Arbeitgebermarke

StepStone schließt Übernahme von globalem Vorreiter quantitativer Employer-Branding-Dienstleistungen Universum ab

Ralf Baumann

Das E-Recruitment-Unternehmen StepStone, ein Unternehmen der Axel Springer SE, schließt die Übernahme des schwedischen Spezialisten für quantitative Employer-Branding-Dienstleistungen Universum ab. Die Freigabe der Transaktion durch die zuständigen Kartellbehörden wurde bereits erteilt.

Aktuelle Arbeitsmarktstudie: Employer Telling analysiert Dialogverhalten von Arbeitgebern

„Game of Thrones ist nichts dagegen“

Arbeit an der Arbeitgebermarke heißt heute den Dialog mit Bewerbern und Mitarbeitern professionell zu führen – auch öffentlich. Deutschen Arbeitgebern steht hier noch ein langer Weg bevor. Das zeigt die aktuelle Studie „Arbeitgeber im Kandidatendialog“ der Kölner Unternehmensberatung Employer Telling, für die die Autoren Manfred Böcker und Sascha Theisen rund 1.300 auf kununu veröffentlichte Arbeitgeberstatements untersucht haben.

Sascha Theisen (l), Dr. Manfred Böcker (r)

Wenn Unternehmen überhaupt auf der Arbeitgeberbewertungsplattform reagieren, dann meist mit Standardfloskeln. Es mangelt am Angebot echter Kontaktmöglichkeiten und auch ausgesprochen aggressive Gegenschläge sind nicht schwer zu finden. Beim Gegenangriff ganz vorn dabei sind Geschäftsführer und Firmeninhaber.

kununu launcht neues Analyse-Tool Insights

Steffen Zoller
Steffen Zoller

Eine attraktive Arbeitgebermarke ist heute entscheidend, um gute Mitarbeiter zu finden und wirksam an sich zu binden. Mit Insights veröffentlicht kununu, die größte Arbeitgeber-Bewertungsplattform in Europa, nun ein neues Analyse-Tool, das Unternehmen einzigartige Einblicke in die Stärken und Schwächen ihrer Arbeitgebermarke ermöglicht. Denn die Daten stammen von jenen, die es am besten wissen müssen: den eigenen Mitarbeitern und Bewerbern.

Daimler, BMW und ZF Friedrichshafen attraktivste Arbeitgeber

Umfassendste Studie zum Thema Arbeitgebermarke vorgestellt

Daimler, BMW und die ZF Friedrichshafen AG sind Deutschlands attraktivste Arbeitgeber. Das hat die Studie Randstad Employer Brand Research, die umfassendste, unabhängige Studie zur Arbeitgebermarke, ermittelt. Die Unternehmen wurden am 27. April 2017 in Heidelberg im Rahmen der Randstad Award Verleihung ausgezeichnet. Das spannende Programm der Veranstaltung stand ganz im Zeichen von erfolgreichen Unternehmen und der Digitalisierung.

Die „Big Failures“ in der Rekrutierung oder: Wie aus Fehlern Chancen werden

  • Marc Irmisch
    Marc Irmisch

    Aktuelle Studienreihe von Monster ermittelt die „Big Failures“ der Unternehmen auf dem Weg zum neuen Mitarbeiter

  • Für die befragten Jobsuchenden gehören zu den meistgenannten „Big Failures“ schlechte Unternehmenspräsentation (80 Prozent), falsche Ansprache der Kandidaten (75 Prozent), schlechtes Bewerbermanagement und unprofessionelles Auftreten im Bewerbungsgespräch (50 Prozent)

„Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten“, sagte schon Konfuzius. Jeder macht Fehler und auch Personaler sind im Rahmen des Recruitings nicht davor gefeit. Um den Prozess der Rekrutierung erfolgreicher für beide Seiten zu gestalten,  hat Monster bei Kandidaten und Unternehmen nachgefragt. So analysiert die aktuelle Studienreihe1 des Karriereportals Monster, die in Zusammenarbeit mit dem Centre of Human Resources Information Systems (CHRIS) der Universität Bamberg durchgeführt wurde, wo genau die „Big Failures“ liegen.

Best Practice: Wie Social Media Recruiting einfach Lust auf bewerben macht. Spritzig, humorvoll & smart.

Bianca Traber
Bianca Traber

Ein Beitrag von Bianca Traber, Mehrwertfabrik

Es gibt viele gute Gründe, um in sozialen Netzwerken präsent zu sein:

Zum Beispiel:

  • die Unternehmensbekanntheit steigern,
  • eine Arbeitgebermarke aufbauen und stärken,
  • Bewerbungen auf offene Stellen generieren oder
  • die Mitarbeitermotivation- und Bindung erhöhen.

So unterschiedlich die jeweiligen Ziele, so unterschiedlich ist auch der Transfer der Maßnahmen in die Praxis.

Wie eine echte Arbeitgebermarke zum Anfassen entsteht?

Bianca Traber
Bianca Traber

Von Bianca Traber, Die Mehrwertfabrik

Dass die Stärkung der eigenen Arbeitgebermarke immer wichtiger wird, ist vielen bewusst. Auch beweist eine Studie der Online-Jobbörse Stepstone, dass  acht von zehn Fachkräften eine passende Stelle ausschlagen würden, wenn sie sich nicht mit dem rekrutierenden Unternehmen identifizieren könnten. Das bedeutet auch, als Arbeitgeber offener zu agieren und Allgemeinplätze zu vermeiden.

 

Arbeitgeber mit Problemen bei der Außendarstellung

Philipp Diefenbach
Philipp Diefenbach

Über die Hälfte der Personaler (56 Prozent) in Deutschland glaubt, dass ihr Unternehmen Optimierungsbedarf bei der Außendarstellung als Arbeitgeber hat. Dies ist ein Ergebnis des Recruiting Reports 2015/2016, der jetzt von index HR-Marketing veröffentlicht wurde. Im Rahmen der Studie wurden rund 1.700 Personalverantwortliche aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden, Belgien, Dänemark, Frankreich und Schweden nach Recruiting-Aktivitäten, Optimierungspotenzialen, Trends, Budgets und weiteren  Aspekten der Mitarbeitergewinnung befragt. Damit ist der index Recruiting-Report eine der umfassendsten Untersuchungen zum Thema.

squeaker.net übernimmt BestGraduates Law Wettbewerb

Das Beste aus zwei Welten vereinigt sich. squeaker.net, das führende Karrierenetzwerk für Studenten, Absolventen und Young Professionals, übernimmt mit BestGraduates Law das führende Talent Game für Top-Nachwuchsjuristen.

BestLawGraduates Finalisten 2015
BestLawGraduates Finalisten 2015

Ab sofort übernimmt das Karrierenetzwerk squeaker.net den seit 2011 in Deutschland erfolgreich etablierten Wettbewerb BestGraduates Law. Durch die Übernahme verbindet sich das Know-how beider Partner, was den Wettbewerb auf ein noch höheres Level bringt und bestens für eine erfolgreiche Zukunft aufstellt. squeaker.net bringt Kontakte, Kooperationen und langjährige Erfahrungen im Employer Branding und Recruiting ein, um teilnehmenden Kanzleien den Zugang zu über 100 Nachwuchsjuristen mit hervorragend abgeschlossenem ersten Staatsexamen zu ermöglichen: “BestGraduates Law hat mir spannende Eindrücke von internationalen Wirtschaftskanzleien vermittelt, die man sonst nicht so persönlich und intensiv bekommt,“ so Teilnehmer Felix M. Wilke.

5 Fakten über Personalmarketing in Deutschland

Ein Beitrag von Doreen Messing

Personalmarketing erlebt eine Art Renaissance in Deutschland. Kurz zu Beginn der 2000er Jahre galt Personalwerbung als das Allheilmittel, um qualifizierte Fachkräfte zu sichern, bevor die Arbeitsmarktreformen und sehr liberale Gesetzgebungen viele Marketing-Maßnahmen obsolet machten. Nun erleben Personalverantwortliche eine Art Wiedergeburt des Personalmarketings. Der Grund? Fachkräftemangel in fast allen Branchen.

Wir sichten die 5 streitbarsten Fakten im Personalmarketing und klären über Mythen auf.

Agentur Junges Herz
Agentur junges Herz

Moderner Look, responsive Design und noch mehr Employer Branding: Recruitingplattform AZUBIYO relauncht Website

Die Website von AZUBIYO zeigt sich in neuem Gewand. Das moderne Design bietet Usern eine klarer strukturierte Übersicht über alle Informationen rund um die Themen Ausbildung und Duales Studium. Außerdem ermöglicht es den Ausbildungsbetrieben, sich noch attraktiver den Ausbildungssuchenden zu präsentieren. Gleichzeitig wurde die Seite in ein responsives Design überführt. Damit passt sich die Website nun den unterschiedlichsten technischen Anforderungen mobiler Endgeräte optimal an – ob die Nutzer mit dem Smartphone, Tablet oder am heimischen PC auf die Recruitingplattform zugreifen. Auch der Berufswahltest ist durch das klar strukturierte responsive Design überall und jederzeit möglich. Mit dem neuen Look & Feel optimiert AZUBIYO die Optik und Aussagekraft des Stellenmarkts, der Matching-Ergebnisse sowie der Stellenanzeigen.

Praxishandbuch Employer Branding – der sichere Weg zur Arbeitgebermarke

Wolf Reiner Kriegler
Wolf Reiner Kriegler

von Helge Weinberg

HR-Manager sind enttäuscht von ihrer Arbeitgebermarke. Diese Meldung hatte LinkedIn im Rahmen der Umfrage Global Recruiting Trends 2014 gestreut. Sie zeigt vor allem eines auf: Der Weg zur Marke ist selbst Profis nicht immer klar. All denen, die ihre Arbeitgebermarke systematisch und nachhaltig aufbauen wollen, sei die Neuauflage des „Praxishandbuchs Employer Branding“ von Wolf Reiner Kriegler ans Herz gelegt.

Die Schwerpunkte des Buches liegen auf Analyse und Strategie, auf der Planung der Marke. Hier geht Kriegler wesentlich stärker als andere Autoren ins Detail – und das ist auch gut so. Denn was nützen ausführliche Erklärungen zur Arbeitgeberkommunikation, wenn das Fundament dieser Kommunikation nicht stimmt?

Attraktiv und sexy: Ohne diese Merkmale haben Arbeitgeber keine Chance bei der Generation Y

Markus Müller
Markus Müller

von Markus Müller

Ein Arbeitgeber muss “attraktiv und sexy” sein, denn die Generation Y stellt häufig ganz andere Anforderungen an ihren zukünftigen Arbeitsplatz als dies noch vor Jahren der Fall war.

„Guter Rat ist teuer – und gutes Personal ebenfalls“ und zumeist schwer zu finden, schwierig an ein Unternehmen zu binden und häufig dann auch noch stark von Konkurrenten und Headhunter umworben. Mit dieser trivialen Weisheit befasst sich gerade in Zeiten eines Arbeitskräftepotenzial ausdünnenden demografischen Wandels und zunehmendem Fachkräftemangel der Personalbereich jedes Unternehmens mittelfristig allein schon aus Gründen des extrinsischen Druckes der nachhaltigen Wettbewerbsfähigkeit.

Keine Angst vor Facebook! Warum soziale Netzwerke Ihrer Arbeitgebermarke nicht schaden

Veranstaltung Recruiting Afterwork Frankfurt

Florian Schrodt ist einer der Pioniere des Personalmarketings in sozialen Netzwerken in Deutschland. Mit kleinem Budget, großem Engagement und Experimentierfreude hat er eine der ersten Facebook-Seiten eines Arbeitgebers in Deutschland aufgebaut. 2013 erhielt Florian Schrodt die Auszeichnung „Social Media Personalmarketing Innovator“.

Recruiting Afterwork Frankfurt
Recruiting Afterwork Frankfurt

viasto und Kienbaum Communications präsentieren Best Practices im Personalmarketing auf dem 13. Unicum Personalmarketing Netzwerktreffen

Sara Lindemann
Sara Lindemann

Sara Lindemann von viasto und Alena Heßhaus von Kienbaum Communications referieren auf dem diesjährigen Unicum Personalmarketing Netzwerktreffen am Freitag, 13. September 2013, in Berlin zum Thema „Was tun für eine attraktive Arbeitgebermarke? – Praxisbeispiele für Personalmarketing und webbasiertes Recruiting für die Gen Y“.