Ulrich Weber

Personalwechsel: Hello and Good Bye bei UBS und DB

Martin Blessing

Autor: Bernd Gey, Personalintern

Veränderungen in der Konzernleitung von UBS
Martin Blessing, zurzeit President Personal & Corporate Banking und President UBS Switzerland, wird zum 1.1.2018 President Wealth Management. Blessing führt das Geschäft von UBS in der Schweiz seit September 2016. Bevor er zu UBS stiess, verbrachte Blessing 15 Jahre im Vorstand der Commerzbank, die Hälfte davon als dessen Vorsitzender. Er tritt die Nachfolge von Jürg Zeltner an, der Ende 2017 aus der Konzernleitung zurücktreten und 2018 aus dem Unternehmen ausscheiden wird. Zeltner war die letzten neun Jahre als Konzernleitungsmitglied für das Wealth-Management-Geschäft von UBS ausserhalb Nordamerika verantwortlich.

Demografiewandel für Gourmets

Dr. Rüdiger Grube
Dr. Rüdiger Grube

Das Thema „Demografiewandel“ ist eigentlich schon nach allen Regeln der Rethorik durchgekaut – und nur wenig neue Aspekte kommen hinzu. Nun offenbart Rüdiger Grube, der Chef der Deutschen Bahn im Interview mit der WELT am Sonntag, daß man sich durch einen solchen Klassiker der Personalpolitik doch überraschen lassen kann. Man sollte diesen Kommentar wie ein Gourmet ganz langsam kauen und in kleinen Häppchen herunterschlucken, um die Geschmacksnote dieses Teufelsbraten so lange wie möglich zu genießen. Die Personalsituation am Bahnhof Mainz eskalierte, als es infolge von Urlaubsabwesenheit und Krankmeldungen von insgesamt neun Fahrdienstleitern zum Fahrplan-Chaos kam.

Deutsche Bahn und Bundesagentur für Arbeit gehen neue Wege bei der Vermittlung von Arbeitssuchenden

Ulrich Weber, Vorstand Personal DB AG (Foto: Ralf Kranert)

Nürnberg. Deutsche Bahn und Bundesagentur für Arbeit (BA) gehen künftig neue Wege, um Personal zu gewinnen und Arbeitssuchende zu vermitteln. Dazu unterzeichneten Raimund Becker, Vorstand Arbeitslosenversicherung der BA, und DB-Personalvorstand Ulrich Weber eine bundesweite Kooperationsvereinbarung. Sie umfasst eine engere Zusammenarbeit bei der Suche und Vermittlung von Arbeits- und Nachwuchskräften. BA und DB verabredeten, sich regelmäßig über den aktuellen Personalbedarf und Trends am Arbeitsmarkt zu informieren. Ziel ist, Schüler, Berufserfahrene und benachteiligte Gruppen am Arbeitsmarkt erfolgreich zu vermitteln, frühzeitig zu qualifizieren und damit dem steigenden Fachkräftebedarf bei der Deutschen Bahn entgegenzuwirken.

Deutsche Bahn und Bundesagentur für Arbeit verstärken Kooperation

Heinrich Alt, Bundesagentur für Arbeit

Nürnberg. Die Deutsche Bahn (DB) und die Bundesagentur für Arbeit (BA) machen sich gemeinsam stark dafür, alle Potenziale des Arbeitsmarktes auszuschöpfen. DB-Personalvorstand Ulrich Weber und Heinrich Alt, Vorstand der BA, ziehen eine positive Bilanz der bisherigen Zusammenarbeit: Das Dortmunder Pilotprojekt zur Qualifizierung von Langzeitarbeitslosen wird jetzt auch in Köln durchgeführt.