Artikel-Schlagworte: „Frank-Jürgen Weise“

Personalwechsel und Stühlerücken

 Autor: Bernd Gey, PERSONALintern

Karen Walkenhorst, Mitglied des Vorstands der Techniker Krankenkasse. Pressefoto der Techniker Krankenkasse zur Verwendung für redaktionelle Zwecke.

Karen Walkenhorst

Techniker Krankenkasse künftig mit Dreier-Spitze

Karen Walkenhorst (51) wurde vom TK-Verwaltungsrat in den Vorstand gewählt. Sie verantwortet ab 1. August 2017 als drittes Vorstandsmitglied die Bereiche Personal, Mitgliedschaft und Beiträge sowie Markt und Kunde. Gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden, Dr. Jens Baas (*1967), der seit Juli 2012 in dieser Funktion u.a. auch das Ressort Personal verantwortet und es an Walkenhorst übergibt, und dem stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden, Thomas Ballast (*1962), führt die Diplom-Sozialwissenschaftlerin dann die TK (Techniker Krankenkasse) mit Sitz in Hamburg.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Der Arbeitsmarkt im Januar 2017: Positive Entwicklung am Jahresanfang

Frank-Jürgen Weise, Bundesagentur für Arbeit

Frank-Jürgen Weise, Bundesagentur für Arbeit

„Der Arbeitsmarkt ist gut in das neue Jahr gestartet. Die Zahl der arbeitslosen Menschen ist im Januar allein aus jahreszeitlichen Gründen gestiegen. Saisonbereinigt gab es einen Rückgang.“, sagte der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-J. Weise, heute anlässlich der monatlichen Pressekonferenz in Nürnberg.

  • Arbeitslosenzahl im Januar: +209.000 auf 2.777.000
  • Arbeitslosenzahl im Vorjahresvergleich: -143.000
  • Arbeitslosenquote gegenüber Vormonat: +0,5 Prozentpunkte auf 6,3 Prozent

Diesen Beitrag weiterlesen »

Der Arbeitsmarkt im August 2016: In guter Verfassung

Frank-Jürgen Weise, Bundesagentur für Arbeit

Frank-Jürgen Weise, Bundesagentur für Arbeit

„Der Arbeitsmarkt insgesamt hat sich weiter gut entwickelt. Die Arbeitslosigkeit ist im August jahreszeitlich bedingt angestiegen, saisonbereinigt aber gesunken. Die Arbeitskräftenachfrage, gemessen an Beschäftigung und gemeldeten Stellen, ist weiterhin hoch.“, sagte der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-J. Weise, heute in Nürnberg anlässlich der monatlichen Pressekonferenz.

  • Arbeitslosenzahl im August: +23.000 auf 2.684.000
  • Arbeitslosenzahl im Vorjahresvergleich: -111.000
  • Arbeitslosenquote gegenüber Vormonat: +0,1 Prozentpunkte auf 6,1 Prozent

Diesen Beitrag weiterlesen »

Der Arbeitsmarkt im März 2016: Einsetzende Frühjahrsbelebung reduziert Arbeitslosigkeit

Frank-Jürgen Weise, Bundesagentur für Arbeit

Frank-Jürgen Weise, Bundesagentur für Arbeit

„Der Arbeitsmarkt hat sich insgesamt weiter positiv entwickelt. Zwar hat sich die Arbeitslosigkeit saisonbereinigt nicht verändert, die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung ist aber erneut gewachsen.“, sagte der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-J. Weise, heute in Nürnberg anlässlich der monatlichen Pressekonferenz.

  • Arbeitslosenzahl im März: -66.000 auf 2.845.000
  • Arbeitslosenzahl im Vorjahresvergleich: -87.000
  • Arbeitslosenquote gegenüber Vormonat: -0,1 Prozentpunkte auf 6,5 Prozent

Diesen Beitrag weiterlesen »

Schwache Schüler schaden Sozialprodukt

Andreas Schleicher, OECD

Andreas Schleicher, OECD

Der OECD kann man nicht unbedingt vorwerfen, dass sie mit ihren vergleichenden Analysen besondere Rücksicht auf die kurzfristige und kurzssichtige Politik nimmt. Political Correctnes ist eher als Weichspüler im Hype der Medienwelt geeignet – OECD-Analysen kommen oft zu anderen Ergebnissen. Weichzeichner haben in der Fotografie-Technik ihren Platz, Schönfärberei hat in der Bildungs- und Gesellschaftspolitik nichts zu suchen.

 

In den Medien hat derzeit das Mantra der „Flüchtlingsintegration in den Arbeitsmarkt“ Hochkonjunktur, entspricht es doch der Political Correctness des Fata-Morgana-Ansatzes „Wir schaffen das“. Das staatliche Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) aus Nürnberg oder die OECD lassen kaum eine Gelegenheit aus, auf den Zusammenhang zwischen qualifizierter Schulbildung oder Studiem und den Erfolg am Arbeitsmarkt in der Form von höheren Einkommen und niedrigerer Arbeitslosigkeit hinzuweisen. In krassem Gegensatz dazu stehen die öffentlichen Anmerkungen von Frank-Jürgen Weise, Multi-Tasker bei der Bundesagentur für Arbeit und dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, der die Mähr von der erfolgreichen Integration der Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt und die Gesellschaft unermüdlich verbreitet. Vermutlich wird er von seiner Chefin zu solchen Aussagen gezwungen „überzeugt“.

 

Nun legt die OECD eine vergleichende Studie vor und kommt zu einem ernüchternden Ergebnis: Schwache Schüler schaden dem Sozialprodukt, also der Wirtschaft und der Gesellschaft. Deshalb ist eine zielgerichtete Hilfe für diese Bildungsgruppe von ausserordentlicher Bedeutung.

Die Pressemeldung der OECD vom 10.2.2016, nur auf Englisch verfügbar, stellt die Realität ungeschminkt dar.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Der Arbeitsmarkt im Januar 2016: Guter Start im neuen Jahr

Frank-Jürgen Weise, Bundesagentur für Arbeit

Frank-Jürgen Weise, Bundesagentur für Arbeit

„Die gute Entwicklung am Arbeitsmarkt hat sich zum Jahresbeginn fortgesetzt: Aus jahreszeitlichen Gründen ist die Arbeitslosigkeit im Januar zwar gestiegen, saisonbereinigt gab es aber erneut einen deutlichen Rückgang.“, sagte der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-J. Weise, heute in Nürnberg anlässlich der monatlichen Pressekonferenz.

  • Arbeitslosenzahl im Januar: +239.000 auf 2.920.000
  • Arbeitslosenzahl im Vorjahresvergleich: -111.000
  • Arbeitslosenquote gegenüber Vormonat: +0,6 Prozentpunkte auf 6,7 Prozent

 

Diesen Beitrag weiterlesen »

Der Arbeitsmarkt im Jahr 2015: Positive Arbeitsmarktentwicklung bei moderatem Wirtschaftswachstum

Frank-Jürgen Weise, Bundesagentur für Arbeit

Frank-Jürgen Weise, Bundesagentur für Arbeit

„Der Arbeitsmarkt hat sich 2015 günstig entwickelt: Die Zahl der arbeitslosen Menschen ist weiter gesunken, Erwerbstätigkeit und sozialversicherungspflichtige Beschäftigung sind dynamisch gewachsen, und die Einstellungsbereitschaft der Betriebe war das gesamte Jahr über sehr hoch.“, sagte der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-J. Weise, heute in Nürnberg anlässlich der monatlichen Pressekonferenz.

  • Arbeitslosenzahl im Jahr 2015: 2.795.000
  • Arbeitslosenzahl im Vorjahresvergleich: -104.000
  • Arbeitslosenquote gegenüber Vorjahr: -0,3 Prozentpunkte auf 6,4 Prozent

Diesen Beitrag weiterlesen »

Der Arbeitsmarkt im September 2015: Günstige Entwicklung hält an

Frank-Jürgen Weise, Bundesagentur für Arbeit

Frank-Jürgen Weise, Bundesagentur für Arbeit

„Mit der Herbstbelebung ist die Arbeitslosigkeit im September zurückgegangen. Saisonbereinigt gab es zwar einen geringfügigen Anstieg, insgesamt hat die günstige Entwicklung am Arbeitsmarkt aber angehalten.“, sagte der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-J. Weise, heute in Nürnberg anlässlich der monatlichen Pressekonferenz.

  • Arbeitslosenzahl im September: -88.000 auf 2.708.000
  • Arbeitslosenzahl im Vorjahresvergleich: -100.000
  • Arbeitslosenquote gegenüber Vormonat: -0,2 Prozentpunkte auf 6,2 Prozent

 

Diesen Beitrag weiterlesen »

Der Arbeitsmarkt im Juni 2015: Stabil positive Entwicklung

Frank-Jürgen Weise, Bundesagentur für Arbeit

Frank-Jürgen Weise, Bundesagentur für Arbeit

„Der Arbeitsmarkt hat sich im Juni günstig entwickelt. Zum Ende der Frühjahrsbelebung geht die Arbeitslosigkeit weiter zurück.“, sagte der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-J. Weise, heute in Nürnberg anlässlich der monatlichen Pressekonferenz.

  • Arbeitslosenzahl im Juni: -51.000 auf 2.711.000
  • Arbeitslosenzahl im Vorjahresvergleich: -122.000
  • Arbeitslosenquote gegenüber Vormonat: -0,1 Prozentpunkte auf 6,2 Prozent

Arbeitslosigkeit, Unterbeschäftigung und Erwerbslosigkeit

Im Zuge der auslaufenden Frühjahrsbelebung ist die Zahl der arbeitslosen Menschen von Mai auf Juni um 51.000 auf 2.711.000 zurückgegangen. Im Durchschnitt der letzten drei Jahre ist die Arbeitslosigkeit im Juni um 56.000 gesunken, im Juni des Vorjahres um 49.000. Saisonbereinigt ist die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vormonat um 1.000 zurückgegangen. Gegenüber dem Vorjahr waren 122.000 Menschen weniger arbeitslos gemeldet.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Langzeitarbeitslosigkeit bekämpfen – Ideen austauschen

Frank-Jürgen Weise, Bundesagentur für Arbeit

Frank-Jürgen Weise, Bundesagentur für Arbeit

Weise: „Wir wollen gemeinsam besser werden“

Board-Meeting der European Public Employment Services (PES) in Riga am 11. und 12. Juni +++ Chefs der Europäischen Arbeitsmarktservices wollen sich über erfolgreiche Ansätze austauschen +++ Pressekonferenz am Freitag 12. Juni 10.00 Uhr (MEZ) live unter http://rigatv24.lv

Diesen Beitrag weiterlesen »

Der Arbeitsmarkt im Februar 2015: Anhaltend positive Entwicklung

Frank-Jürgen Weise, Bundesagentur für Arbeit

Frank-Jürgen Weise, Bundesagentur für Arbeit

„Im Februar hat sich die positive Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt fortgesetzt. Die Arbeitslosigkeit ist gesunken und die Beschäftigung behält ihren Aufwärtstrend bei.“, sagte der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-J. Weise, heute in Nürnberg anlässlich der monatlichen Pressekonferenz.

  • Arbeitslosenzahl im Februar: -15.000 auf 3.017.000
  • Arbeitslosenzahl im Vorjahresvergleich: -121.000
  • Arbeitslosenquote gegenüber Vormonat: -0,1 Prozentpunkte auf 6,9 Prozent
  • Arbeitslosigkeit, Unterbeschäftigung und Erwerbslosigkeit

Diesen Beitrag weiterlesen »

Der Arbeitsmarkt im Februar 2014: Anhaltender saisonbereinigter Rückgang der Arbeitslosigkeit

Frank-Jürgen Weise, Bundesagentur für Arbeit

Frank-Jürgen Weise, Bundesagentur für Arbeit

„Der Arbeitsmarkt hat sich im Februar günstig entwickelt. Die Arbeitslosigkeit ist saisonbereinigt erneut gesunken und auch die Perspektiven für Arbeitslose verbessern sich allmählich wieder.“, sagte der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-J. Weise, heute in Nürnberg anlässlich der monatlichen Pressekonferenz.

  • Arbeitslosenzahl im Februar: +2.000 auf 3.138.000
  • Arbeitslosenzahl im Vorjahresvergleich: -18.000
  • Arbeitslosenquote gegenüber Vormonat: unverändert bei 7,3 Prozent

Diesen Beitrag weiterlesen »

Arbeitsagenturen wollen sich kontinuierlich verbessern

Frank-Jürgen Weise, Bundesagentur für Arbeit

Frank-Jürgen Weise, Bundesagentur für Arbeit

Mit umfassenden Reformen und einschneidenden Neuerungen hat der Vorstand der Bundesagentur für Arbeit (BA) die Arbeitsagenturen in den letzten Jahren von Verwaltungsbehörden zu leistungsfähigen Dienstleistern am Arbeitsmarkt gemacht. Damit sie das bleiben, müssen sie sehr flexibel auf innere und äußere Impulse reagieren und zugleich permanent die Qualität ihrer Dienstleistung steigern. Dazu setzt die BA auf „Kontinuierliche Verbesserung“. Mit diesem Ansatz haben schon viele Unternehmen ihren Erfolg flankiert. Für die BA bedeutet das, alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einzubeziehen und ihr Wissen und ihre Erfahrungen zu nutzen. Mit fortwährenden Verbesserungen in kleinen Schritten steigern sie die Qualität ihrer Arbeitsabläufe und ihrer Dienstleistungen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Gedämpfte Frühjahrsbelebung am Arbeitsmarkt

Frank-Jürgen Weise, Bundesagentur für Arbeit

Frank-Jürgen Weise, Bundesagentur für Arbeit

„Der deutsche Arbeitsmarkt zeigt sich insgesamt weiter in einer guten Grundverfassung, die aktuelle Entwicklung ist allerdings eher gedämpft.“, sagte der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-J. Weise, heute in Nürnberg anlässlich der monatlichen Pressekonferenz.

  • Arbeitslosenzahl im April: -78.000 auf 3.020.000
  • Arbeitslosenzahl im Vorjahresvergleich: +57.000
  • Arbeitslosenquote gegenüber Vormonat: -0,2 Prozentpunkte auf 7,1 Prozent

Diesen Beitrag weiterlesen »

Der Arbeitsmarkt im Juni 2012: Anzeichen für eine schwächere Entwicklung

 

Frank-Jürgen Weise, Bundesagentur für Arbeit

Frank-Jürgen Weise, Bundesagentur für Arbeit

„Auf dem deutschen Arbeitsmarkt gibt es im Juni Anzeichen einer schwächeren Entwicklung. So ist die Zahl der arbeitslosen Menschen weniger stark gesunken als im Juni üblich. Auch die Arbeitskräftenachfrage hat nachgegeben. Unverändert gut ist die Entwicklung der Erwerbstätigkeit und der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung, die weiter deutlich im Plus liegen.“, sagte der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-J. Weise, heute in Nürnberg anlässlich der monatlichen Pressekonferenz.

 

Diesen Beitrag weiterlesen »

cw1