Prof. Dr. Dirk Beyer

Anmeldung zum 18. Informatik-Sommercamp der Universität Passau läuft

Prof. Dr. Dirk Beyer, Uni Passau
Prof. Dr. Dirk Beyer, Uni Passau

Mobile Apps entwickeln, Computerspiele und -grafiken entwerfen, Microcontroller programmieren, virtuelle Welten erschaffen: Das 18. Informatik-Sommercamp vom 22. bis 26. Juli an der Universität Passau gibt Schülerinnen und Schülern der Klassen 11 und 12 die Möglichkeit, sich einen Einblick in die Berufsfelder der Informatik und das vorangehende Studium zu verschaffen. Interessierte können sich bis zum 15. April anmelden.

„Informatik ist eine treibende Kraft für den technischen Fortschritt in allen Lebensbereichen. Ohne die Software in Autos, Bankautomaten, Haushaltsgeräten, Kraftwerken und Fabriken funktioniert unser Alltag nicht. Die Universität Passau bildet die dafür dringend gesuchten Fachkräfte qualifiziert aus“, erklärt Prof. Dr. Dirk Beyer, Inhaber des Lehrstuhls für Informatik mit Schwerpunkt Softwaresysteme. „Aber die Entscheidung für den Studiengang Informatik fällt oft schwer. Abiturientinnen und Abiturienten haben ungenaue Vorstellungen vom Informatik-Studium und vom Beruf als Informatikerin und Informatiker“, so Beyer.  Er verspricht: „Auf die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Sommercamps warten eine spannende Projektarbeit und interessante Vorlesungen.“

Informatik-Sommercamp an der Universität Passau: 109 Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland zu Gast

Prof. Dr. Dirk Beyer, Uni Passau
Prof. Dr. Dirk Beyer, Uni Passau

Passau. Vom 26. bis 29. Juli sind an der Fakultät für Informatik und Mathematik der Universität Passau über hundert Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland zu Gast: Anlass ist das 15. Informatik Sommercamp. Die Schüler der Klassen zehn bis dreizehn haben eine Woche lang die Möglichkeit, „Informatikluft zu schnuppern“ und sich einen Eindruck davon zu machen, was es heißt, Informatik zu studieren. Eine öffentliche Abschlusspräsentation findet am Donnerstag, 29. Juli, um 12 Uhr (Hörsaal 13, Gebäude Informatik und Mathematik, Innstraße 33) statt.