Arbeitsmarktanalyse

Aktueller Job-Trend: Frei sein

Annina Hering

Arbeitsmarktanalyse des Indeed Hiring Labs zeigt: Freelancing Jobs werden immer attraktiver – Anzahl der Jobsuchen in den letzten beiden Jahren fast verdoppelt

Freiberufliche Tätigkeiten gewinnen immer mehr an Attraktivität auf dem deutschen Arbeitsmarkt. So hat sich Anzahl der Suchen nach derartigen Jobs in den letzten zwei Jahren mit einem Anstieg um 94,7 Prozent nahezu verdoppelt. Das ist das Ergebnis einer Arbeitsmarktanalyse des Indeed Hiring Labs. Unter der Leitung von Annina Hering, Economist bei Indeed, wurden dafür bundesweite Stellenausschreibungen und Jobsuchen von 2015 bis 2017 ausgewertet. Viele Arbeitgeber stellen sich auf diesen unverkennbaren Trend ein und schreiben vor allem Stellen in Mangelberufen zunehmend auch als Freelancer-Jobs aus. So werden hauptsächlich Softwareentwickler/innen (17,4% der ausgeschriebenen Freelancer-Jobs) sowie andere IT Spezialisten/innen (15%) als sogenannte „Freie Mitarbeiter“ gesucht. Die ausführliche Auswertung finden Sie hier.


Arbeitsmarktanalyse: Jobs in der Vorweihnachtszeit

Annina Hering

Alle Jahre wieder…
Indeed-Analyse: Nachfrage nach Arbeitskräften sowie Jobsuchen im Weihnachtsgeschäft steigen stark an, ein Viertel der Jobs auf Weihnachtsmärkten

Arbeitgeber stellen in diesem Jahr mehr Aushilfskräfte für das Weihnachtsgeschäft ein als in den Jahren zuvor. Das ist das Ergebnis einer Arbeitsmarkt-Analyse des Indeed Hiring Labs. Annina Hering, Economist bei der Jobseite Indeed, hat dafür die vorweihnachtlichen Jobsuchen und Stellenausschreibungen in den letzten drei Jahren ausgewertet. Das Ergebnis ihrer Untersuchung: Der saisonale Jobmarkt rund um Geschenke, Glühwein und Lametta nimmt vor allem im November an Fahrt auf. Im Vergleich zu 2015 ist die Anzahl der ausgeschriebenen Stellen um 50,7 Prozent gestiegen. Aber auch die Nachfrage nach den Jobs ist groß. Im gleichen Zeitraum verdoppelten sich die Suchanfragen nach Weihnachtsjobs (+101 Prozent).

Internationale Talente in Deutschland als Kampf gegen den Fachkräftemangel

Chris Pyak, MD of Immigrant Spirit Photo credit: german-way.com
Chris Pyak, MD of Immigrant Spirit Photo credit:
german-way.com

Seit April 2015 nutzt Immigrant Spirit die Big Data Plattform Jobfeed um den deutschen Arbeitsmarkt zu analysieren. Die Düsseldorfer Personalberatung nutzt Jobfeed für eine ungewöhnliche Aufgabe: Geschäftsführer Chris Pyak filtert den deutschen Stellenmarkt gezielt nach englischsprachigen Offerten für internationale Fachkräfte. Die Klienten von Immigrant Spirit nutzen die geringe Zahl englischsprachiger Arbeitgeber in Deutschland, um gezielt die begabtesten Expatriates für das eigene Unternehmen zu begeistern.