Bewerberansprache

Kluges Personalmanagement: Die Karriere des Charly Körbel vom Rookie zum Leader und zum Mentor

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide

Das Eintracht-Indeed HR-Studio: Bewerbermangel oder Ideenmangel?

Die Sponsoren-Zusammenarbeit zwischen dem Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt und der weltweit tätigen Jobsite Indeed überrascht immer wieder mit neuen Ideen. Das aktuellste Beispiel ist eine HR-Podiumsdiskussion um das Thema „Bewerbermangel oder Ideenmangel“ – und hochkarätige Experten äußerten sich zu diesem brisanten Thema. Gibt es den Fachkräftemangel wirklich oder mangelt es Arbeitgebern nur an passenden Ideen, um die Bewerberansprache erfolgreich zu gestalten?

Prominenter Gast war eine Ikone der Eintracht Frankfurt, die in der rumreichen Karriere wohl alle Höhen und Tiefen eines Fußballprofis durchlebt hat.

Forsa-Untersuchung im Auftrag von Jobware: Nur 32 Prozent der Fach- und Führungskräfte finden Duzen zeitgemäß.

Zwei von drei Fach- und Führungskräften (64 Prozent) möchten in der Stellenanzeige gesiezt werden. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Forsa-Untersuchung unter 509 Teilnehmern im Auftrag der Jobbörse Jobware. Nur jeder Dritte (32 Prozent) empfindet das „Du“ in Stellenanzeigen als modern und zeitgemäß.

Trenkwalder setzt das digitale Recruiting der Zukunft um

Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung als Personaldienstleister ist Trenkwalder der Spezialist für die Rekrutierung von qualifizierten Fachkräften in Zentral- und Osteuropa. In Zeiten niedriger Arbeitslosenquoten und starker Nachfrage nach geeigneten Bewerbern ist eine moderne, effiziente und digitale Bewerberansprache ein absolutes Muss. Trenkwalder hat sich deshalb frühzeitig auf die Veränderungen am Markt eingestellt.

Michael Krottmayer, Martin Jäger