60 Prozent mehr Studierende in neuer Executive MBA-Klasse an der ESMT

Neue EMBA-Klasse startet mit 50 Teilnehmern aus 17 Ländern – Studierende mit durchschnittlich 10 Jahren Arbeitserfahrung

Nick Barniville, MBA-Director, ESMT
Nick Barniville, MBA-Director, ESMT

Berlin. ESMT European School of Management and Technology begrüßt heute die neue Klasse des fünften Jahrgangs ihres Executive MBAs (EMBA) in Berlin. Mit 50 Teilnehmern handelt es sich dabei um die bisher größte Klasse des EMBA-Programms seit seiner Einführung 2007. Diese Entwicklung ist Teil des erfolgreichen Wachstums der ESMT, die 2011 beim Executive Education Ranking der Financial Times den 17. Platz weltweit erreichte. Die neuen Studierenden kommen aus 17 Ländern und stärken das internationale Profil der ESMT. In der Klasse 2011-2013 sind Teilnehmer aus Europa, Nordamerika, Russland, Südafrika, Indien, Malaysia und China vertreten.


„Wir freuen uns sehr über die positive Entwicklung unseres EMBA in diesem Jahr. Das Wachstum ist auch den Empfehlungen erfolgreicher EMBA-Absolventen zu verdanken, die zeigen, was für einen großen Einfluss der EMBA für eine erfolgreiche Karriere haben kann. Wir sind besonders zufrieden mit der Vielfältigkeit unserer neuen Klasse, sowohl in Hinblick auf Nationalitäten als auch Unternehmensbereiche, aber noch ein wenig enttäuscht über den Anteil von Frauen“, sagt Nick Barniville, MBA Director an der ESMT.

 

Die neun Frauen und 41 Männer der Klasse 2011-2013 sind durchschnittlich 35 Jahre alt und haben 10 Jahre Berufserfahrung. Einige Teilnehmer des ESMT EMBA-Programms arbeiten bei multinationalen Unternehmen wie Allianz, Bayer, Bosch, Daimler, Deutsche Bank, E.ON, J.D. Power and Associates, KPMG, Lufthansa, MAN, ThyssenKrupp sowie Parker Hannifin, Pfizer, SAP und der Unicredit Hypovereinsbank. Andere Teilnehmer repräsentieren mittelgroße Firmen wie Riverland, Russian Regent Holding sowie die Vereinten Nationen und bringen ihre Erfahrungen mit Entrepreneurship und NGOs in die Diskussionen im Hörsaal ein. „Die Fakultät der ESMT freut sich, mit dieser sehr internationalen und vielfältigen Gruppe erfahrener Manager zusammenzuarbeiten und sie während des Studiums in Phasen des Lernens, der Entwicklung und Selbstreflektion zu begleiten“, kommentiert Zoltán Antal-Mokos, Dean of Degree Programs an der ESMT.

 

Während des 21-monatigen berufsbegleitenden Studiums erwerben die Studenten Qualifikationen, um als Führungskraft in internationalen Märkten erfolgreich zu arbeiten. Der Studienplan besteht aus einer Kombination von Präsenzmodulen, eLearning-gestütztem Selbststudium sowie einem zweiwöchigen Auslandsseminar. Schwerpunkte des Studiums an der ESMT sind verantwortliches und nachhaltiges Leadership, europäische Wettbewerbsfähigkeit und Technologiemanagement. Das Programm wurde von der Association of MBAs und FIBAA akkreditiert.
Mehr Informationen zum Programm finden Sie hier: www.esmt.org/emba

Über ESMT

ESMT European School of Management and Technology wurde im Oktober 2002 auf Initiative von 25 führenden globalen Unternehmen und Verbänden gegründet. Die internationale Business School bietet Vollzeit- und berufsbegleitende Executive MBA-Programme sowie Management-Weiterbildung. ESMT konzentriert sich auf drei Schwerpunkte: verantwortungsvolles und nachhaltiges Leadership, europäische Wettbewerbsfähigkeit und Technologiemanagement. Zusätzlich bietet die Business School eine interdisziplinäre Plattform zwischen Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. ESMT ist eine staatlich anerkannte private wissenschaftliche Hochschule mit Sitz in Berlin und einem zweiten Campus in Schloss Gracht bei Köln. www.esmt.org

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.