Horror im IT-Recruiting – Wie get in IT dieses Problem löst

Rainer Weckbach
Rainer Weckbach

Horror im IT-Recruiting? Muss nicht sein, denn das spezialisierte Jobportal get in IT bringt Unternehmen und IT-Experten zusammen.

Informatiker sind die VIPs auf dem Arbeitsmarkt und immer mehr Betriebe haben Schwierigkeiten, ihren IT-Nachwuchs zu sichern. Nur wer frühzeitig auf sich aufmerksam macht, kann angehende IT-Experten für sich gewinnen und langfristig an das Unternehmen binden.

 

 

Die HR-Experten Jannis Tsalikis und Ralf Junge sprachen mit Geschäftsführer Rainer Weckbach über Herausforderungen im IT-Recruiting und die Pläne des Unternehmens:

 

 

 

 

Was macht get in IT anders? Das Interview in der Kurzfassung:

Es gibt bereits hunderte Jobbörsen – warum get-in-IT.de?

 

  • „Die Antwort darauf haben uns die IT-Nachwuchskräfte selbst gegeben. In vielen Gesprächen hat sich herausgestellt, dass junge ITler nur sehr wenige potentielle Arbeitgeberalternativen kennen. Offenbar erreichen die herkömmlichen Jobportale genau diese Zielgruppe nicht. Vor diesem Hintergrund ist die Idee zu get in IT entstanden.”

  • „Einerseits geben wir einen einzigartigen Marktüberblick, indem wir alle Einstiegsoptionen, die in Deutschland von Unternehmen angeboten werden, auf get in IT aggregieren. Auf der anderen Seite entsprechen wir mit unseren redaktionellen Inhalten dem Informationsbedürfnis der IT-Berufseinsteiger, die sich mehr berufliche Orientierung wünschen.”

 

Was war die größte Herausforderung bei der Unternehmensgründung?

  • „Das klassische Henne-Ei-Problem: Bei unserem Start im September 2012 standen wir vor der Herausforderung, zeitgleich die jungen ITler, aber auch die Arbeitgeber für get in IT zu begeistern.“

  • „Heute informieren sich bei uns etwa 20.000 junge ITler monatlich über Ihren Einstieg in die Arbeitswelt. Insofern ist es auch für Unternehmen spannend, diese sehr spezifische Reichweite für sich zu nutzen, um in das Bewusstsein dieser Zielgruppe zu gelangen”.

 

Wie sehen die Pläne für 2015 aus?

 

  • „Im Jahr 2015 steht die Weiterentwicklung unseres Designs im Mittelpunkt. Die Optimierung auf mobile Endgeräte wird uns vor allem in der ersten Jahreshälfte beschäftigen.”

  • „In der zweiten Jahreshälfte wird es darum gehen, neue Use Cases zu entwickeln, um ganz neue Nutzenpotentiale zu erschließen – sowohl für die jungen ITler als auch für die Arbeitgeber.”



Kontakt:

get in GmbH

Siegburger Straße 215 | 50679 Köln

 

Telefon    +49 / 221 / 998991-972

Fax         +49 / 221 / 998991-99

 

Email      deborah.liebig@get-in-IT.de

 

Web        www.get-in-IT.de


 

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.