ESMT entwickelt neue MBA-Stipendien um Vielfalt zu fördern: Vollstipendien für überdurchschnittlich qualifizierte Bewerberinnen

Nick Barniville, MBA-Director,    ESMT
Nick Barniville, MBA-Director, ESMT

Berlin. ESMT European School of Management and Technology entwickelt schrittweise das Stipendienangebot für die MBA-Programme weiter. Der Schule ist Vielfalt unter den Studenten sehr wichtig, da die Studenten im MBA-Programm an der ESMT nicht nur von der Fakultät sondern auch von den anderen Teilnehmern lernen. „In der aktuellen Vollzeit-MBA-Klasse sind 21 Nationen vertreten“, sagt Nick Barniville, Direktor der MBA-Programme an der ESMT. „Wir möchten die Vielfalt aber noch weiter ausbauen“. Der Großteil aller ESMT-Stipendien wird nun nach Regionen gegliedert. Sie bieten Bewerbern aus Amerika, Zentral- und Ost-Europa, Afrika sowie dem Mittleren Osten und Asien finanzielle Unterstützung in Form von leistungsabhängigen Teilstipendien.

Zusätzlich stehen überdurchschnittlich qualifizierten Frauen wie in den vergangenen Jahren zwei Vollstipendien zur Verfügung. „Wir haben bereits einen Frauenanteil von 35 Prozent und möchten diesen nochmals steigern“, ergänzt Barniville.  In diesem Jahr wird zudem erstmals das das ESMT Academic Excellence Scholarship an einen Bewerber mit einem GMAT-Ergebnis über 700 vergeben. Alternativ haben Bewerber für das Vollzeit-Studium die Möglichkeit, sich für das ESMT Corporate Fellowship Programm zu bewerben. Dabei wird ein Vollstipendium für einen MBA-Kandidaten mit einer Einstiegsmöglichkeit und Mentoring bei einem der ESMT Gründerunternehmen kombiniert.

Die Studiengebühren des Vollzeit-MBAs für Bewerber, die nicht von einem Unternehmen entsendet werden, betragen 38.000 EUR und beinhalten 9.000 EUR für Lehrmaterialien, Verpflegung während des Programms und Kosten für eine praxisbezogene Studienreise. Auch für Bewerber des Executive MBA-Programms, die nicht von Ihrem Unternehmen unterstützt werden, stehen erstmals Stipendien zur Verfügung. Die Studiengebühren liegen bei 57.500 EUR.

Für das Vollzeit-MBA-Programm, das im Januar 2011 startet, ist der Bewerbungsschluss der 15. November 2010. Für den Executive MBA, der im Oktober beginnt, können Bewerbungen bis August 2010 eingereicht werden.

Pressekontakt:
Martha Ihlbrock, Tel.: +49 (0)30 21231-1043, martha.ihlbrock@esmt.org

Informationen für Bewerber:
Stephanie Kluth, Tel.: +49(0)30 21231-1400 , stephanie.kluth@esmt.org www.esmt.org/info/scholarships
Über ESMT
ESMT European School of Management and Technology wurde im Oktober 2002 auf Initiative 25 führender globaler Unternehmen und Verbände gegründet. Die internationale Business School bietet Vollzeit- und berufsbegleitende Executive MBA-Programme, Management-Weiterbildung, maßgeschneiderte Programme für Unternehmen und forschungsbasierte Beratung. ESMT ist eine staatlich anerkannte private wissenschaftliche Hochschule mit Sitz in Berlin und einem weiteren Standort in Schloss Gracht bei Köln.

www.esmt.org

1 Kommentar zu „ESMT entwickelt neue MBA-Stipendien um Vielfalt zu fördern: Vollstipendien für überdurchschnittlich qualifizierte Bewerberinnen“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.