IT-Branche

Braingain: Europäische Ingenieure und Informatiker suchen Berufseinstieg in Deutschland

Holger Koch
Holger Koch

Mobilitätsstudie für deutsche und europäische Studierende erschienen +++ Deutschland in Osteuropa besonders beliebt +++ IT-, Luftfahrt- und Energie-Branche profitieren am meisten


Deutschland ist innerhalb Europas das Einwanderungsland Nummer zwei für europäische Absolventen – nach Großbritannien und vor der Schweiz. 7 Prozent der europäischen Studierenden wollen nach dem Studium einen Job in Deutschland suchen. Es sind vor allem die Absolventen technischer Fächer – der Ingenieurwissenschaften und Informatik – die es nach Deutschland zieht. Das ist das Ergebnis des Mobilitätsreports des trendence Instituts, der die Mobilität europäischer Absolventen aus 24 Ländern bei der Jobsuche vergleicht.

 

Wer denn sonst? Google und Volkswagen sind die Wunscharbeitgeber europäischer Absolventen

Holger Koch
Holger Koch

Wirtschaftsprüfer Kopf an Kopf – Not macht flexibel – Gehaltsvorstellungen variieren stark

Die IT- und Automobilbranche sowie die Wirtschaftsprüfungsgesellschaften dominieren die Top 10 der beliebtesten Arbeitgeber der Ingenieure, Informatiker und Wirtschaftswissenschaftler. Das ist eines der Ergebnisse des Graduate Barometers, das das trendence Institut unter rund 300.000 abschlussnahen Studierenden in 24 Ländern Europas durchführt. Erste Ergebnisse der Studie hat die Frankfurter Allgemeine Zeitung veröffentlicht.

Trendreport Arbeitsmarkt IT-Branche

Was sind die wichtigsten Trends auf dem Arbeitsmarkt in der IT-Branche? Wie sehen Chancen und Gehälter aus? Durch diese Trendreport erhaltet ihr einen Überblick über den aktuellen Stand der Dinge.

Basierend auf der aktuellen Gehaltsübersicht des Personalvermittlers RobertHalf, hat der Jobsuchmaschinenbetreiber Adzuna einen interessantenTrendreport der IT-Branche in Deutschland erstellt.

Gehälter von IT-Führungskräften und -Spezialisten steigen um 3,6 Prozent

Julia Zmitko
Julia Zmítko

Kienbaum-Vergütungsstudie Führungskräfte und Spezialisten in der IT-Branche

  • Leiter des Vertriebs erhalten die höchste Vergütung unter den Führungs-kräften
  • Key-Account-Manager sind Spitzenverdiener bei den Fachkräften
  • Mitarbeiter in Hamburg, München, Frankfurt und Düsseldorf verdienen am meisten

Gummersbach. Gehälter in der IT-Branche steigen weiter: Geschäftsführer, Führungskräfte und Spezialisten in IT-Unternehmen verdienen im Schnitt 3,6 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Vergütung der Geschäftsführer und Führungskräfte ist um 3,7 Prozent gestiegen und die der Spezialisten und Sachbearbeiter um 3,3 Prozent beziehungsweise 3,6 Prozent. Im Vergleich dazu haben die Firmen über alle Branchen hinweg die Gehälter ihrer Fach- und Führungskräfte in IT-Funktionen binnen Jahresfrist lediglich um 2,9 Prozent erhöht. Das zeigt eine aktuelle Kienbaum-Studie zur Vergütung in der IT-Branche. Dafür hat Kienbaum 2.643 Einzelposition aus 248 Unternehmen analysiert.

IT-Branche setzt Rekorde

Dr. Christiane Strasse, projektwerk
Dr. Christiane Strasse, projektwerk

Hamburg. Die deutsche Wirtschaft erholt sich stärker als bisher erwartet. Das vermelden die führenden Wirtschaftsforschungsinstitute und prognostizieren in ihrem Herbstgutachten für das Jahr 2010 ein Konjunkturplus von 3,5 Prozent. Nach den positiven Einschätzungen des Sommers wurde die Erwartung damit sogar um ein halbes Prozent nach oben korrigiert.

Wie der Hightech-Branchenverband BITKOM vermeldet, ist auch die Stimmung in der ITK-Branche so gut wie seit fast 10 Jahren nicht mehr. Der aktuellen Konjunkturumfrage zufolge verzeichnen im dritten Quartal 78 Prozent der befragten Unternehmen ein Umsatzplus. Der BITKOM-Index steigt von 48 auf 67 Punkte und erreicht damit das höchste Niveau seit dem Jahr 2001.