Deutsche Gesellschaft für Wissensmanagement

Wissensarbeiter wollen raus aus der Routine

Studienprojekt: Wissensarbeiter und Unternehmen im Spannungsfeld

Christoph Niewerth
Christoph Niewerth

Mannheim. Wissensarbeit hat für Unternehmen einen strategischen Stellenwert und wird auch entsprechend umgesetzt, darin sind sich 71 Prozent der fest angestellten Wissensarbeiter und ihre Führungskräfte einig. Bei konkreter Nachfrage stellt sich allerdings heraus, dass für die Hälfte aller Befragten die Wissensarbeit stark von Routineaufgaben überlagert wird. Zu diesem zentralen Ergebnis kommt die Studie „Wissensarbeiter und Unternehmen im Spannungsfeld“ des Personaldienstleisters Hays in Zusammenarbeit mit PAC und der Deutschen Gesellschaft für Wissensmanagement. Befragt wurden insgesamt 309 Festangestellte, 272 Freiberufler sowie 432 Führungskräfte aus deutschen Unternehmen.