Start-up Finanzierung

Bund bremst Start-up-Finanzierung aus

  • Dr. Bernhard Rohleder
    Dr. Bernhard Rohleder

    Gesetzentwurf für Kleinanlegerschutz erschwert Crowdinvesting für Start-ups

  • Neue Obergrenze für Beteiligungen und zusätzliche Bürokratie
  • BITKOM kritisiert Einfluss von Internet-Ausdruckern im Bund

Die Pläne der Bundesregierung für ein neues Gesetz zum Kleinanlegerschutz gefährden die Finanzierung von Start-ups in Deutschland. Darauf weist der Hightech-Verband BITKOM hin. „Der vorliegende Gesetzesentwurf schafft die Gratwanderung zwischen Anlegerschutz und Start-up-Förderung nicht wirklich. Jeder, der in Start-ups oder sogar nur in Ideen investiert, weiß, dass er damit ein hohes Risiko eingeht, sich aber auch enorme Chancen eröffnet“, sagt BITKOM-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder.