Engineering

GULP Freelancer Studie: IT-Experten kennen ihren Wert

Stefan Symanek, GULP
Stefan Symanek, GULP

Nach einer leichten Stagnation im letzten Jahr ist der durchschnittliche Stundensatz von IT-Freiberuflern erneut gestiegen. Das ergibt die aktuelle Freelancer Studie von GULP, einem führenden Personaldienstleister in den Bereichen IT, Engineering und Finance. Mit 1.291 teilnehmenden IT-Freelancern gibt die dreiteilige Studie einen tiefen Einblick in die Arbeitsrealität der Experten. Im ersten Teil nimmt sie die Stundensätze und finanzielle Situation der Freiberufler unter die Lupe. Doch trotz höherer Honorare bleibt unterm Strich nur marginal weniger für die Freelancer über.

Uneinheitlicher Arbeitsmarkt für Spezialisten

Dirk Hahn, CEO Hays AG
Dirk Hahn

Hays-Fachkräfte-Index 4. Quartal 2014

Die positive Stimmung der deutschen Wirtschaft in den letzten Monaten hat sich nicht auf dem Arbeitsmarkt für hoch qualifizierte Spezialisten bemerkbar gemacht. Dies zeigt der Hays-Fachkräfte-Index, der ein uneinheitliches Bild des Arbeitsmarktes für Spezialisten im 4. Quartal 2014 zeichnet: Während die Zahl der Stellenangebote für Ingenieure, Finance- sowie Sales & Marketing-Fachkräfte im letzten Quartal 2014 im Vergleich zum Vorquartal gesunken ist, stieg der Bedarf an Life-Sciences-Spezialisten. Nahezu konstant mit leicht steigender Tendenz verhielt sich der Arbeitsmarkt für IT-Experten. Im Vergleich zum Vorjahresquartal hat sich der Stellenmarkt für Spezialisten positiv entwickelt und um 13 Punkte erhöht.