Gute Freunde kann niemand trennen

stellenanzeigen.de-Umfrage: 72 Prozent der Deutschen freuen sich über eine angenehme Arbeitsatmosphäre in ihrem Büro

Dr. Peter Langbauer

München. Deutsche Mitarbeiter sind gute Kollegen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage von stellenanzeigen.de, eine der bekanntesten Online-Jobbörsen in Deutschland, für die bundesweit mehr als 400 Fach- und Führungskräfte befragt wurden. Demnach behauptet fast ein Drittel der Teilnehmer (30 Prozent), sich im Kollegenkreis des derzeitigen Arbeitgebers ausgesprochen wohl zu fühlen. Weitere 42 Prozent bezeichnen ihr Verhältnis zu den Arbeitskollegen zwar als nicht perfekt, im Großen und Ganzen aber als überwiegend intakt. Lediglich 28 Prozent der Befragten beklagen indes eine schlechte Arbeitsatmosphäre an ihrem Arbeitsplatz.

 

Motivationsfaktor Arbeitsatmosphäre

Die Motivation von Mitarbeitern hängt wesentlich von der Arbeitsatmosphäre unter Kollegen ab. Erst im März dieses Jahres hatte das Gallup-Institut eine internationale Studie zur emotionalen Bindung von Mitarbeitern an ihren Arbeitgeber vorgestellt. Ein Ergebnis dabei: Unangenehme Kollegen und Büroklatsch sind Hauptfaktoren für gesteigerten Stress im Job und damit für geringere Motivation am Arbeitsplatz. Die stellenanzeigen.de-Studie zeigt, dass diesbezüglich in vielen Unternehmen bereits eine stressfreie Umgebung herrscht. Immerhin 28 Prozent der Arbeitnehmer beklagen aber immer noch das Gegenteil, was schnell zu einem Jobwechsel führen kann – in Zeiten des fortschreitenden Fachkräftemangels eine Gefahr für viele Unternehmen, die es sich nicht leisten können, gefragte Spezialisten zu verlieren.

 

„Die Ergebnisse unserer Umfrage sind zunächst einmal ermutigend, weil viele Arbeitnehmer offenbar in einer positiven Umgebung ihrem Job nachgehen. Das sind gute Voraussetzungen für Arbeitgeber, um Mitarbeiter zu halten. Unternehmen, die hinsichtlich der Arbeitsatmosphäre allerdings ein Problem haben, sollten schnell gegensteuern, sonst wechseln verdienstvolle Mitarbeiter zum Wettbewerb, wo die Bedingungen diesbezüglich vielleicht besser sind“, so Peter Langbauer, Geschäftsführer bei stellenanzeigen.de.

Die Ergebnisse der Umfrage können hier abgerufen werden.

 

 

Über stellenanzeigen.de

Mit mehr als 610.000 registrierten Usern gehört stellenanzeigen.de zu den führenden Online-Stellenbörsen für Fach- und Führungskräfte in Deutschland. Die besondere Stärke von stellenanzeigen.de ist das Drei-Säulen-Konzept: Die Online-Stellenbörse kombiniert die allgemeine Plattform www.stellenanzeigen.de mit zielgruppenspezifischen Online-Kanälen sowie Print- und Online-Medien der Kooperationspartner. Dazu gehören sowohl Tageszeitungen als auch Fachmedien..

 

Kontakt:

www.stellenanzeigen.de

stellenanzeigen.de GmbH & Co. KG

Stefan Barislovits
Rablstr. 26

81669 München

 

Tel.: 089-651076-226

E-Mail: presse@stellenanzeigen.de

 

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.