Fusion von Goetzfried AG und Next GmbH vollzogen

Sven Herzberg

Wiesbaden. Die Fusion der Goetzfried AG mit der Next GmbH, beide Tochterunternehmen der Allgeier Holding SE, ist durch die Eintragung in das Handelsregister vollzogen. Der Zusammenschluss erfolgt rückwirkend zum 01. Januar 2012.
Durch die Verschmelzung der beiden IT-Dienstleister erweitert sich das Leistungsspektrum der Goetzfried AG um die Bereiche IT-Infrastrukturlösungen, Softwareentwicklung und Special Solutions. Angesichts der Kombination der sich ergänzenden Dienstleistungsportfolios strebt das fusionierte Unternehmen nachhaltiges Wachstum und eine stärkere Positionierung am Markt an.

Sven Herzberg, Sprecher des Vorstands der Goetzfried AG, zeigt sich optimistisch: „Durch die Fusion können wir noch spezifischer auf die Wünsche unserer Kunden eingehen. Neben vielfältigen Personalservices bieten wir unseren Kunden zukünftig ein noch umfangreicheres Leistungsspektrum an IT-Dienstleistungen.“ Von der Konzeption bis zur operativen Umsetzung von IT-Projekten und dem anschließenden Betrieb sowie der Rekrutierung von geeigneten Fachkräften werden sämtliche Leistungen von dem IT- und Personal-Dienstleister erbracht.

Die Recruiting Experten vermitteln seit 1987 IT-Spezialisten und Ingenieure für den befristeten oder dauerhaften Einsatz und übernehmen das Management während eines Projekteinsatzes. Bei der Suche nach passenden Fachkräften nutzt die Goetzfried AG ihr technologie- und branchenunabhängiges Expertennetzwerk, welches über 60.000 Profile umfasst.

Nach der Fusion beschäftigt die Goetzfried AG über 1.300 freiberufliche Experten und angestellte Mitarbeiter in den Bereichen IT und Engineering. Für das Geschäftsjahr 2012 wird ein weiteres Umsatzwachstum angestrebt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.