Jobmensa.de

Mehr als 125 Millionen Euro für Studenten in 10 Jahren Studitemps

Der Personaldienstleister Studitemps feiert Firmenjubiläum: Innerhalb einer Dekade konnten Studenten mehr als 125 Millionen Euro brutto über Studitemps verdienen. Bei 90% Wachstum in den vergangenen zwei Jahren leistet das Unternehmen einen immer wichtigeren Beitrag zur Studienfinanzierung.

 

Über 60.000 Studenten unterzeichneten in den vergangenen 10 Jahren einen Arbeitsvertrag des führenden deutschen Personaldienstleisters für Studenten, Absolventen und Young Professionals Studitemps. Gegründet wurde das Kölner Unternehmen, das mittlerweile deutschlandweit an 21 Standorten mehr als 350 interne Mitarbeiter beschäftigt, 2008 von den WHU-Absolventen Benjamin Roos und Andreas Wels unter dem Motto “von Studenten, für Studenten”.

Eckhard Köhn

Studenten auf Jobsuche: In den Semesterferien wird nicht nur gelernt

Online-Studentenjobvermittlung Jobmensa.de boomt

Andreas Wels

Köln – Semesterferien: Was nach Urlaub klingt, ist für viele Studenten der wahre Ernst des Lebens. Mit Ferienjobs muss das finanzielle Polster aufgefüllt werden, allen voran sind die Master- und Bachelorstudenten darauf angewiesen. Die Online-Vermittlung von Studenten erfreut sich großer Beliebtheit, so die Betreiber der Webplattform www.jobmensa.de. „Für Studenten zählt heute vor allem die nahtlose Integration von Jobs in einen Lebensstil, der von Apps und Online-Netzwerken geprägt ist“, erklärt Andreas Wels, Geschäftsführer der Studitemps GmbH (www.studitemps.de). Das Kölner Unternehmen betreibt die Online-Mensa für Jobs und bietet zwei Modelle, um Studenten zu Werkstudenten zu machen. Zum einen suchen Unternehmen nach eigenen Kräften für kurz- oder langfristige Aufgaben, jedoch auch Studitemps selber ist Arbeitgeber für Studenten in Zeitarbeit.

FTD-Gründer des Monats: Jobmensa

Jobmensa
Jobmensa

Nach starkem Monat April adelt auch die Financial Times Deutschland die Studentenjobvermittlung

Köln, 7.5.2009 – Die internen Prognosen für das erste Quartal des Jahres 2009 waren herausfordernd, wurden von den tatsächlichen Zahlen im April aber noch übertroffen: Weit über 400 neue Stellenanzeigen erschienen auf dem jungen Studentenjobportal Jobmensa.de. Bereits 32.000 Studenten und ca. 1.200 Unternehmen aus acht deutschen Universitätsstädten suchen und finden einander auf www.Jobmensa.de. Die Financial Times Deutschland honorierte das nun mit dem Titel „Gründer des Monats April“.

„Registrierungen, Jobschaltungen und Besucherzahlen sind im April signifikant gestiegen. Man kann mittlerweile mit Sicherheit sagen, dass wir im Markt angekommen und vor allem angenommen sind“, so Jobmensa-Gründer Andreas Wels. „Wir haben deutlich gezeigt, dass wir mehr als ein Portal für Stellenanzeigen sind, sondern eine fast automatische Jobvermittlung mit Fullserviceangebot für Unternehmen. Effizienz und Kostengunst kommt mit diesem Konzept auch in Krisenzeiten an“, so Wels, der Ende 2008 mit dem Portal online ging und mittlerweile sämtliche wirtschaftlichen Ballungszentren in Deutschland abdeckt.