EU-Kommissarin Viviane Reding unterstützt den Messe-Kongress women&work

Qualifizierte Frauen sind für Unternehmen nicht Kosten, sondern Gewinn.

Viviane Reding

„Mehr Frauen in Führung ist ein erklärtes Ziel. Das Potenzial von Frauen sollte auch in der Wirtschaft genutzt werden, sagt EU-Kommissarin Viviane Reding in ihrer Videogrußbotschaft an die Initiatoren der women&work, Deutschlands größtem Messe-Kongress für Frauen,der am 5.Mai in Bonn statt findet.Wir sollten jeden klugen Kopf nutzen, den wir haben. Das ist kein Feminismus, sondern das mach wirtschaftlich Sinn.“

Frau Reding betont die Wichtigkeit der women&work als Plattform, „denn die Herausforderungen, denen Frauen in ihrem Berufsalltag begegnen müssen stärker ins Bewusstsein gerufen und in Netzwerke eingebracht werden.“ Sie kündigt an, dass sich die Europäische Kommission in der zweiten Jahreshälfte entscheiden werde, welche Maßnahmen europaweit gebraucht würden, um schneller mehr Frauen in die Führungsetagen der Wirtschaft zu bringen.

„Ich bin kein Fan der Quote, aber ich mag ihre Ergebnisse“, so die EU-Kommissarin. Und die aktuellen Kommentare der Aktion“Wir wollen in Führung“ – ins Leben gerufen von Melanie Vogel,Initiatorin der women&work und PR-undStrategieberaterin Astrid Braun-Höller- scheinen ihr Recht zu geben.

„Die erste Management-Stufe habe ich recht schnell erreicht. Dann ist mir 15 Jahre lange ein weiterer Aufstieg nicht gewährt worden obwohl ich herausragende Fach- und Führungskompetenz bewiesen habe. Letztlich hat die beschlossene Frauenquote in unserem Unternehmen dafür gesorgt, dass ich in diesem Jahr (endlich) auf eine meiner Leistung adäquate Position gekommen bin.“

So und ähnlich lauten Dutzende Rückmeldungen von Frauen, die an die gläserne Decke stoßen und erleben, dass sie ihr berufliches Potenzial nicht entfalten können. Ein erstes Zwischenergebnis der Aktion „Wir wollen in Führung“ wird am 5. Mai von 10-11 Uhr im Rahmen der Kongress-Eröffnung der women&work präsentiert.

Aufgegriffen werden die Ergebnisse außerdem in der anschließenden Pressekonferenz von 12:30 — 13:30 im Plenargebäude in Bonn, Platz der Vereinten Nationen 2.

Melanie Vogel

Teilnehmende des Pressepodiums sind:

  • Melanie Vogel,Initiatorin der women&work,ausgezeichnet mit dem Innovationspreis“Land der Ideen“ 2012
  • Imke Keicher,Vice President CapgeminiConsulting & Zukunftsforscherin
  • Petra Reinholz,Geschäftsführerin Adecco Personaldienstleistungen und Hauptsponsor des women&work-Kongresses
  • Helga König,Innovations-Forum

Moderiert wird die Pressekonferenz von der Strategie-und PR-Beraterin Astrid Braun-Höller.

Die Videogrußbotschaft von Viviane Reding steht online bereit unter:http://youtu.be/EorVJnTxS5s

Link zur Aktion „Wir wollen in Führung“:_www.womenandwork.de/abstimmung
<http://www.womenandwork.de/abstimmung>_

Infos zur women&work:_www.womenandwork.de <http://www.womenandwork.de/>_

Über die women&work:

Die women&work ist Deutschlands größter Messe-Kongress für Frauen, der 2012 mit dem Innovationspreis „Land der Ideen“ in der Kategorie „Wirtschaft“ ausgezeichnet wurde. Auf der women&work treffen ambitionierte Besucherinnen am 5. Mai 2012 in Bonn von 10.00 bis 18.00 Uhr das Who-is-Who der deutschen Unternehmen. Vorterminierte Vier-Augen-Gespräche, spannende Kontakte mit über 80 Top-Unternehmen aus Deutschland und ein umfangreiches Kongress-Programm helfen den Frauen beim persönlichen Networking und bei der erfolgreichen Karriereplanung. Die women&work findet unter der Schirmherrschaft von Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen statt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

www.womenandwork.de

women&work – Deutschlands grösster Messe-Kongress für Frauen
5. Mai von 10-18 Uhr
World Conference Center / Plenargebäude
Platz der Vereinten Nationen 2
53113 Bonn/

 

Die women&work, Deutschlands größter Messe-Kongress für Frauen, wurde 2012 beim Wettbewerb „Land der Ideen“ als zukunftsweisende Idee ausgezeichnet.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.