Hogan Assessments identifiziert einen starken Zusammenhang zwischen Persönlichkeit und Verhaltensweisen, die Vielfalt und Integration fördern

 Fundierte Persönlichkeits-Assessments fördern nicht nur die Fairness bei Auswahlverfahren, sondern  helfen dabei Führungskräfte zu identifizieren, die in ihrer Entscheidungsfindung Diversität und Teilhabe fördern. 

TULSA, Oklahoma: Persönlichkeits-Assessments sind bei der Förderung von Diversitäts- und Integrationszielen für Unternehmen von zentraler Bedeutung und können genutzt werden, um Führungskräfte auszuwählen, die bei ihren Entscheidungen Vielfalt und Teilhabe* fördern. Dies ist das Ergebnis aktueller Untersuchungen von Hogan Assessments, die eine starke positive Korrelation zwischen bestimmten Persönlichkeitsmerkmalen und dem Führungsverhalten zur Förderung von Vielfalt und Integration feststellen. 

Zahlreiche Studien belegen, dass Unternehmen mit einem höheren Grad an Geschlechtervielfalt Unternehmen mit geringem Frauenanteil an Leistung übertreffen. Aber: Laut einer Studie des deutschen Prüfungs- und Beratungsunternehmens EY werden nur 5 börsennotierte Unternehmen in Deutschland von einer weiblichen CEO geführt, und auch in anderen Managementpositionen sind Frauen stark unterrepräsentiert. Diversität erkennt die verschiedenen Arten an, in denen Menschen sich voneinander unterscheiden, z. B. sozialer, kultureller und ethnischer Herkunft, Alter, Religion und/oder Geschlecht. Teilhabe umfasst den Aufbau und die Entwicklung einer Unternehmenskultur, in der diese Unterschiede positiv betrachtet werden und in der Menschen mit unterschiedlichem Hintergrund willkommen geheißen und gleich behandelt werden. Dies spiegelt sich in der Kultur und Entscheidungsfindung des Unternehmens wider, etwa in gleicher Bezahlung, einbeziehender Führung und Chancengleichheit.  

Wie kann ein Persönlichkeits-Assessment Diversität und Integration fördern? 

Laut Hogan fördert die Einbindung eines fundierten Persönlichkeits-Assessments im Rekrutierungsprozess Fairness bei der Auswahl, und führt zu einer größeren Vielfalt innerhalb der Organisation. Persönlichkeits-Assessments sind ein belastbarer Prädiktor für die Arbeitsleistung und unterscheiden nicht zwischen verschiedenen Bevölkerungsteilgruppen. Dies bedeutet, dass Unternehmen die geeignetsten Personen für eine Position ermitteln können, ohne dabei eine Gruppe oder ein Geschlecht zu diskriminieren. Hogan bietet ein breites Spektrum von Assessment-Optionen an, die genutzt werden können, um Diversitäts- und Integrationsziele zu erreichen, darunter das Hogan Personality Inventory (HPI), die Hogan Development Survey (HDS) und das Motives, Values, Preferences Inventory (MVPI). 

Während Persönlichkeits-Assessments dazu beitragen, die Vielfalt und Teilhabe durch eine unvoreingenommene Rekrutierung aller Hierarchieebenen zu erhöhen, zeigen jüngste Erkenntnisse von Hogan, dass sie auch genutzt werden können, um bei der Auswahl von Führungskräften Diversitäts- und Integrationsziele auf der höchsten Ebene eines Unternehmens zu fördern. Durch die Analyse von Persönlichkeitsdaten und -aspekten aus dem Hogan Personality Inventory von mehr als 5000 Personen, entdeckten die Forscher bei Hogan, dass Führungskräfte mit Werten in den Bereichen Ausgeglichenheit, Einfühlungsvermögen, Besonnenheit und Selbstlosigkeit positive Beziehungen zu Verhaltensweisen aufweisen, die Diversität und Integration fördern. Solche Führungskräfte erhalten hohe Bewertungen in der Mitarbeiterführung, weil sie u. a. Diskriminierung und Vorurteilen entgegenwirken, das besondere Potenzial jedes Einzelnen anerkennen, abweichende Meinungen respektieren und andere unabhängig von Ethnizität, Geschlecht, Aussehen, Religion und Überzeugungen mit Respekt behandeln. 

Die Vorteile von Diversität und Integration 

Unternehmen, die Vielfalt und Teilhabe fördern und eine einbeziehende Führung unter Beweis stellen, erleben viele Vorteile. Der McKinsey Diversity Wins Report ergab 2019, dass Unternehmen, in denen mehr als 30 % der Führungskräfte Frauen sind, tendenziell bessere Leistungen erbringen als Unternehmen mit geringerem Frauenanteil. Weiter besagt der Report, dass Unternehmen, die in Bezug auf den Frauenanteil im obersten Quartil angesiedelt sind, profitabler sind als Unternehmen im vierten Quartil. Darüber hinaus ergab eine aktuelle Umfrage von Intel, dass mehr als die Hälfte der 18- bis 24-Jährigen und der 25- bis 35-Jährigen zögern würden, eine Stelle in einem  Unternehmen anzunehmen, dessen Geschäftsleitung einen Mangel an Vielfalt aufweist. 

Dazu Dr. Kimberly Nei, Director of Talent Analytics bei Hogan Assessments: „Es ist wichtig, dass Unternehmen Diversität und Integration Priorität einräumen, und zwar nicht nur der Gerechtigkeit und Finanzleistung wegen, sondern auch, um besonders fähige Mitarbeitende zu gewinnen, zu fördern und zu halten. Es reicht im heutigen Geschäftsumfeld nicht länger aus, mit Diversitätsrichtlinien, Auszeichnungen und Schulungen Lippenbekenntnisse zur Vielfalt und Teilhabe abzulegen. Unternehmen müssen bei ihrer Diversitäts- und Integrationsstrategie mehr tun, als lediglich Schlagworte abzuhaken, und fundierte Hilfsmittel wie etwa Persönlichkeits-Assessments nutzen, um bessere, integrativere Führungskräfte auszuwählen. Darüber hinaus können Hogans Persönlichkeits-Assessments wie das HPI, die HDS und das MVPI genutzt werden, um wichtiges Feedback zu geben und Führungskräfte für eventuelle eigene Voreingenommenheiten zu sensibilisieren, die ihre Diversitäts- und Integrationsbemühungen behindern könnten.“ 

Weitere Informationen darüber, wie Persönlichkeits-Assessments Diversität und Integration in Ihrem Unternehmen verbessern können, erhalten Sie in Hogans aktuellem Webinar zu diesem Thema sowie im Podcast zum Thema „Women in Leadership“ (Frauen in Führungspositionen) aus The Science of Personality

*unter Vielfalt und Teilhabe versteht Hogan Assessments das aus den USA kommenden Konzept der „Diversity and Integration“, welches durch ihre vielen Vorteile in deutschen Unternehmen Einfluss bekommen hat. Das Konzept zielt auf die Anerkennung und Wertschätzung aller Beteiligten ab und erlaubt eine facettenreiche Mischung von Menschen, um sich zu einem hochleistungsfähigen Team zu ergänzen. 

Über Hogan Assessments:  

Hogan Assessments ist der weltweit führende Anbieter von forschungsbasierten Beratungs- und Assessment-Lösungen. Auf der Grundlage jahrzehntelanger Forschung hilft Hogan Unternehmen, Fluktuation zu reduzieren und Produktivität zu erhöhen, indem die richtigen Menschen eingestellt, wichtige Talente gefördert und Führungspotenzial bewertet wird. Die Assessments von Hogan sind in 57 Ländern und 46 Sprachen verfügbar. Sie werden von mehr als 70 Prozent der Fortune 500 Unternehmen verwendet. Weitere Informationen finden Sie auf hoganassessments.eu/de/. 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.