Aufsichtsratvergütung

Aktuelle Studie: Aufsichtsräte verdienen 25 Prozent mehr – Gehaltsunterschied von Frauen und Männern in Europa nirgends so groß wie in Deutschland

  • William Eggers
    William Eggers

    Vergütung ist gestiegen – spielt aber nicht im europäischen Spitzenfeld

  • Frauenquote nach wie vor nicht erfüllt
  • Wenig internationale Teams in deutschen Aufsichtsräten

Das Einkommen deutscher Aufsichtsratschefs ist seit 2011 zwar um rund 25 Prozent auf durchschnittlich 188.000 € gestiegen. Damit liegen die Vorsitzenden im europäischen Vergleich allerdings nur auf dem sechsten Platz. Platz eins belegt Deutschland beim Gehaltsunterschied zwischen männlichen und weiblichen Aufsichtsräten: Männer verdienen ein Viertel mehr als ihre weiblichen Kolleginnen. Von denen es nach wie vor kaum mehr im Aufsichtsrat gibt als im Jahr 2011: Waren vor fünf Jahren fast 90 Prozent der Aufsichtsräte männlichen Geschlechts, sind es auch heute noch acht von zehn. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Untersuchung von Vergütung und Zusammensetzung europäischer Aufsichtsräte der Personal-, Talent- und Organisationsberatung Korn Ferry Hay Group.

 

Anforderungen an Aufsichtsräte enorm gestiegen

William Eggers
William Eggers

Analyse der Hay Group: Vergleich hypothetischer Tagessätze zeigt Vorstands- und Aufsichtsratsvergütung auf ähnlichem Niveau

Der Alltag eines Aufsichtsrates ist komplex und mit einem hohen Arbeitsaufwand verbunden – dem zollen die Änderungen des Deutschen Corporate Governance Kodex Rechnung. Auf den ersten Blick jedoch scheint die Vergütung der Unternehmenskontrolleure nicht zu den gestiegenen Anforderungen zu passen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Analyse der Unternehmensberatung Hay Group. Betrachtet man die Vergütung von Vorständen und Aufsichtsräten aber auf Tagessatzbasis, ergibt sich ein relativ ausgeglichenes Bild.