GermanPersonnel

jobclipr auf dem Weg zum führenden Jobportal

Tjalf Nienaber
Tjalf Nienaber

55.000 Stellenanzeigen sowie Eigenmarketing-Möglichkeiten setzen Anreize für Bewerber

Erst wenige Monate auf dem Markt, entwickelt sich die Pattform jobclipr bereits zu einem der führenden Jobportale. Auf circa 30.000 Stellenanzeigen von mehr als tausend Unternehmen können registrierte Bewerber unter www.jobclipr.com aktuell zugreifen. In Kürze wird die Zahl der Jobinserate auf 55.000 steigen – möglich durch eine Partnerschaft mit dem marktführenden E-Recruiting-Dienstleister GermanPersonnel.

Branchenzuschläge in der Zeitarbeit – Kosteneffizientes Recruiting wird in Zukunft entscheidend sein

Unterhaching – Ab 01. November gelten die neuen Branchenzuschläge in der Zeitarbeit. Ist ein Zeitarbeitnehmer ab diesem Zeitpunkt sechs Wochen oder länger in einem Betrieb der betroffenen Branche eingesetzt, werden die Zuschläge bereits fällig. Welche Veränderungen mit der Einführung der Branchenzuschläge wirklich verbunden sind, ist noch schwer vorherzusagen. In jedem Fall wird das schnelle und kosteneffiziente Recruiting von qualifizierten Mitarbeitern ein Wettbewerbsvorteil für Personaldienstleistungsunternehmen sein.

Guerilla-Taktik im War for Talent: Wie Wunschkandidaten besser erreicht werden

Mit dem innovativen Tool „CandidateReach“ ist es Wolfgang Brickwedde gelungen, eine neue Guerillia-Taktik im War for Talent anzuwenden. Je höher der Bekanntheitsgrad und das Renommé eines Arbeitgebers ist, desto leichter können dessen Wunschkandidaten in den vielfältigen Recruiting-Kanälen erreicht werden. Wenn das große Recruiting-Budget fehlt, das Employer Branding noch aufgebaut werden muss und der Arbeitgeber-Bekanntheitsgrad gerade mal eine Reichweite wie der dörfliche Kirchturmglockenklang hat – dann müssen insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) nach Alternativen suchen. Und diese Alternative heißt CandidateReach.

War for Talents: Wunschkandidaten im Visier