Lebensmittel-Zeitung

Lebensmittel Zeitung: LZ Karrieretag – Das Recruiting-Event für die Konsumgüterbranche

Ulrike Poley
Ulrike Poley

Wie sieht eine Karriere in der Konsumgüterbranche aus? Welche Berufsmöglichkeiten gibt es? Wie kann man mit der Bewerbung und im Bewerbungsgespräch punkten? Beim siebten LZ Karrieretag der Lebensmittel Zeitung (Deutscher Fachverlag, Frankfurt am Main) haben Studenten und Absolventen die Chance, sich über Einstiegsmöglichkeiten und Karrierewege in der Konsumgüterbranche zu informieren.

Karstadt-Eigentümer Benko greift nach Kaufhof

 

René Benko
René Benko

René Benko nimmt einen neuen Anlauf, Kaufhof zu übernehmen. Nach Informationen der Lebensmittel Zeitung (dfv Mediengruppe) ist der Investor bereits an den Kaufhof-Mutterkonzern Metro und seinen Großaktionär Haniel herangetreten. Der Kaufpreis soll bei 2,5 bis 2,7 Mrd. Euro liegen, das wäre deutlich mehr als bei der letzten Verhandlungsrunde vor drei Jahren.

Ulrike Poley wechselt von StepStone zur dfv Mediengruppe

Ulrike Poley
Ulrike Poley

Ulrike Poley (45) ist seit Anfang Mai 2014 bei der dfv Mediengruppe, Frankfurt am Main, tätig. Als kaufmännische Leiterin des neuen Bereichs „Stellenmarkt und Karriere“ wird sie die bis dato dezentral organisierten Stellenmarkt- und Karriereaktivitäten der größten dfv Publikationen – Lebensmittel Zeitung, TextilWirtschaft und HORIZONT – zusammenfassen. Poley berichtet an dfv Geschäftsführer Holger Knapp.

 

Handelsjobs: ein neues Karrierportal der Lebensmittel Zeitung

Das neue Online-Portal „Handelsjobs“ (www.handelsjobs.de) ist eine Jobsuchmaschine speziell für die Handelsbranche. Mit der Expertise von Lebensmittel Zeitung direkt, dem Fachmagazin für den gesamten Point of Sale aus dem Deutschen Fachverlag, bündelt „Handelsjobs“ offene Stellen im Einzel- und Großhandel, darunter Supermärkte, Discounter, Drogerie- und Baumärkte. Die Stellenangebote richten sich an alle, die direkt im Handel vor Ort arbeiten möchten – vom Azubi über den Fachverkäufer bis hin zum Marktleiter. Mit „Handelsjobs“ wurde ein flächendeckendes Branchenangebot geschaffen, das regional und deutschlandweit das Potenzial an offenen Stellen im Handel abbildet.