Jobbörsen

Mehr Zeit für gute Bewerber – doppelte Laufzeit für Stellenanzeigen

Recruiting im Home Office? Was vor ein paar Jahren kaum vorstellbar war, wird nun für viele Arbeitgeber zum Normalzustand. Denn auch in Zeiten der COVID-19-Pandemie werden qualifizierte Fachkräfte dringend benötigt. Das fachspezifische Stellenportal jobvector unterstützt daher Unternehmen bei Ihrer Suche nach Bewerbern aus den Bereichen IT, Technik, Medizin und Wissenschaft und verdoppelt die Laufzeit aller Stellenanzeigen auf 12 Wochen.

HR-REPORT 2020: Jobportale nach wie vor Top-Rekrutierungskanal

Auch in diesem Jahr sind Jobportale im Internet der am häufigsten genutzte Rekrutierungskanal – Tendenz steigend. Nachdem im letzten Jahr 59 Prozent der befragten Unternehmen neue Mitarbeiter über Jobportale gesucht haben, sind es nun bereits 63 Prozent. Auf Platz zwei steht die eigene Website, die 53 Prozent zu Rekrutierungszwecken nutzen. 47 Prozent der Befragten setzen auf Empfehlungen durch die eigenen Mitarbeiter. Dies ergaben die empirischen Ergebnisse des diesjährigen HR-Reports, für den Hays und das Institut für Beschäftigung und Employability (IBE) knapp 1.000 Führungskräfte und Mitarbeiter aus Unternehmen befragt haben.

Chance & Verantwortung: Wie COVID-19 den Online-Stellenmarkt herausfordert

Die internationale Gemeinschaft steht derzeit vor einer Herausforderung, mit der wohl zeit unseres Lebens kaum jemand gerechnet hätte. Innerhalb kürzester Zeit sehen Menschen weltweit ihre Existenz in Trümmern. Was noch wenige Tage zuvor kaum vorstellbar war, wurde rasch Realität: Viele Unternehmen sind auf behördliche Anweisung geschlossen. Arbeitnehmer werden in großer Zahl auf unbestimmte Dauer freigestellt – oder gleich gekündigt. Vor allem Einzelunternehmer und Kleinstbetriebe im Dienstleistungssektor sind von einem teils vollständigen Einkommensausfall betroffen. Aber auch Unternehmen, die mit als nicht lebensnotwendig betrachteten Waren handeln oder solche produzieren.

Photo by Clem Onojeghuo/Unsplash.com

In Zeiten der Krise gilt es, antizyklisch zu handeln und zu investieren. Digitale Marktplätze haben angesichts Covid-19 ein besonderes Potential: Physischer Kontakt zwischen Menschen ist nicht notwendig und Kunden bzw. User sind extrem dankbar für Orientierung inmitten des Chaos.

Corona-Krise: Kostenloses Jobportal von Recruiting-Dienstleistern

sofort.jobs.at hilft Unternehmen und Arbeitsuchenden

Unternehmen brauchen dringend Personal zur Bewältigung der Corona-Krise. Auf sofort.jobs.at können Betriebe und Organisationen ab sofort die notwendigen Jobs inserieren. Mehrere Recruiting-Dienstleister haben die kostenlose Plattform in kurzer Zeit gemeinsam umgesetzt.

Arbeitsuchende finden auf sofort.jobs.at schnell und unkompliziert Jobmöglichkeiten wie Regalauffüllung, digitale Dienstleistungen oder Call Center, um in dieser herausfordernden Situation mitzuhelfen. Das Portal wurde von karriere.at initiiert und gemeinsam mit jobs.at, eRecruiter und hokify realisiert. Die Idee dazu entstand gestern Sonntag, mehr als ein Dutzend Freiwillige haben die Website bis heute Mittag umgesetzt.sofort.jobs.at

Wohin führt die Revolution der Stellenanzeigen? Innovationen von Google, Glassdoor und Indeed

Google for Jobs, Indeed und Glassdoor implementieren den neuen digitalen Rahmen für Stellenanzeigen

Gerhard Kenk

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide

13. Mai 2018

Die Anzeichen mehren sich, dass die klassischen Stellenanzeigen einem drastischen Umbruch unterworfen werden. Dabei geht es nicht um den eigentlichen Kern des Stellenanzeigen-Textes oder der Anreicherung mit Video-Material, sondern um die Schaffung und Ausgestaltung eines digitalen Rahmens, in welchem Kontext die Stellenanzeige dargestellt wird. Konkret geht es um um die Expansion der Stellenanzeigen zu einem Bewerber-Informations-Hub sowie den von #Google4jobs („Google for Jobs“) kreierten Link Tipp Container.

Erste Adresse für Blue-Collar-Jobs: mobileJob und Jobufo starten unter blauesBrett.com Deutschlands erste Blue-Collar-Jobbörse 

Gute Nachricht für alle Arbeitgeber, die nichtakademische Arbeitskräfte suchen: Mit blauesBrett.com startet ab sofort die erste Online-Jobbörse, die sich rein auf den Blue-Collar-Arbeitsmarkt konzentriert. Schon zu Beginn des neuen Angebotes sind mehrere Tausend Stellenanzeigen für Arbeitnehmer aus dem gewerblichen Arbeitsmarkt verfügbar. Als Betreiber des neuen Portals kooperieren zwei der erfahrensten Recruitingspezialisten für das Blue-Collar-Segment: mobileJob, seit 2014 einer der erfolgreichsten Recruiting-Anbieter in der Blue-Collar-Mitarbeitersuche sowie Jobufo, der Spezialist für den modernen Bewerbungsprozess von Azubis und Berufseinsteigern. Der Bedarf für das Angebot ist groß. Arbeitsmarktexperten beziffern den Anteil von nichtakademischen Kandidaten am gesamten Kandidatenmarkt mit mehr als 80 Prozent.

Blaues Brett
Blaues Brett

Jobg8 Announces Speaker Line-up and Agenda for the Job Board Summit – Europe 2019

Jobg8, a global Job Board network and organiser of the Job Board Summit is delighted to announce the line-up of speakers and the agenda for its 8th annual event taking place in London on 7-8 November 2019.

The sessions will explore the opportunities and challenges facing the sector, whilst providing insights and inspiration for attendees to take home and implement with their job board sites.

Louise Grant
Louise Grant

This year’s summit will focus on three core themes with the following speakers already confirmed:

Relaunch von foodjobs.de – die Jobbörse für die Lebensmittelbranche

• Noch einfacher und schneller zum passenden Job durch verbesserte Kategorien und Filterfunktionen
• Responsive Webdesign sorgt für optimale Darstellung auf allen Endgeräten
• Kandidaten und Unternehmen in der Lebensmittelwirtschaft einfach und schnell zusammenzubringen, das ist das Ziel von foodjobs.de

Im verflixten siebten Jahr erhöht foodjobs.de mit dem Relaunch ihrer Website die Chancen für Kandidaten und Unternehmen in der Lebensmittelwirtschaft auf die bestmögliche Passung. Karriere in der Food-Branche fängt bei foodjobs.de an: Die Jobbörse zeichnet sich nach ihrem Relaunch aus durch ein zielgerichtetes Suchen und Finden mit speziell angepassten Kategorien und Filtern, ein modernes Layout und bessere Übersichtlichkeit und Benutzerfreundlichkeit.

Bianca Burmester

Jobiqo und Russmedia International wollen gemeinsam den Online-Stellenmarkt revolutionieren

Russmedia übernimmt die Mehrheit am weltweit agierenden Wiener Jobbörsen-Softwarehersteller und unterstützt Jobiqo beim organisatorischen Wachstum und in der Produktentwicklung. Schwerpunkt bleibt die Umsatzsteigerung und Serviceverbesserung für Verlagskunden und deren Online-Stellenmärkte.

Foto (v.l.n.r.): Martin Lenz (GF), Matthias Hutterer (Head of Innovation & Development), Klaus Purer (Head of Technology Operations), Klaus Furtmüller (Gründer). Fotohinweis: Marko Zlousic.

stellenonline.de punktet als beliebteste Jobsuchmaschine für Arbeitgeber

stellenonline.de bleibt beim großen Jobbörsencheck auf Erfolgskurs: Das Portal erreichte in der Kategorie „Jobsuchmaschinen“ die höchsten Zufriedenheits- und Weiterempfehlungsraten bei Arbeitgebern. Zusätzlich wurde stellenonline.de Zweitplatzierter bei der Verleihung des Gütesiegels „Deutschlands beste Jobportale“.

stellenonline.de punktet erneut bei Arbeitgebern

Doppelter Erfolg für stellenonline.de beim Jobbörsencheck 2019: In der Kategorie „Jobsuchmaschinen“ hat das Portal neben den stärksten Zufriedenheitswerten auch die höchste Weiterempfehlungsrate bei Arbeitgebern erzielt. Damit konnte das 1995 gegründete Portal sein gutes Abschneiden aus dem letzten Jahr wiederholen: Bereits 2018 hatte stellenonline.de von Arbeitgebern Bestnoten erhalten.