Corona-Studien

„Corona“ Freelancer-Barometer: Jeder dritte Auftrag gecancelt – doch Existenzängste sinken

  • Freelancer-Umfrage zur Corona-Krise: freelancermap befragt 500 Selbstständige zu ihrer beruflichen Lage in Zeiten der Pandemie
  • Viele Aufträge aufgeschoben oder gecancelt, aber: jedes fünfte Projekt remote weitergeführt
  • Existenzängste werden geringer: 14 Prozentpunkkte weniger Freelancer als im März bangen um Fortbestehen ihrer Karriere
  • Die aktuellen Umfrageergebnisse sind einsehbar unter: freelancermap.de/blog/corona-studien/
Geschlossene Läden, Arbeit im Home Office, Kontaktsperren – eine Situation wie die derzeitige ist für alle neu, das Arbeits- und Privatleben vieler ist komplett auf den Kopf gestellt. Auch Freelancer sehen sich mit großen Herausforderungen konfrontiert, denn jeder vierte laufende Auftrag ist erst mal auf Eis gelegt. Dennoch können die meisten Freelancer aber noch drei weitere Monate überbrücken, bevor sie finanziell in die Bedrängnis kommen. Diese und weitere Fakten zeigt eine aktuelle Umfrage von freelancermap  mit 500 Teilnehmern.