Trendence Awards

Trendence Awards 2020 neu gedacht

Preisverleihung findet am 16. November sowohl online als auch offline statt

Trendence Institut entwickelt erste hybride Award-Verleihung in der HR-Szene – Besonderer Mix ermöglicht eine Ehrung auch in Covid-19 Zeiten 


Berlin, September 2020. Die Trendence Awards 2020 werden zu ersten hybriden Preisverleihung der HR-Szene. Die renommierte Preisverleihung findet wie geplant am 16. November statt. Allerdings unterscheidet sich die diesjährige Veranstaltung stark von den Preisverleihungen der vergangenen Jahre, denn das gastgebende Trendence Institut entschied nun mit Blick auf die aktuelle Corona-Situation, ihr bewährtes Format in einem Mix aus Online- und Offline-Event zu realisieren. Genauer: Während die Verleihung der begehrten Awards virtuell stattfindet, kommen gleichzeitig einige wenige Gäste in Berlin zusammen, um unter Einhaltung aller geltenden Hygieneregelungen die Bekanntgabe der Awards zu moderieren, zu netzwerken und sich zu den wichtigsten Themen rund um die Digitalisierung der HR-Welt auszutauschen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir einen Weg gefunden haben, der die Verleihung der Trendence Awards auch im 13. Jahr ihres Bestehens sichert. Viele Projekte, die wir in den letzten Jahren ausgezeichnet haben, wurden zu Leuchtturm-Projekten, die die HR-Szene in Deutschland entscheidend vorangebracht haben. Uns war es wichtig, derartige Konzepte auch in diesem Jahr zu identifizieren und ihnen die Anerkennung zu verleihen, die sie unbedingt verdienen“, so Robrindo Ullah, Geschäftsführer von Trendence 

Projekte können noch bis zum 25. September eingereicht werden
In diesem Jahr werden neun Trendence-Awards vergeben. Vier davon sind der Rubrik „Recruiting“ gewidmet, drei gehen an Projekte im Employer Branding Umfeld und ein Award wird in der Kategorie „HR Data & Analytics“ verliehen. In allen drei Kategorien geht es in erster Linie um Daten getriebene Projekte, die sich durch ihre digitale Herangehensweise von anderen abheben. Unternehmen und Agenturen, die hier besondere Benchmarks gesetzt haben, können sich nach wie vor bewerben – Bewerbungsschluss ist am 25. September. Am 14. Oktober wird dann die Shorts List veröffentlicht, die die fachkundige Jury für die Endausscheidung am 16. November nominiert. Alles rund um die Teilnahmebedingungen finden interessierte Arbeitgeber und Gäste unter www.trendenceawards.com

„Covid-19 hat die komplette HR-Event-Szene in diesem Jahr hart getroffen. Nachdem zahlreiche Messen und kleinere Events abgesagt werden mussten, haben natürlich auch wir lange überlegt, wie wir reagieren. Einerseits wollten wir auf keinen Fall ein gesundheitliches Risiko für uns und unsere Gäste eingehen, auf der anderen Seite aber auch die bereits zahlreich eingereichten Projekte honorieren. Daher haben wir uns nun für ein Format entschieden, das diesen schwierigen Zeiten entspricht und bei Bedarf noch angepasst werden kann“, so Robindro Ullah.

Über Trendence
Die Trendence Institut GmbH steht seit 20 Jahren für Data Driven Talent Acquisition. Das unabhängige Beratungs- und Marktforschungsunternehmen versorgt Arbeitgeber mit hochwertigen Daten von über vier Millionen Befragten. Mit den Trendence Studien liefert der Marktführer im Bereich Data Driven HR Management allen Unternehmen wertvolle Insights bei anstehenden strategischen und operativen Entscheidungen im Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting sowie weiteren HR-Disziplinen. Neben den jährlich erscheinenden Barometerstudien und Arbeitgeber-Rankings setzt Trendence auch individuelle Studien für internationale Konzerne, Mittelstand, Start-ups und öffentliche Institutionen um. Die Zertifizierungen für Ausbildungs- und Traineeprogrammen von Arbeitgebern komplettieren das Angebot der Trendence Institut GmbH.