Nachrichten

Zwischen Etablieren und Realisieren: Die neue Macht des Talent Managements

Die HR-Performance-Management 2020 Studie des F.A.Z.-Fachverlages und Cornerstone OnDemand zeigt, dass Unternehmen in der DACH-Region derzeit europaweit noch kaum IT-Lösungen für ihr Talent Management nutzen – ein Problem angesichts der Herausforderungen der Digitalisierung.

Der F.A.Z.-Fachverlag hat in Kooperation mit Cornerstone OnDemand, einem der weltweit führenden Anbieter Cloud-basierter Software für Learning und Human Capital Management, die Studie HR-Performance-Management 2023 veröffentlicht.

Die Erhebung wurde entwickelt, um eine klare Verbindung zwischen Innovationen im Recruiting und dem Talent Management herzustellen. Es soll gezeigt werden, warum es für Unternehmen so wichtig ist, Kandidaten und Mitarbeiter zu fördern. Die Ergebnisse zeigen, dass das Anwerben und Binden von Personal noch vor der Digitalisierung, der Smart Industry und der IT-Entwicklung die größte Herausforderung für mittelständische Firmen und Großunternehmen darstellt.

Michael Grotherr

HUNTING/HER Career-Partners: Führende Karriereberatung für Frauen baut Online-Coaching aus

Die auf Karriereberatung und Coaching für Frauen spezialisierten HUNTING/HER Career-Partners, eine Tochter des gleichnamigen Frauen-Headhunters HUNTING/HER HR-Partners, bauen ihr Engagement im Bereich Online-Coaching weiter aus. Neben Karriereberatung und Coaching in der klassischen Form bietet das Unternehmen bereits seit 2014 sein Online-Angebot „ShePlacement“ an. „Die Akzeptanz für Online-Coaching ist hierarchieübergreifend mittlerweile fast kein Thema mehr,“ sagt Senior-Partnerin Regina Lindner. Die Argumente für ein solches Online-Coaching seien gerade auch für Bewerber aus gehobenen Fach- und Führungspositionen einfach zu eindeutig.

Fachkräftemangel beim Weihnachtsmann: „Ohne Indeed wäre ich aufgeschmissen“

Fachkräftemangel beim Weihnachtsmann

Offenbar ist auch der Weihnachtsmann vom Fachkräftemangel betroffen. Besonders brisant: Die Anforderungen an das Team sind extrem hoch, die Deadline (24.12.) ist knallhart. Unter großem Stress und Extrembedingungen (bis zu -40 °C) sollen die neuen Mitarbeiter auch noch gute Laune und besinnliche Stimmung verbreiten. Doch der Nordpolbewohner stellt sich der Herausforderung.

  …

Per Sprachsuche zur Ausbildung: AZUBIYO startet Alexa-Skill „Ausbildungssuche“

Als erste Ausbildungsbörse in Deutschland ermöglicht AZUBIYO die Suche nach einem passenden Ausbildungsplatz oder Dualen Studienplatz nun auch per Sprachsuche. Mit dem neuen Skill „Ausbildungssuche“ für Amazons Sprachassistentin „Alexa“ finden Bewerber mit nur wenigen Sprachbefehlen zu freien Stellen in ihrem Wunschort. Mit dem neuen Angebot setzt das FUNKE-Ausbildungsportal ganz bewusst auf den Zukunftstrend Voice Search. Den Skill hat das Team komplett in Eigenregie entwickelt.

Joachim Geitner, Florin Schardt

Neue Analyse: Print Stellenmarkt hat weiter festen Platz im Recruiting

„Print lebt!“ Das ist das Ergebnis einer aktuellen Analyse des Stellenmarktes durch index Anzeigendaten. Die Berliner Personalmarkt-Experten haben die Stellenanzeigenschaltung in 147 regionalen Tageszeitungen, 5 überregionalen Tageszeitungen, 15 Anzeigenblättern und 14 Fachzeitschriften im ersten Halbjahr 2018 untersucht. Ihr Fazit: Stellenanzeigen in Print-Medien sind auch heute ein wichtiger Bestandteil im Recruiting-Mix.

Digital-Gipfel 2018: Welche DAX-Unternehmen in Digitalisierung investieren – und wo noch Bedarf ist

„Den digitalen Wandel gemeinsam gestalten“: Das ist das Motto des Digital-Gipfels, zu dem das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie am 3. und 4. Dezember in Nürnberg rund 1.000 Digitalisierungsexperten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft erwartet. Doch schon längst steht fest: Um diesen Wandel erfolgreich zu gestalten, benötigen Deutschlands Unternehmen dringend IT-Experten. Die Online-Jobplattform StepStone hat anlässlich des Digital-Gipfels der Bundesregierung ausgewertet, wie viele ausgeschriebene Stellen der im DAX gelisteten Unternehmen sich zwischen Januar 2018 und Ende September an IT-Spezialisten richteten.*

Wer sind die Besten im Land?

Noch vor der Suche nach dem passenden Mitarbeiter steht für Personaler eine andere wichtige Suche auf der „HR To-Do-Liste“: die nach dem richtigen Recruitingkanal. Denn nur, wer hier bereits die richtige Entscheidung trifft, erhöht die Wahrscheinlichkeit, genau den Kandidaten für seine Vakanz zu finden, der oder die am Ende die passende Verstärkung bedeutet. Wer sich schon zu Beginn der Mitarbeitersuche für die falsche Jobbörse entscheidet, verliert viel Zeit und viel Geld.

 

rexx systems ist Deutschlands Top-Arbeitgeber Mittelstand 2019

Nach der Auszeichnung im letzten Jahr als Wachstumschampion des Jahres 2018 gehört die rexx systems GmbH nun zu Deutschlands Top-Arbeitgebern des Mittelstands. Das ist das Ergebnis einer Studie, die Focus-Business durchgeführt hat.

Um die Top-Arbeitgeber des Mittelstands zu ermitteln, werteten FOCUS-Business und das Marktforschungsunternehmen Media Market Insights über 750.000 Unternehmensprofile mit mehr als 3 Millionen Arbeitgeber-Urteilen aus. Berücksichtigung fanden Unternehmen mit mindestens elf und höchstens 500 Mitarbeitern. Um in die finale Auswahl zu kommen, mussten sie bestimmten Kriterien genügen – zum Beispiel mit 3,5 von 5 Punkten oder besser bewertet sein und eine Mindestanzahl an aktuellen Mitarbeiter-Bewertungen vorweisen können. Ein weiteres Kriterium war beispielsweise ein Unternehmenssitz in Deutschland vorgeschrieben. rexx systems platziert sich unter den rund 2.800 beliebtesten mittelständischen Arbeitgebern in Deutschland auf Platz 817 mit 145,5 Punkten.

rexx-systems gehört zu Deutschlands Top-Arbeitgeber Mittelstand 2019

Umfrage: Fachkräfte mit Berufsausbildung kennen den Wert ihrer Arbeitskraft

Selbstbewusst bei der Jobsuche 

Wolfgang Weber

Nicht-akademische Fachkräfte sind gefragt wie nie. Der “War for Talents” findet nicht mehr nur um Ingenieure, ITler oder Online-Marketingspezialisten statt. Pflegepersonal wird bundesweit händeringend gesucht, aber auch LKW-Fahrer, Handwerker und andere nicht-akademische Berufsgruppen. Fachkräfte reagieren auf den Trend mit mehr Selbstbewusstsein. Das zeigt eine aktuelle Befragung des Stellenmarkts meinestadt.de zur Wahrnehmung der Bewerbungssituation unter 2.470 Fachkräften mit Berufsausbildung.

OECD: Förderung oder Flexibilisierung der Arbeitsplätze

In einer sich wandelnden Arbeitswelt muss auch die Arbeitsmarktpolitik neu gedacht werden. Dazu hat die OECD ihre Job Strategy überarbeitet und heute in Paris vorgelegt. Die Analyse zeigt unter anderem, dass Länder, die Quantität, Qualität und Integration von Arbeitsplätzen fördern – wie Dänemark, Island, Norwegen und Schweden – besser abschneiden als Länder, die sich überwiegend auf Flexibilisierung der Arbeitsmärkte konzentrieren. Flexibilität und Anpassungsfähigkeit sind zwar unerlässlich, um die Schaffung hochwertiger Arbeitsplätze in einem immer dynamischeren Umfeld zu fördern, doch müssen die Gewinne und Kosten fair zwischen Unternehmen und Arbeitnehmern verteilt werden.