Jochen Kienbaum WifOR

Immer mehr Unternehmen in Deutschland setzen auf Frauen in Führungspositionen

Bundesfamilienministerium, Kienbaum und das Darmstädter Wirtschaftsforschungsinstitut WifOR stellen gemeinsam Ergebnisse der repräsentativen Führungskräftebefragung „Dynamische Arbeitsmarktlandschaft Deutschland – Beschäftigungspotenziale für Frauen“ vor

Jochen Kienbaum

Fast die Hälfte der deutschen Unternehmen plant angesichts der prognostizierten Unternehmensentwicklung für das Jahr 2015 einen Ausbau der Belegschaft um bis zu zehn Prozent. Lediglich ein Viertel der Unternehmen geht allerdings davon aus, dabei innerhalb der nächsten 3 Jahre „viele qualifizierte Bewerber“ vorzufinden. Fast die Hälfte der Unternehmen hat sogar explizit die Sorge, es werde „zu wenig qualifizierte Bewerber“ geben. Im Zusammenspiel von guter wirtschaftlicher Entwicklung und dem demographischem Wandel sind diese Ergebnisse als ein Alarmsignal für einen drohenden Fachkräftemangel zu verstehen.