Braingain

Braingain: Europäische Ingenieure und Informatiker suchen Berufseinstieg in Deutschland

Holger Koch
Holger Koch

Mobilitätsstudie für deutsche und europäische Studierende erschienen +++ Deutschland in Osteuropa besonders beliebt +++ IT-, Luftfahrt- und Energie-Branche profitieren am meisten


Deutschland ist innerhalb Europas das Einwanderungsland Nummer zwei für europäische Absolventen – nach Großbritannien und vor der Schweiz. 7 Prozent der europäischen Studierenden wollen nach dem Studium einen Job in Deutschland suchen. Es sind vor allem die Absolventen technischer Fächer – der Ingenieurwissenschaften und Informatik – die es nach Deutschland zieht. Das ist das Ergebnis des Mobilitätsreports des trendence Instituts, der die Mobilität europäischer Absolventen aus 24 Ländern bei der Jobsuche vergleicht.

 

„We broke the Internet“: Sourcing Summit Europe setzt Rekordmarke

von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide.

Jonathan Campbell
Jonathan Campbell

Als Jonathan Campbell mit viel Schwung auf dem Podium der ersten europäischen Sourcing Summit Conference in Amsterdam angekommen war, verkündete er zum Auftakt des zweiten Konferenztags zwei Bestmarken: „We broke the Internet“ war die erste Mitteilung, die zweite Rekordmarke war die Twitter-Resonanz mit dem Hash-Tag #SOSUEU. Im Veranstalterland Niederlande war die Tweet-Aktivität rund um diese Konferenz so intensiv, dass das Hash-Tag auf dem sechsten Platz der meistgenutzten Tweets landete. Und die dritte Bestmarke wurde erst in der Abschluss-Diskussionsrunde lanciert: Unter dem Beifall der zahlreichen Konferenzteilnehmern bestätigten die Sourcing-Experten Irina Shamaeva von Braingain aus Kalifornien und Jim Stroud (Bernhard Hodes Group) aus Atlanta, Georgia die wegweisende Professionalität dieser ersten Sourcing Summit Europe Konferenz.