Artikel-Schlagworte: „Variable Vergütung“

Vergütung von Geschäftsführern steigt stärker als Gehälter ihrer Mitarbeiter

Arne Sievert

Kienbaum analysiert Gehälter von Geschäftsführern, Führungskräften und Spezialisten im Vergleich

  • Die Gehälter steigen auf allen Hierarchieebenen.
  • Je höher die Verantwortung, desto größer ist der variable Anteil am Gesamtgehalt.
  • Die Pharmabranche zahlt die höchsten Gehälter.

Die Gehälter deutscher Geschäftsführer steigen in diesem Jahr stärker als die ihrer Mitarbeiter: Um durchschnittlich 3,3 Prozent heben die Unternehmen die Saläre ihrer Geschäftsführer im Vergleich zum Vorjahr an, ergeben drei aktuelle Studien von Kienbaum. Die Gehälter der Führungskräfte auf den Ebenen unterhalb der Geschäftsführung steigen mit 3,2 Prozent fast genauso stark. Bei den Fachkräften ist die Steigerungsrate mit 2,8 Prozent etwas geringer, so die Studien der Personal- und Managementberatung Kienbaum.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Kienbaum-Studie zur Vergütung in IT-Funktionen: Wettbewerb um die besten ITler lässt Gehälter steigen

  • Julia Zmitko

    Julia Zmítko

    Spitzenverdiener sind IT-Leiter und IT-Security-Manager

  • Chemiebranche zahlt ITlern am meisten
  • Nachhaltiger Unternehmenserfolg wird selten mit Bonus belohnt

Die Gehälter von ITlern in Deutschland entwickeln sich weiter positiv: IT-Führungskräfte verdienen 3,1 Prozent mehr als im Vorjahr, Fachkräfte in der IT sogar 3,6 Prozent. Das zeigt eine aktuelle Studie der Beratungsgesellschaft Kienbaum. „Generell hält der Trend der jährlichen regulären Entgelterhöhung an. Es zeichnet sich jedoch ab, dass gerade cloud- und innovations-intensive Rollen einem härter werdenden Wettbewerb unterzogen sind. Traditionelle IT-Rollen werden mehr und mehr mit komplexen Steuerungsinhalten und sich verkürzenden Innovationsintervallen konfrontiert, so dass gerade in diesem Umfeld eine steigende Vergütungsdynamik zu erwarten ist“, sagt Julia Zmítko, Vergütungsexpertin bei Kienbaum in Frankfurt.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Kienbaum-Vergütungsreport „Leitende Angestellte 2010“: Leitende Angestellte: Keine großen Gehaltssprünge

Christian Näser, Kienbaum

Christian Näser, Kienbaum

Gummersbach.  Die Gehälter der Leitenden Angestellten in Deutschland sind im Vergleich zum Vorjahr um 2,3 Prozent gestiegen. Dies ist mehr als erwartet. Hatten die Unternehmen doch im Vorjahr von 2009 auf 2010 eine Nullrunde prognostiziert. In diesem Jahr sind die Unternehmen bei den erwarteten Gehaltserhöhungen zurückhaltend. Prognostiziert werden Grundgehaltserhöhungen zwischen ein und zwei Prozent. Durchschnittlich 97.000 Euro verdienen Leitende Angestellte der zweiten Ebene, während ihre Kollegen auf der ersten Ebene unterhalb der Geschäftsführung Jahresgesamtbezüge in Höhe von 132.000 Euro erhalten.

Diesen Beitrag weiterlesen »

cw1