Monster Umfrage zeigt: Romanzen am Arbeitsplatz teils akzeptiert

  • 26 Prozent der deutschen Teilnehmer finden Romanzen absolut akzeptabel
  • 29 Prozent können sich damit nicht anfreunden

Wo die Liebe fällt, kann man nicht wissen, und auch nicht, was die Kollegen von Romanzen bei der Arbeit halten. Daher hat das Karriereportal Monster bei seinen Nutzern in Deutschland und Österreich nachgefragt und die Ergebnisse zeigen, dass in Deutschland insgesamt 20 Prozent Romanzen grundsätzlich akzeptabel finden; 26 Prozent finden es sogar absolut in Ordnung. Die österreichischen Teilnehmer sind etwas zurückhaltender – nur neun Prozent finden Beziehungen zwischen Kollegen absolut akzeptabel. Dennoch hat die große Mehrheit nichts dagegen. Das sieht in Deutschland anders aus. Hier votiert fast ein Drittel gegen Romantik am Arbeitsplatz und somit über doppelt so viele Teilnehmer wie in Österreich.

Die Ergebnisse im Überblick

Wie stehen Sie zu Romanzen am Arbeitsplatz? 

  • Finde ich absolut akzeptabel Deutschland (26%) Österreich (9%)
  • Finde ich akzeptabel Deutschland (20%) Österreich (64%)
  • Neutral  Deutschland (25%) Österreich (16%)
  • Finde ich überhaupt nicht akzeptabel Deutschland (29%) Österreich (11%)

 

Nur die Liebe zählt? Tipps für verliebte Arbeitnehmer

– Ruhig Blut: Auch wenn das Herz zum Bersten schlägt, warten Sie mit der großen Verkündigung vor den Kollegen. Prüfen Sie erst, ob die Gefühle von Dauer sind, oder ob es sich nur um eine kurze Schwärmerei handelt.

– Erste Schritte besser offline: Besser persönlich flirten, anstatt E-Mails zu versenden – das schützt auch die eigene Privatsphäre.

– Nie mit dem Chef: Beförderung dank Chef-Beziehung? Wer diesem Vorurteil vorbeugen will, versucht die Abteilung zu wechseln. Die große Liebe lässt sich nicht verbieten, aber ein wenig Distanz erleichtert allen die Zusammenarbeit.

– Diskretion ist alles: Wer nicht zum Flurgespräch werden möchte, wahrt Diskretion und gibt nicht zu viel Privates preis. Das gilt auch für Händchenhalten im Aufzug und den Abschiedskuss nach dem Meeting. Ihre Kollegen werden es Ihnen danken.

 

chart_Monster_Romanze am Arbeitsplatz_2015_Infografik_Monster

Weitere hilfreiche Tipps inklusive Videomaterial finden sich im Karriere-Journal auf Monster.de:

http://karriere-journal.monster.de/Beruf-Recht/Chef-Kollegen/liebe-am-arbeitsplatz/article.aspx

 

Methode der Monster-Umfrage

246 Arbeitnehmer aus Deutschland und 127 Arbeitnehmer aus Österreich haben vom 19.01.-01.02.2015 an der Online-Umfrage teilgenommen. Bei der Auswertung wurde nur eine Stimme pro User berücksichtigt. Das Karriereportal Monster führt in regelmäßigen Abständen Befragungen auf lokalen und globalen Webseiten des Unternehmens zu Themen rund um Arbeitsplatz und Karriere durch. Diese Befragungen sind nicht repräsentativ, sondern spiegeln die Meinung der Nutzer von Monster wider.

 

Über Monster Deutschland:

Monster, www.monster.de, ist das bekannteste private Online-Karriereportal in Deutschland* mit einem umfassenden Service- und Informationsangebot rund um Beruf und Karriere. Monster bringt Arbeitgeber und qualifizierte Arbeitskräfte auf allen Karrierestufen zusammen und bietet Jobsuchenden passgenaue Unterstützung für die individuelle Karriereplanung. Dabei entwickelt und nutzt Monster fortschrittlichste Technologien im Bereich Digital, Social und Mobile. Als Internet-Pionier agiert Monster in über 40 Ländern. Seit der Gründung 1994 haben sich insge-samt weltweit über 200 Millionen Nutzer registriert. Firmensitz der Monster Worldwide Deutsch-land GmbH ist Eschborn bei Frankfurt/Main. Die Monster Worldwide Deutschland GmbH ist ein Tochterunternehmen der Monster Worldwide Inc. mit Sitz in New York. Um mehr über mons-ter.de zu erfahren, besuchen Sie die Website www.monster.de. Informationen über Monster Worldwide, Inc. (NYSE: MWW), finden Sie unter http://about-monster.com.

* Nielsen Studie, Juni 2013

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.