Arbeitszeiterfassung

Digitale Arbeitszeiterfassung schafft Entlastung für Arbeitnehmer und Arbeitgeber

Der Europäische Gerichtshof hat im Frühjahr 2019 beschlossen, dass Arbeitgeber die Grundlagen für eine genaue Arbeitszeiterfassung schaffen müssen. Demnach müssen sowohl Pausenzeiten als auch die genauen Ankunftszeiten vermerkt werden. Fand die Arbeitszeiterfassung früher häufig auf dem Papier statt und wurde am Monatsende dem Arbeitgeber zur Kontrolle und Auswertung übergeben, erfolgt sie heute branchenübergreifend immer häufiger digital. Grund ist die Entwicklung zum papierlosen Büro, die in vielen Unternehmen angekommen ist und erhebliche Entlastung auf allen beteiligten Seiten schaffen soll.

Digitalisierung scheitert oft an Komplexität

Der Wunsch des papierlosen Büros ist in den meisten Unternehmen nicht neu, gewinnt aber durch aktuelle Diskussionen um die digitale Arbeitszeiterfassung neue Brisanz. Tatsächlich ist in vielen Betrieben die Bereitschaft vorhanden, die klassische Form der Erfassung durch innovative Software und handliche Hardware zu ersetzen. Problem bleibt in vielen Fällen jedoch die Komplexität. Diese spiegelt sich zum einen im komplexen Softwareaufbau wider. Zum anderen sorgen die mit der Umstellung oftmals verbundenen Kosten bei den Betrieben für Zurückhaltung.

Image result for Landwehr Arbeitszeiterfassung

jacando NEU mit Zeiterfassung: jacando Time 

Dennis Teichmann, jacando

Dass die Arbeitszeit und insbesondere deren Erfassung in Unternehmen eine wichtige Rolle spielt, ist nichts Neues. Neu ist dafür die Zeiterfassungslösung von jacando: jacando Time.

jacando Time erfasst die Anwesenheit eines jeden Mitarbeiters in Echtzeit und einfach per Mausklick, ist übersichtlich im System integriert sowie im gewohnten jacando-Design dargestellt.