigen letzten Offline-Bastionen. Die manuelle Unterschrift auf Papier passt jedoch schon längst nicht mehr zur sonst digitalisierten und mobilen Arbeitswelt. Daher können Freelancer bei GULP, einem führenden Personaldienstleister in den Bereichen IT, Engineering und Finance, Projektverträge ab sofort bequem und rechtssicher per Handy-Signatur unterzeichnen. Die elektronische Unterschrift steht allen Freelancern zur Verfügung, die eine Projektbeauftragung über die Personalagentur GULP erhalten. Das Verfahren ist im gesamten EU-Raum rechtlich anerkannt und ab sofort für die Freelancer kostenlos nutzbar.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Arbeitsmarktanalyse: Jobs in der Vorweihnachtszeit

Annina Hering

Alle Jahre wieder…
Indeed-Analyse: Nachfrage nach Arbeitskräften sowie Jobsuchen im Weihnachtsgeschäft steigen stark an, ein Viertel der Jobs auf Weihnachtsmärkten

Arbeitgeber stellen in diesem Jahr mehr Aushilfskräfte für das Weihnachtsgeschäft ein als in den Jahren zuvor. Das ist das Ergebnis einer Arbeitsmarkt-Analyse des Indeed Hiring Labs. Annina Hering, Economist bei der Jobseite Indeed, hat dafür die vorweihnachtlichen Jobsuchen und Stellenausschreibungen in den letzten drei Jahren ausgewertet. Das Ergebnis ihrer Untersuchung: Der saisonale Jobmarkt rund um Geschenke, Glühwein und Lametta nimmt vor allem im November an Fahrt auf. Im Vergleich zu 2015 ist die Anzahl der ausgeschriebenen Stellen um 50,7 Prozent gestiegen. Aber auch die Nachfrage nach den Jobs ist groß. Im gleichen Zeitraum verdoppelten sich die Suchanfragen nach Weihnachtsjobs (+101 Prozent).

Diesen Beitrag weiterlesen »

Schlechtes Bewerbermanagement schadet Arbeitgebern

Feedback zum Status der Bewerbung, transparente, schlanke Bewerbungsprozesse und serviceorientierte Personaler mit Sympathiefaktor: Das sind laut der aktuellen Employer Branding-Studie von StepStone jene Faktoren, die der Arbeitgebermarke von Unternehmen nach außen hin einen positiven Spin verleihen und die Employer Brand im Bewerbungsprozess positiv vermitteln. Für die Studie wurden gemeinsam mit Mindtake im Juli 2017 mehr als 1.000 Angestellte und Arbeitssuchende aus ganz Österreich zwischen 19 und 55 Jahren befragt.

Employerbranding

Diesen Beitrag weiterlesen »

Chameleon Resumes Celebrates International Success – Now Providing Executive Resume Writing Services in 48 Countries

Lisa Rangel

Lisa Rangel, of Chameleon Resumes, a Forbes Top 100 Career Website, is pleased to announce their executive resume writing and job search consulting services has now helped executives and high-potential professionals in over 48 counties and continues to grow worldwide as more turn to them for their global expertise navigating the corporate landscape.

Rutherford, NJ –Now more than ever business is done on a global basis and executives need to be able to capitalize on opportunities that come from the highs and lows of a tumultuous economic environment. Let’s face it, even when a company works in one country, it is affected by global markets and executives need to be aware of this, especially those who want to stay relevant or might be looking for new employment soon. One who understands this best is Lisa Rangel of Chameleon Resumes – www.chameleonresumes.com

Diesen Beitrag weiterlesen »

cw1