Michael Kleinemeier

Veränderungen im BITKOM-Präsidium

  • Neu im BITKOM-Präsidium: Catharina van Delden

    Prof. Dieter Kempf als Präsident bestätigt

  • Berg und Dietz neben Obermann neue Vizepräsidenten
  • Kleinemeier als Schatzmeister wiedergewählt
  • Holz, Illek, van Delden und Wienands rücken ins Präsidium auf
  • Glückwünsche von Minister Rösler

Prof. Dieter Kempf ist als Präsident des Hightech-Verbands BITKOM für eine zweite Amtszeit wiedergewählt worden. Bei der BITKOM-Jahrestagung in Köln wurde der Vorstandsvorsitzende der Datev eG heute einstimmig in seinem Amt bestätigt. Kempf (60) wird damit für weitere zwei Jahre die ITK-Branche in Deutschland vertreten.

Daten sind der wichtigste Rohstoff der digitalen Welt

  • Umsatz mit Big-Data-Lösungen wächst bis 2016 jährlich um 48 Prozent
  • Einsatzmöglichkeiten von der Verkehrssteuerung bis zur Krebstherapie
Michael Kleinemeier, SAP

Hannover. Daten spielen eine immer wichtigere Rolle in der Wirtschaft und bei der Bewältigung großer gesellschaftlicher Herausforderungen. Bei der gleichermaßen sicheren wie sinnvollen Nutzung des explosionsartig wachsenden Datenaufkommens hilft Big Data. Big Data ist eine neue Technologie, mit der große, unzusammenhängende Datenmengen in Echtzeit analysiert werden können. So wurde dank Big Data zum Beispiel das Verkehrsaufkommen in Stockholm um 20 Prozent reduziert, die individuellen Fahrzeiten sind gar auf die Hälfte geschrumpft. Dafür werden jede Sekunde 250.000 Standortdaten von Verkehrsteilnehmern, Video- und Sensorsysteme ausgewertet und zur Verkehrssteuerung eingesetzt. Auch die Verkehrsemissionen wurden so um 20 Prozent verringert. „In Deutschland steckt Big-Data noch in den Kinderschuhen“, sagt Michael Kleinemeier, Mitglied des BITKOM-Präsidiums am Rande der Hightech-Messe CeBIT. „Die gute Nachricht ist: Big Data hat ein enormes Wachstumspotential, gerade in Deutschland.“