5G

Erstmals 1,2 Millionen Jobs in der Bitkom-Branche

 

  • Prognose: ITK-Umsätze steigen 2020 um 1,5 Prozent auf 172,2 Milliarden Euro
  • Optimismus: Geschäftsklima klettert auf höchsten Stand seit Mai 2019
  • Programm: Bitkom stellt „Digitalstrategie 2025“ vor

Die Digitalbranche ist weiter im Aufschwung und wird auch 2020 ihre Umsätze steigern. Der deutsche Markt für IT, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik soll in diesem Jahr um 1,5 Prozent auf 172,2 Milliarden Euro wachsen. Bis zum Jahresende werden die Unternehmen in Deutschland voraussichtlich 39.000 zusätzliche Jobs schaffen. Damit wären erstmals mehr als 1,2 Millionen Menschen in der Branche beschäftigt. Nach den gedämpften Erwartungen in der zweiten Jahreshälfte 2019 hat sich das Geschäftsklima zuletzt wieder aufgehellt. Mit 26,9 Punkten kletterte der Bitkom-ifo-Digitalindex im Dezember auf den höchsten Stand seit Mai 2019. Das gab der Digitalverband Bitkom zum Jahresauftakt in Berlin bekannt.

Grafik

Deutschland braucht eine neue Digitale Agenda

Thorsten Dirks
Thorsten Dirks

■   Bitkom zieht positive Bilanz des ersten digitalen Regierungsprogramms
■   Smart-School-Wettbewerb gestartet
■   Darmstadt wird erste Digitale Stadt Deutschlands

Der Digitalverband Bitkom hat anlässlich des ersten Nationalen Digitalgipfels eine positive Bilanz der Digitalen Agenda der Bundesregierung gezogen. Das erklärte Bitkom-Präsident Thorsten Dirks auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries in Ludwigshafen. „Zwei Drittel der vor drei Jahren angekündigten Einzelmaßnahmen sind mittlerweile umgesetzt. Das erste digitale Regierungsprogramm ist ein Erfolgsmodell“, sagte Dirks. Angesichts der bevorstehenden Bundestagswahlen dürfe sich Deutschland aber keinen Stillstand bei der digitalen Transformation leisten.