Personalfluktuation: Führungswechsel, Leitungswechsel, Generationenwechsel

Quelle: PERSONALintern.de

Personalchef verlässt Bauer Media Group

Felix von Selle (48), seit Juli 2015 Leiter des Geschäftsbereichs Personal bei der Bauer Media Group in Hamburg (PERSONALintern 18/2015), verlässt das Medienunternehmen mit ca. 11.5000 Mitarbeitenden in 20 Ländern Ende Mai 2018 auf eigenen Wunsch. Der Jurist kam seinerzeit von der Schwartauer Werke GmbH & Co KGaA (Bad Schwartau), wo er seit 2008 als Bereichsleiter Personal tätig war, und übernahm in Hamburg die Nachfolge von Axel Filip.

Generationenwechsels im Dierig-Konzern

Ellen Dinges-Dierig und Benjamin Dierig wurden mit Wirkung zum 1. Mai 2018 zu Vorstandsmitgliedern der Dierig Holding AG (Augsburg) ernannt. Beide sind Nachfahren des Gründers Christian Gottlob Dierig in der siebten Generation. Ellen Dinges-Dierig und Benjamin Dierig treten als neue Vorstandsmitglieder neben Christian Dierig als Sprecher des Vorstandes und Bernhard Schad, Mitglied des Vorstandes, der nach 20-jähriger Tätigkeit für Dierig sein Mandat mit Ablauf der ordentlichen Hauptversammlung am 15. Mai 2018 aus Altersgründen niederlegen wird und bei dem börsennotierten, international tätigen Textil- und Immobilienkonzern in den Aufsichtsrat gewählt werden soll. Ellen Dinges-Dierig wird die Zentralbereiche Verwaltung/Organisation, Finanzen & Controlling, IT und Personal von ihrem Vorgänger Schad übernehmen. Die Diplom-Betriebswirtin (BA) ist schon seit Oktober 2015 im Konzern als Stellv. Leiterin Konzernrechnungswesen tätig.

 

Leitungswechsel am HZDR
Dr. Ulrich Breuer hat zum 01. Januar 2018 die Position des Kaufmännischen Direktors am Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) übernommen. Der Physiker arbeitet seit vielen Jahren im Wissenschaftsmanagement, zuletzt als Vizepräsident für Wirtschaft und Finanzen am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Gemeinsam mit dem Wissenschaftlichen Vorstand Prof. Roland Sauerbrey ist er nun für die Geschicke des HZDR zuständig, das mit mehr als 1.100 Mitarbeitern und einem jährlichen Gesamtetat von rund 130 Mio. Euro zu den großen außeruniversitären Forschungseinrichtungen Deutschlands zählt. Breuer kennt das Metier sehr gut und schon seit Langem: Nachdem er viele Jahre in leitender Funktion am Forschungszentrum Jülich tätig gewesen war, trat er seine erste Station als Kaufmännischer Geschäftsführer im Jahr 2005 am Hahn-Meitner-Institut Berlin an. Dort begleitete er den Zusammenschluss mit BESSY (Berliner Speicherring-Gesellschaft für Synchrotronstrahlung mbH) und die Gründung des Helmholtz-Zentrums Berlin, das er Anfang 2012 in Richtung Karlsruhe verließ. Bis Ende Dezember 2017 war er als Vizepräsident für Wirtschaft und Finanzen am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) tätig. Seine damit verbundene Funktion als Vizepräsident der Helmholtz-Gemeinschaft wird er bis Ende 2018 weiter ausüben. Der Verantwortungsbereich des neuen Vorstands umfasst alle kaufmännisch-technischen Angelegenheiten des HZDR. Dazu gehören das Finanz-, Rechts-, Personal- und Sozialwesen sowie das Controlling ebenso wie Bau- und technisches Gebäudemanagement, Infrastrukturen und Liegenschaften. Zusammen mit der Stabsabteilung für den Technologietransfer werden ihm rund 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstehen.

Andrea Wozniak

Green City Energy AG verkündet Wechsel im Vorstand
Andrea Wozniak, seit Oktober 2015 Vorstand der GCE Green City Energy AG (PERSONALintern 45/2015), hat das Vorstandsteam des alternativen Energiedienstleisters mit Sitz in München zum 30. April 2018 auf eigenen Wunsch verlassen, um beruflich neue Wege einzuschlagen. Sie verantwortete im Unternehmen die Bereiche Portfoliomanagement, Zentrale Dienste, Personal, Organisationsentwicklung und Risikomanagement. Mit dieser Entscheidung wurde der Vorstand wieder von drei auf zwei Mitglieder verkleinert. Die amtierenden Vorstände Frank Wolf und Jens Mühlhaus führen die Geschäfte der Gesellschaft als Doppelspitze weiter. Die Aufgaben von Wozniak werden zukünftig im neu aufgestellten Management-Board der Green City Energy AG verantwortet, welches direkt an Wolf und Mühlhaus berichtet, wobei Mülhaus das Ressort Personal zugeordnet ist, die Personalleitung hat Bettina Hartges inne. In einer Übergangsphase bis zum 30. September 2018 wird Wozniak konkrete Projekte weiterhin begleiten.

 

LGI mit neuem HR Director
Bernd Schwenger
(45), bislang Managing Director Amazon Logistics, führt vom 02. Juli 2018 an als Geschäftsbereichsleiter die Geschäftsbereiche Automotive und Electronics der LGI Logistics Group International GmbH (Herrenberg). Der bisherige Leiter des Geschäftsbereichs Automotive, Volker Englert (56), wird HR Director. Mit ihm wird insbesondere das strategische Personalmanagement gestärkt. Andreas Bunz, Vorsitzender der LGI-Geschäftsführung: „Mit Volker Englert setzen wir auf eine führungsstarke Persönlichkeit mit operativer Expertise, die uns insbesondere im Wettbewerb um Fach- und Führungskräfte und im Talent-Management weiter voranbringen wird.“ Englert leitet den Geschäftsbereich Automotive seit 2013 und hat ihn mit neuen Konzepten und Kunden erfolgreich ausgebaut.

 

Yvonne Plaul

Juristin wird erste Kanzlerin an der FH Lübeck
Yvonne Plaul
(40) wurde zur neuen Kanzlerin der Fachhochschule Lübeck gewählt. Die Juristin wird das Präsidium nach der Sommerpause 2018 wieder komplettieren, nachdem die Fachhochschule seit Dezember 2017 ohne Verwaltungsleitung auskommen musste. Seit 2008 leitet Plaul die Personalabteilung an der FH Potsdam und ist seit 2013 ständige Vertreterin der Kanzlerin der FH Potsdam.

 

Neuer Personalchef bei  toplink 
Alexander Ruckstuhl (46) ist seit Anfang April 2018 neuer Manager Human Resources (HR) bei der toplink GmbH (Hauptsitz: Darmstadt). In dieser Funktion ist er für Recruiting und Employer Branding sowie für die strategische HR-Ausrichtung verantwortlich und berichtet direkt an Management Director Jens Weller. Ruckstuhl war zuletzt Director Human Resources bei der DEV Systemtechnik GmbH & Co.KG und davor lange Jahre in der Personalberatung in verschiedenen Funktionen tätig. Bei toplink wird es nun statt Signalübertragung um Kommunikationslösungen aus der Cloud und den digitalen Arbeitsplatz gehen. Das im Jahr 1995 gegründete Unternehmen gehört zu den Pionieren der Digitalisierung im deutschen Telekommunikationsmarkt.

  

Sylvia Borcherding

Sylvia Borcherding ab Mai freiberufliche Beraterin

Sylvia Borcherding (51) ist im April 2018 bei Capita ausgetreten. Ihre Position als HR Director Germany wird intern nachbesetzt. Die Expertin für Change Management und Organisationsentwicklung wird sich zukünftig noch stärker ihrer Leidenschaft widmen, Unternehmen rund um die Weiterentwicklung der Organisation zu beraten, Führungskräfte zu coachen und als Interim Manager Vakanzen auf Ebene 1 und 2 zu überbrücken (www.borcherdingcoaching.com). Weitere berufliche Stationen waren u. a. ias Gruppe und METRO Systems.

 

NWL mit neuem Geschäftsführer
Joachim Künzel (47), bislang Mitglied der Regionalleitung von DB Regio NRW, wurde zum neuen Geschäftsführer des Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) mit Sitz in Unna gewählt und hat zum Jahresanfang 2018 seinen Dienst angetreten. Damit löste er den langjährigen Geschäftsführer des NWL, Burkhard Bastisch nach mehr als 21 Jahren zum 28.02.2018 ab, da dieser in den Ruhestand getreten ist. Nach dem Studium der Raumplanung in Dortmund folgte eine mehr als 2ojährige Karriere bei der Deutschen Bahn. Während dieser Zeit war Künzel auch der direkte Ansprechpartner des Vertragspartners DB für den NWL. Außerdem war Künzel in dieser Funktion Mitglied des Tarifausschusses Münsterland/Ruhr-Lippe und zeitweise dessen Vorsitzender. Zu seinen Aufgaben zählt u.a. die Verantwortung für das Ressort Personal.

  

KLIEMT.Arbeitsrecht wächst weiter mit Beiten-Partner Lüthge

Henrik Lüthge (38), bislang Salary Partner bei Beiten Burkhardt in Düsseldorf, verstärkt seit dem 19. März 2018 das Düsseldorfer Büro der Arbeitsrechtsboutique KLIEMT.Arbeitsrecht. Er wechselt von Beiten Burkhardt, wo er seit 2016 als Salary Partner tätig war, zu KLIEMT.Arbeitsrecht. Dort wird er als Counsel – der Status, der bei anderen Kanzleien dem Status des Salary Partners entspricht – einsteigen und eng sowohl mit Kanzleigründer Prof. Dr. Michael Kliemt als auch mit Dr. Burkard Göpfert zusammenarbeiten. Seine juristische Laufbahn hatte Lüthge 2008 in der Frankfurter Arbeitsrechtspraxis von Linklaters begonnen, bevor er im Jahr 2012 für Baker McKenzie nach Düsseldorf wechselte. Mit Anja Lausberg (32) folgte zum 1. April 2018 ein weiteres Mitglied aus dem ehemaligen Göpfert-Team von Baker McKenzie zu KLIEMT.Arbeitsrecht. Sie wechselte als Senior Associate in das Münchener Büro.

 

Neuer weltweiter Managing Partner bei Bain & Company
Manny Maceda (54) hat zum 01. März 2018 die Geschäfte der internationalen Managementberatung Bain & Company als Worldwide Managing Partner übernommen. Er löst Bob Bechek ab, dessen sechsjährige Amtszeit von einem starken zweistelligen Wachstum und signifikanten Investitionen in die Zukunft des Unternehmens geprägt war. Maceda hat einige der innovativsten und agilsten Unternehmen rund um den Globus auf ihren erfolgreichen Wachstumspfaden begleitet und wesentlich zur internationalen Erfolgsgeschichte von Bain in den vergangenen Jahren beigetragen. Zuletzt verantwortete er die globale Praxisgruppe Full Potential Transformation und war Mitglied des weltweiten Board of Directors. Davor führte Maceda die Geschäfte des Unternehmens in der Region Asien-Pazifik und leitete die Praxisgruppen Performance Improvement sowie Reengineering auf globaler Ebene. Zudem trug er weltweit die Verantwortung für das Recruiting und entwickelte neue Trainingskonzepte für Bain-Partner. „Manny Maceda hat in den letzten 25 Jahren unsere Kundenarbeit maßgeblich geprägt“, betont Bain-Deutschlandchef Walter Sinn. Bevor Maceda 1988 zu Bain kam, war er für E. I. Du Pont de Nemours tätig. Derzeit arbeitet er am Bain-Standort San Francisco.

 

Neuer Kanzler für die Kunsthochschule
Hinnerk Gölnitz (*1977) wurde einstimmig zum neuen Kanzler in die Hochschulleitung der weißensee kunsthochschule berlin gewählt und verantwortet in dieser Funktion u.a. den Bereich Personal- und Rechtsangelegenheiten der Einrichtung. Der zurzeit bei der Berliner Senatsverwaltung für Finanzen tätige Jurist wird die Stelle zum 1. September 2018 antreten und zum 1. Januar 2019 die langjährige Kanzlerin der Kunsthochschule, Silvia Durin, ablösen. Vier Monate wird die Position doppelt besetzt sein. Gölnitz studierte an der Ruhr-Universität Bochum und an der University of Cape Town, Südafrika. Von 2007 bis 2010 war er geschäftsführender Leiter der Forschungsstelle für Verwaltungsmodernisierung und Vergaberecht am Lehrstuhl für Deutsches und Europäisches Öffentliches Recht an der Bochumer Universität.

 

Über PERSONALintern

Aktuell, kompakt, kritisch und unabhängig – der kostenlose Online-Newsletter PERSONALintern.de berichtet jede Woche über das wesentliche Geschehen auf dem Personalmarkt und beleuchtet alle Facetten des Personalwesens in der DACH-Region. Das Themenspektrum umfasst Personalveränderungen, Trends und Studien im Personalbereich, Weiterbildung für Personalmanager, Rechtsprechung im Arbeits- und Sozialrecht sowie Buchneuerscheinungen zum Thema Management und Personal. Im Vordergrund stehen dabei immer relevante und praxisnahe Meldungen für den Personalprofi. Mit einem Verteiler von derzeit über 9.700 personalisierten und abonnierten E-Mail-Adressen erzielt der HR-Fachinformationsdienst eine hohe Reichweite. Durch das spezielle Vertriebskonzept erreicht PERSONALintern.de Woche für Woche überwiegend Personalentscheider sowie Beratungsunternehmen und andere Profis aus der Branche. PERSONALintern.de bietet außerdem das ideale redaktionelle Umfeld für die Platzierung zielgruppenrelevanter Werbung sowie einen HR-spezifischen, aktuellen Stellenmarkt (Stellenangebote und Stellengesuche).