FOOD SERVICE: Neuer Internetauftritt für die gastronomischen Titel der dfv Mediengruppe

Boris Tomic

Ab heute bündeln „foodservice“, „FoodService Europe & Middle East“ sowie „gv-praxis“ (dfv Mediengruppe) ihr Online-Angebot auf dem Portal „FOOD SERVICE“ unter www.food-service.de. Der bisherige Auftritt unter „cafe-future.net“ wird damit abgelöst. „Übersichtlich, nutzerfreundlich, zeitgemäß. Und mit der gewohnt hohen Kompetenz der Fachredaktionen“, beschreibt Boris Tomic, Chefredakteur von foodservice, die neue Webseite. „Mit dem neuen Online-Auftritt im Responsive Design wollen wir unseren Lesern immer und überall Zugriff auf die neuesten Informationen aus der Branche bieten – egal, ob am Rechner, Tablet oder Handy. Damit sie nichts mehr verpassen, was in der Welt der Profi- und Gemeinschaftsgastronomie passiert“, ergänzt Burkart Schmid, Chefredakteur von gv-praxis.

Weil Bilder manchmal mehr als Worte sagen, sind die Bildergalerien dabei komplett neu gestaltet worden. Groß, übersichtlich und bildgewaltig werden auf FOOD SERVICE Impressionen von Events und Inspirationen aus Restaurants präsentiert. Auch das Artikel-Layout wurde verbessert. An geeigneten Stellen ergänzen Bildergalerien, Infografiken, Videos oder Social-Media-Postings den Text.

Damit Interessierte schnell finden, was sie suchen, ist die Navigation vereinfacht worden. So lässt sich schnell sehen, was in Märkten, für das Management oder auf der internationalen Bühne gerade wichtig ist. In der neuen Rubrik „Praxis“ sind Geschichten und Themen, die für den Arbeitsalltag besonders relevant sind, nachzulesen. Dazu zählen etwa aktuelle Gerichtsurteile oder Service-Ratgeber. In der neuen Kategorie „Store Checks“ werden zudem in unterhaltsamen Bildergalerien die neuesten Innovationen in Restaurants aufgezeigt. Von den Snackspezialisten bis zur High-Class-Gastro – hier gibt es konkrete Eindrücke vieler Betriebstypen.

Abonnenten genießen zusätzlich im neuen Nutzerbereich nun schnellen Zugriff auf exklusive Inhalte. Dazu gehören neben den E-Papers spannende Interviews oder umfangreiche Branchen-Rankings.

Auch mit der Printausgabe präsentiert sich „foodservice“ bereits seit Februar optisch und inhaltlich aufgefrischt. „Wir wollen den Lesern mehr Genuss bei der Lektüre bieten“, so Tomic. „Wir läuten damit die neue Generation von Fachmagazinen ein, die den veränderten Lesegewohnheiten und den mit den Jahren immer weiter gewachsenen Ansprüchen an das Layout Rechnung trägt.“

Die dfv Mediengruppe mit Sitz in Frankfurt am Main gehört zu den größten konzernunabhängigen Fachmedienunternehmen in Deutschland und Europa. Mit ihren Töchtern und Beteiligungen publiziert sie über 100 Fachzeitschriften, die ihre Leser im Beruf und ihrem Geschäft erfolgreicher machen. Viele der Titel sind Marktführer in  wichtigen Wirtschaftsbereichen. Das Portfolio wird von über 100 digitalen Angeboten sowie 400 aktuellen Fachbuchtiteln ergänzt. Über 140 kommerzielle Veranstaltungen, wie Kongresse und Messen, bieten neben Informationen auch die Gelegenheit zu intensivem Netzwerken. Die dfv Mediengruppe beschäftigt 990 Mitarbeiter im In- und Ausland und erzielte 2016 einen Umsatz von 146,7 Millionen Euro.

 

foodservice ist das führende Fachmagazin für professionelle Gastronomie in Deutschland, der Schweiz und Österreich. Die 1982 gegründete Zeitschrift berichtet primär aus betriebswirtschaftlicher Perspektive über Schwerpunktthemen wie Management und Marketing, Systeme und Prozesse sowie Technik und Design. Über den englischsprachigen Schwestertitel FoodService Europe & Middle East analysiert die Redaktion zudem zweimonatlich die Entwicklungen und Trends aus den USA, Europa und Asien.
 
gv-praxis ist eine der führenden Wirtschaftsfachzeitschriften für professionelle Gemeinschaftsgastronomie – auch über die Grenzen Deutschlands hinaus. Redaktionelle Schwerpunkte liegen bei aktuellen Managementthemen, Fallstudien und eigenen Marktanalysen in den Segmenten Business, Care und Education.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.