Technologiepartnerschaft

Positionen für Führungskräfte: Monster und F.A.Z. kooperieren

  • Marc Irmisch
    Marc Irmisch

    Crossmediale Stellenplatzierung für gezieltes Recruitment von Führungskräften in Deutschland

  • Neue Executive Channels zur gezielten Karriereunterstützung von Führungskräften
  • Hohe Reichweiten und führende Technologie als Basis für die  erfolgreiche Jobvermittlung

 

Führungskräfte sind ein entscheidender Faktor für den Erfolg eines Unternehmens. „Die Suche nach geeigneten Managern wie Geschäftsführern, Vorständen oder auch für die Abteilungsleitung wird zunehmend schwieriger. Das berichten uns unsere Kunden“, erklärt Marc Irmisch, Vice President General Manager CE bei Monster. „Daher freut es uns sehr, jetzt in einer Partnerschaft mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung ein neues Angebot präsentieren zu können. In Zukunft können Unternehmen ihre offenen Vakanzen parallel bei den neuen Executive Channels der F.A.Z. und bei Monster schalten. Sie profitieren dabei von der hohen Reichweite in den relevanten Zielgruppen und der  fortschrittlichen Suchtechnologie. So ist z.B. jeder dritte Monster Nutzer in einer Führungsposition; über 60 Prozent verfügen über einen Hochschulabschluss*. Unser gemeinsames Ziel ist die schnelle, effiziente und vor allem passende Besetzung der Stelle.“