Career Ad Network

Job Boards Aren’t Dead, Just Different.

Autor: Matt Charney, Snark Attack.

Originally published at Recruiting Daily.

Innovation and competition have always gone hand in hand, and the recruiting technology industry has historically been no exception to this rule. One has to look no further than only a few years back to see evidence of a trend that, like most history, seems to be repeating itself, as “job boards” rebrand, retool and reinvent their positioning – forgetting that other maxim that those who forget the past are doomed to repeat it.

Which might explain why we still suck at candidate experience.

18-gaza0001.w529.h352.2x

Career Ad Network erhöht die Reichweite von Monster um 5,8 Millionen deutsche Internetnutzer – Arbeitgeber können potentielle Kandidaten auch außerhalb der Monster-Webseite gezielt ansprechen

Marco Bertoli (Monster Deutschland)

Eschborn – Im November 2009 hat Monster über das so genannte ‚Career Ad Network‘ (CAN) in Deutschland 5,8 Millionen Internetnutzer (Unique Users) zusätzlich erreicht. Denn über das CAN-Netzwerk von Monster können Unternehmen potentielle Kandidaten mit Bannern auch außerhalb der Homepage von Monster ansprechen: Während Internetnutzer auf ihren bevorzugten Seiten im Web surfen, erscheinen im CAN-Banner nur Jobanzeigen, die für den Nutzer gerade interessant sind. Beim Klicken auf die jeweilige Jobanzeige werden Interessierte sofort auf die Monster-Webseite www.monster.de http://www.monster.de  weitergeleitet, um dort mehr über die angebotene Stelle zu erfahren. So haben Arbeitgeber die Möglichkeit, verstärkt auch passive Jobsuchende gezielt zu erreichen.

Monster bietet Unternehmen mehr Reichweite für die Stellenangebote: · Mit dem Career Ad Network (CAN) können Arbeitgeber qualifizierte Kandidaten über Monster hinaus erreichen

Marco Bertoli (Monster Deutschland)
Marco Bertoli (Monster Deutschland)

Eschborn, 23. Februar 2009 – Monster, das weltweite Online-Karriereportal, bietet Unternehmen in Deutschland ab sofort einen neuen Service, der die Reichweite ihrer Online-Stellenanzeigen deutlich vergrößert: das so genannte Career Ad Network (CAN).

Mit CAN können Unternehmen vor allem passive Kandidaten über die Monster-Webseite hinaus mit Bannern ansprechen. Dabei bilden reichweitenstarke, attraktive und vielfältige Webseiten, die unter anderem auch bei der AGOF gelistet sind, die Basis der Veröffentlichung.

„Das Career Ad Network bietet unseren deutschen Kunden einen großen Mehrwert“, erklärt Marco Bertoli, Geschäftsführer von Monster Central Europe. „Denn über eine Online-Stellenanzeige auf monster.de hinaus können Arbeitgeber nun die Reichweite stark erweitern und ohne zusätzlichen Aufwand eine weit größere Anzahl an potentiellen Kandidaten ansprechen. Und dies bedeutet: Die Suche nach qualifizierten Fachkräften wird noch schneller und effizienter.“ …